logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Junge sammelt 830 Euro in 2 Jahren für Fahrrad, und schenkt der alten Dame, die er gerade getroffen hat, den gesamten Betrag – Story des Tages

Ankita Gulati
12. Juli 2022
20:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein kleiner Junge sparte zwei Jahre lang, um sich sein Traumfahrrad zu kaufen. Er dachte, mit Geld könne man alles auf der Welt kaufen. Eines Tages traf er eine alte Dame, die ihm klar machte, dass es etwas Wertvolleres als Reichtum gibt.

Werbung

Drittklässler Tobias Wagner, 7, hatte nie die besten Sachen zum Spielen. Sein Vater verkaufte alte Gebrauchtwagen, während seine Mutter in einem örtlichen Kindergarten unterrichtete. Die Eltern des Jungen arbeiteten sehr hart für ihren Lebensunterhalt, deshalb wollten sie, dass er schon in jungen Jahren den Wert des Geldes lernte.

Aber Tobias' kindliche Wünsche überwältigten ihn. Er beneidete seinen besten Freund Erik um die teuren Geschenke seiner Eltern. Erik hatte vor kurzem ein teures Fahrrad bekommen, sehr zu Tobias' Frust.

Tobias wollte ein neues Fahrrad, aber seine Eltern weigerten sich, ihm eines zu besorgen. | Quelle: Pixabay

Tobias wollte ein neues Fahrrad, aber seine Eltern weigerten sich, ihm eines zu besorgen. | Quelle: Pixabay

Werbung

Tobias hatte schon lange von so einem geträumt und jedes Mal, wenn er sein altes Fahrrad ansah, war er sauer. Es war zu klein und abgenutzt für ihn. Seine Eltern weigerten sich, ihm ein neues Fahrrad zu kaufen, weil sie kein Geld für etwas verschwenden wollten, das Tobias bereits hatte.

Eines Tages fasste der Junge den Mut, das Fahrrad zu verlangen. Aber die Dinge wurden sauer, als er seinen Eltern drohte, dass er nicht essen würde, bis sie zustimmten ...

Tobias' Vater, Peter Wagner, weigerte sich trotz Tobias' Bitten, ihm das teure Fahrrad zu kaufen. Aber er machte einen Vorschlag, der Tobias' Interesse weckte. “Du kannst das Fahrrad bekommen, wenn du dafür sparst”, sagte Peter.

Werbung

“Aber bist du sicher, dass du dein Geld opfern willst? Es wird noch zwei Jahre dauern, bis du das Geld sparen kannst, wenn du dein Fahrrad haben willst?”

Entschlossenheit flammte in Tobias auf. Er beschloss, jeden Tag Geld von seinem Taschengeld beiseite zu legen, um den Betrag aufzubringen, den er für den Kauf seines Traumrads benötigte. Er brauchte ungefähr 600 Euro für das Fahrrad und die Fahrradausrüstung.

Jeden Tag sorgte der kleine Junge dafür, dass er etwas Geld auf seine Ersparnisse legte. Er gab kaum einen Cent von seinem Taschengeld aus, um mehr zu sparen. Er hatte ein Sparschwein, in das er jede Münze, die er gespart hatte, fallen ließ.

Werbung
Tobias bewahrte all seine täglichen Ersparnisse in einem Sparschwein auf. | Quelle: Pixabay

Tobias bewahrte all seine täglichen Ersparnisse in einem Sparschwein auf. | Quelle: Pixabay

Inzwischen war Tobias oft neidisch auf die teuren Geburtstagsgeschenke seiner Freunde. Sein bester Freund Erik hatte zu seinem 9. Geburtstag ein verbessertes Fahrrad bekommen, besser als das teure, das er schon hatte. Es ärgerte Tobias, weil er immer noch Geld sparte, um sein Traumrad zu bekommen.

Werbung

An seinem 9. Geburtstag bekam Tobias von seinen Eltern ein neues Buntstiftset geschenkt, aber er war nicht erfreut und konzentrierte sich stark auf den Tag, an dem er sein Sparschwein zerbrechen und das gesparte Geld zählen würde.

Der Tag kam schließlich zwei Monate, nachdem er 9 geworden war.

"Endlich kann ich mein Fahrrad holen!", rief Tobias aus, als er das Sparschwein auf den Boden fallen ließ.

Die Keramikfigur zerbrach in mehrere Teile und gab dem aufgeregten Jungen einen Einblick in sein Vermögen.

Zwei Jahre später erntete Tobias die Früchte seiner hart erarbeiteten Ersparnisse. | Quelle: Pexels

Zwei Jahre später erntete Tobias die Früchte seiner hart erarbeiteten Ersparnisse. | Quelle: Pexels

Werbung

"828 € ... 829 €... und 830 €!", rief der Junge freudig, als er das letzte bisschen Geld aus seinem Sparschwein zählte. Tobias war überrascht, denn er hatte mehr als die 600 € gespart, die er angestrebt hatte! Er legte das Geld in seinen Schrank und lehnte sich zurück, während er darüber nachdachte, wie bald er sein Traumfahrrad fahren würde.

Tobias bat seinen Vater, viel im Internet zu suchen und in Geschäften nach dem Fahrrad zu suchen, aber er war unzufrieden. Das, was er wollte, war ein Trailrider-Fahrrad, das rund 539 Euro kostete und nicht vorrätig war.

"Es sollte in einer Woche wieder aufgefüllt werden, mein Sohn!", versicherte ein Verkäufer Tobias im Laden. "Bitte besuchen Sie uns nächste Woche wieder!" Der Junge war begeistert, denn er war nur noch eine Woche von seinem Traumfahrrad entfernt.

Werbung

An diesem Abend begleitete ein aufgeregter Tobias seinen Vater zum Supermarkt, um Lebensmittel einzukaufen. Er wartete mit ihm in der Schlange an der Kasse, als ihm eine alte Frau mit einem kleinen Mädchen im Rollstuhl auffiel.

Nichts schien falsch zu sein, bis sie den Laden verließen. Tobias stieg in sein Auto und sah, wie die alte Dame ihre Einkäufe auf der Straße abstellte. Sie sah hilflos aus, und da sie den Rollstuhl des kleinen Mädchens hielt, konnte sie sie nicht hochheben.

Tobias hatte Mitleid mit einer alten Dame, die einen Rollstuhl schob und dabei ihre Taschen trug. | Quelle: Pixabay

Tobias hatte Mitleid mit einer alten Dame, die einen Rollstuhl schob und dabei ihre Taschen trug. | Quelle: Pixabay

Werbung

Tobias fand die Situation alarmierend. Fahrzeuge rasten an der Frau und ihrer Enkelin vorbei. Er stürzte aus seinem Auto und ging auf die Frau zu, um ihr zu helfen.

"Hey, lass mich dir helfen ... Wo ist dein Auto?", fragte er die Frau, die Barbara hieß.

Die Frau sagte ihm, dass sie auf der anderen Straßenseite wohnten und kein Auto hätten. Tobias fühlte sich schlecht, weil sie eine Menge Dinge zu tragen hatte. Gleichzeitig musste sie den Rollstuhl schieben.

“Ich werde dir helfen … ich werde sie für dich tragen”, sagte er.

Peter beobachtete dies von seinem Auto aus und lächelte. Er war stolz auf Tobias und ging, weil ihr Haus nicht weit von dort entfernt war.

Werbung

Unterwegs fing die Enkelin der Frau, Carmen, an zu weinen. Tobias war verblüfft, und als er sie nach dem Grund fragte, enthüllte sie eine erdrückende Wahrheit, die ihm klar machte, dass Geld nicht alles war.

Tobias eilte herbei, um der alten Frau zu helfen. | Quelle: Pexels

Tobias eilte herbei, um der alten Frau zu helfen. | Quelle: Pexels

Werbung

“Wenn mein Rollstuhl und meine Operation nicht nötig wären, hätten wir immer noch das Auto meines Opas”, schluchzte Carmen, “Oma hat es verkauft, und wir müssen jetzt leiden.”

Der Junge sah Barbara entsetzt an. "Warum hast du dein Auto verkauft, wenn es jetzt wirklich hilfreich gewesen wäre?", fragte er sie.

Die Frau bekam Tränen in den Augen und sagte, sie habe kein Geld für Carmens Operation.

“Sie hat sich bei einem Autounfall das Bein verletzt. Ihre Eltern sind dabei gestorben, aber ich bin froh, dass sie überlebt hat … Sie ist die einzige, die ich habe … Dieses alte Auto war mir nicht so wichtig.”

Werbung

Barbara hatte das Auto verkauft und Carmens Operation und Rollstuhl mit ihrem Geld bezahlt. Ihre Worte bewegten Tobias. Er erkannte, dass Geld nichts im Vergleich zu Liebe und Harmonie war.

Der Junge betrachtete seine Beine und war dankbar. Nachdem er in Barbaras Haus angekommen war und ihr mit dem Gepäck geholfen hatte, machte er ihr ein schockierendes Angebot.

"Ich besorge dir ein Auto!", rief er vor Freude. "Allerdings kein neues, aber mein Vater verkauft Gebrauchtwagen und ich werde dir eins besorgen!"

Barbara hatte das Auto ihres verstorbenen Mannes verkauft, um Carmens Operation und Rollstuhl zu bezahlen. | Quelle: Unsplash

Barbara hatte das Auto ihres verstorbenen Mannes verkauft, um Carmens Operation und Rollstuhl zu bezahlen. | Quelle: Unsplash

Werbung

Tobias' Angebot verblüffte Barbara. “Aber ich habe nicht genug Geld, um es zu kaufen, und ich glaube nicht, dass ich es mir mit meiner Rente leisten kann”, sagte sie.

“Mach dir keine Sorgen … ich werde mit meinem Papa reden und er wird dir eins besorgen. Ich verspreche es!” Er eilte sofort nach Hause, um mit seinem Vater darüber zu sprechen.

“Nun, ich glaube nicht, dass es eine Option gibt, wenn sie kein Geld hat, um ein Auto zu kaufen”, sagte Peter. Tobias war entmutigt, weil er Barbara versprochen hatte, ihr ein Auto zu besorgen.

Dann kam Peter mit einem alternativen Vorschlag. "Vielleicht kann sie eins auf monatlicher Rate bekommen."

Werbung

Tobias war erleichtert, hatte aber keine Ahnung, was sein Vater meinte. "Aber was ist das und wie wird es gemacht?"

Nachdem Peter es ihm erklärt hatte, bot Tobias an, all seine Ersparnisse zu geben, um die ersten beiden Raten von Barbara zu bezahlen. Sein Vater war schockiert über das plötzliche Desinteresse seines Sohnes, sich mit dem Geld sein Traumfahrrad zu kaufen.

“Aber bist du sicher, dass du dein Geld opfern willst? Es wird noch zwei Jahre dauern, bis du Geld sparen kannst, wenn du dein Fahrrad haben willst?”, erzählte Peter es seinem Sohn.

Tobias wollte Barbara ein Auto besorgen. | Quelle: Pexels

Tobias wollte Barbara ein Auto besorgen. | Quelle: Pexels

Werbung

Aber Tobias war entschlossen, Barbara zu helfen. “Ich will ihr helfen…”, sagte Tobias und gab seinem Vater all seine Ersparnisse. "Sie braucht ein Auto mehr als ich ein Fahrrad brauche, Papa."

Peter war gerührt von der Freundlichkeit seines Sohnes und stimmte zu. Bald half er Barbara mit einem Gebrauchtwagen im Wert von 2.000 Euro. Er lockerte auch die Ratenzahlungsoptionen, damit sie es sich die nächsten zwei Monate leisten konnte und immer noch genug Geld hatte, um ihren Haushalt zu führen.

"Ich bin so stolz auf dich, Tobias!", rief Petrus.

Tobias war entzückt und er wünschte sich nicht mehr etwas Teures. Aber einige Monate später kehrte seine gute Tat in angenehmen Farben zurück.

Werbung
Tobias opferte seinen Wunsch nach einem neuen Fahrrad, um Barbara beim Autokauf zu helfen. | Quelle: Pexels

Tobias opferte seinen Wunsch nach einem neuen Fahrrad, um Barbara beim Autokauf zu helfen. | Quelle: Pexels

"Das glaube ich nicht!", rief Tobias freudig. "Ist das echt?"

Es stellte sich heraus, dass Barbara und Carmen eine GoFundMe-Seite für Tobias eingerichtet und rund 2.000 Euro für ihn gesammelt hatten. Schließlich wandte sich Barbara mit der guten Nachricht und einem Scheck über die gleiche Summe an die Eltern des Jungen.

Werbung

Am Ende bekam Tobias mehr als eine angenehme Überraschung zurück, weil er jemandem in Not geholfen hatte. Er war dankbar für die gute Gesundheit und Liebe, mit der er gesegnet war. Er erkannte, dass das Gute um ihn herum unbezahlbar war und dass Geld nichts im Vergleich dazu war.

Am Ende belohnte Tobias seine gute Tat. | Quelle: Pexels

Am Ende belohnte Tobias seine gute Tat. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Geld kann nicht alles kaufen. Es gibt Dinge, die wertvoller sind als es. Als Tobias klar wurde, dass Barbara das Auto ihres verstorbenen Mannes verkauft hatte, um die Operation und den Rollstuhl ihrer Enkelin zu bezahlen, erkannte Tobias, dass Liebe das Kostbarste auf der Welt ist. So lange glaubte er, dass Geld wichtig sei, aber seine zufällige Begegnung mit Barbara und Carmen änderte seine Meinung.
  • Sei dankbar für das, was du hast und beklage dich nicht. Als Tobias Carmen im Rollstuhl sah, blickte er auf seine Beine und war dankbar, dass er laufen konnte. Auch Leute wie Carmen taten ihm leid. Von diesem Tag an hörte Tobias auf, sich über die Dinge zu beschweren, die er nicht hatte. Stattdessen schätzte er die guten Dinge um ihn herum.
Werbung

Klicke hier, um zu lesen, wie eine Frau, die einer älteren Dame jeden Tag Milch bringt, eines Tages einen verletzenden Brief an der Tür findet.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Junge gibt einer alten Dame, die Blumen verkauft, heiße Brühe und bekommt Tage später 350.000 Euro von ihr für Mutters Behandlung – Story des Tages

27. April 2022

Mann besucht das Haus seines verstorbenen Vaters und sieht dort sein Kinderfahrrad in einem fast perfekten Zustand – Story des Tages

06. Juni 2022

Am Muttertag erhält eine Frau, die Schwierigkeiten hat, sich um ihre Kinder zu kümmern, 200.000 Euro von dem unbekannten Jake Reid – Story des Tages

24. Mai 2022

Jungen aus reicher Familie geben sich als Bettler aus: "Wir wollen unserem Freund helfen", sagen sie den Leuten - Story des Tages

20. April 2022