logo
Youtube.com/Wonderbot
Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Trauernde Witwe findet alte Dokumente ihres Mannes, entdeckt, dass er sie 64 Jahre lang belogen und als Geheimagent ein Doppelleben geführt hat

Edita Mesic
04. Mai 2022
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein erstaunliches Geheimnis, verblüffende Details und nagende Fragen, die niemals beantwortet werden konnten – das Leben einer Witwe wurde auf den Kopf gestellt, als sie die alten Dokumente ihres Mannes fand. War sie wirklich bereit, mit der Wahrheit umzugehen?

In einer unvorstellbaren Wendung der Ereignisse war eine Frau, die gedacht hatte, sie wüsste alles über ihren Lebenspartner verblüfft, als eine unerwartete Entdeckung ihr Leben komplett veränderte.

Jahrelang war sie sich sicher, den Mann zu kennen, den sie ihren Ehemann nannte. Aber Jahre später zweifelte sie an allem und fragte sich, warum es so lange gedauert hatte, bis sie die Dinge herausgefunden hatte.

Ein altes Foto von Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Ein altes Foto von Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

EIN FAMILIENMANN

Audrey und Glyndwr Phillips waren glücklich verheiratet und liebten sich sehr. Das Paar aus Trowbridge, Wiltshire, Südwestengland, führte ein glückliches Eheleben. Glyndwr war ein Bauingenieur, der gerne für seine örtliche Fußballmannschaft spielte und ein relativ normales und erfülltes Leben als Familienvater führte.

Die Phillipses hatten zwei Kinder, fünf Enkel und drei Urenkel. Ihr Leben war wie aus dem Bilderbuch, aufgefüllt mit endlosen freudigen Momenten, bis eine Tragödie zuschlug. Glyndwr starb im Januar 2015 im Alter von 83 Jahren an Parkinson.

Audrey war 64 Jahre lang mit Glyndwr verheiratet und der Tod ihres Mannes hat sie zutiefst erschüttert. Sie vermisste ihren Seelenverwandten und konnte den herzzerreißenden Schmerz und Verlust kaum ertragen. Für die Witwe war es selbstverständlich, in Erinnerungen zu schwelgen.

Ein altes Bild von Audrey und Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Ein altes Bild von Audrey und Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

EINE SELTSAME ENTDECKUNG

Die Frau aus Trowbridge erinnerte sich an Zeiten, als ihr Mann längere Zeit weg gewesen war, aber sie schenkte dem damals nie viel Aufmerksamkeit. Audrey erklärte:

"Ich habe nie gemerkt, dass er längere Zeit weg war, da er früher ziemlich viel von zu Hause wegarbeitete."

Die trauernde Witwe hatte jedoch keine Ahnung, dass ihr verstorbener Ehemann ein Doppelleben geführt hatte – ein strenges Geheimnis, das er mit ins Grab nahm. Im Jahr 2017 stolperte Audrey über etwas, das sie erstaunte und das geheime Leben ihres verstorbenen Partners enthüllte.

Ein altes Foto von Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Ein altes Foto von Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

DIE GEHEIME IDENTITÄT IHRES EHEMANNES

Als die damals 85-jährige Frau die Dokumente ihres Mannes durchsuchte, fand sie Dokumente, die sich auf sein Doppelleben in den 40er, 50er und 60er Jahren bezogen, – nachdem sie geheiratet hatten. Wie sich herausstellte, war Glyndwr mehr als ein Bauingenieur und Familienvater.

In seiner Geschichte erklärte Glyndwr, wie "der Kapitän" ihn als einen der 20 Jugendlichen aus dem ganzen Land rekrutierte.

Den Dokumenten zufolge wurde er wegen seines fotografischen Gedächtnisses zum "Spion", als er 1944 von der Schule abgezogen gewesen war. Dann begann er für Operation XX zu arbeiten.

"DER KAPITÄN"

Die Operation war ein Gegenspionageprojekt des MI5, bei dem Nazi-Agenten in Großbritannien von den Briten dazu benutzt wurden, Fehlinformationen an ihre Kontrolleure in Deutschland zu senden.

Glyndwr wurde von einem Mitglied der British Intelligence Force rekrutiert, das nur als "der Kapitän" bekannt war. Als Kind wurde ihm beigebracht, durch 457 x 45 Zentimeter weiten Betonrohren, in Gefängnisse zu kriechen, um mit deutschen Kriegsgefangenen zu sprechen und dann wieder herauszukriechen.

Audrey Phillips und Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Audrey Phillips und Glyndwr Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

WEITERE SCHOCKIERENDE DETAILS

"Der Kapitän" hatte die Erlaubnis von Glyndwrs Vater eingeholt, der einzigen anderen Person, die von seinem geheimen Job wusste. Er wurde auch auf eine streng geheime Mission an einen Ort in Cornwall geschickt – etwas, das für Audrey unglaublich erstaunlich war. Sie sagte:

"Er schrieb in seiner Geschichte, dass eine seiner Missionen an einem Ort namens Portknit in Cornwall stattfand. Ich konnte es nicht glauben, als ich das las. Ich wusste nicht einmal, wo Portknit war. Ich musste es überprüfen."

Audrey war weiterhin erschrocken, nachdem sie entsetzliche Details über das geheime Leben ihres verstorbenen Mannes erfahren hatte. Sie erfuhr, dass Glyndwrs geheime Mission auch nach dem Krieg noch nicht beendet war und "der Kapitän" sein ganzes Leben lang auftauchte, – sogar nach seiner Heirat.

Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

SEINE LEBENSGESCHICHTE

Die pensionierte Wirtschaftslehrerin veröffentlichte die erstaunliche Lebensgeschichte ihres Mannes in einem Buch mit dem Titel "Operation XX And Me: Did I Have A Choice?". Sie erklärte:

"Ich war völlig ahnungslos. Ich habe jetzt so viele Fragen, die wahrscheinlich nie beantwortet werden. Warum wusste ich das nicht?"

Audrey erinnerte sich, dass ihr Mann die Unterlagen immer in einer Schublade aufbewahrte und sie gelegentlich herausnahm, um seine Notizen auf den neuesten Stand zu bringen, aber er lud sie nie ein, sie zu lesen. In seiner Geschichte erklärte Glyndwr, wie "der Kapitän" ihn als einen der 20 Jugendlichen aus dem ganzen Land rekrutierte.

Audrey und Glyndwr Phillips mit ihren beiden Kindern abgebildet. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Audrey und Glyndwr Phillips mit ihren beiden Kindern abgebildet. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

"HABE ICH EINE WAHL?"

Der Geschichte zufolge war Glyndwr klein für sein Alter und liebte Pferde. Er wurde sogar gezwungen, an zwei Nachmittagen in der Woche das Fitnessstudio zu besuchen, wo er Selbstverteidigung lernte, um sich auf die Ausführung von Aufgaben vorzubereiten, die ihm vom Geheimdienst übertragen wurden.

Das Auftauchen des "Kapitäns" fand während Glyndwrs Erwachsenenalter statt. Jedes Mal kam er mit einer anderen Mission, und jedes Mal fragte Glyndwr: "Habe ich eine Wahl?"

Al er zwischen 18 und 19 Jahre alt war, zahlte ihm der Kapitän 20 Pfund (23 Euro), um dabei zu helfen, zwei Spione zu fangen— das Äquivalent von zwei Wochenlöhnen damals. Audrey fragte sich, ob ihr Mann weitere Jobs hatte.

Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

Audrey Phillips. | Quelle: Youtube.com/Wonderbot

DINGE HERAUSFINDEN

Audrey erinnerte sich an eine Gelegenheit, als Beamte bei ihnen auftauchten und Glyndwr sie anbrüllte und sie in einen anderen Raum stieß. Die ältere Frau beschrieb, dass ihr "der Magen ein bisschen aufgewühlt" gewesen sei, als sie den Kontext des seltsamen Verhaltens ihres Mannes in dieser Nacht entschlüsselte.

Als Glyndwr über einen anderen Job in Cornwall schrieb, gab er zu, "den Kapitän" gefragt zu haben: "Was sage ich der Frau?" Er erwähnte in seiner Geschichte:

"Ich schaue jetzt zurück und denke darüber nach, was für ein Leben sie gehabt haben muss und wie sie es mit mir ausgehalten hat."

Audrey stimmte zu, dass ihr Mann, obwohl er kein Privatmann war, die Dinge aufteilte. Was kann man aus dieser aufschlussreichen Geschichte mitnehmen? Hast du jemals entdeckt, dass eine Person, die dir sehr nahe stand, am Ende völlig fremd war?

Das Leben ist voller endloser Überraschungen, und die Geschichte von Phillips ist eine durchschlagende Erinnerung daran, dass das Schicksal uns manchmal mit erstaunlichen Details und herzergreifenden Geheimnissen überfallen kann, die wir vielleicht nie für möglich gehalten hätten.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau erhält überhaupt keine Geschenke von ihrem Ehemann, bekommt das erste erst nach seinem Tod – Story des Tages

16. Mai 2022

Nach dem Tod ihres Vaters findet eine Frau sein Testament und erfährt, dass sie kein Anrecht auf sein Erbe hat - Story des Tages

29. Januar 2022

Bei der Beerdigung seines Vaters sieht Sohn den Doppelgänger seines verstorbenen Vaters aus der Ferne – Story des Tages

23. März 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Nach dem Tod der entfremdeten Mutter finden Geschwister eine verstaubte alte Schachtel im elterlichen Schrank - Story des Tages

07. Februar 2022

Mann, der seinen alten Vater seit 17 Jahren nicht mehr gesehen hat, besucht ihn und sieht sein zerstörtes Haus - Story des Tages

26. März 2022

Frau bringt Blumen zum Grab ihres Mannes und ist verwirrt, als eine andere Frau sie wegwirft – Story des Tages

28. April 2022

Beim Reparieren des Dachs der alten Witwe finden Männer das Versteck ihres Mannes und beschließen, darüber zu schweigen – Story des Tages

06. April 2022

Nach dem Tod ihres Mannes kriegt Witwe Job als Haushälterin in Haus reicher Frau und sieht ihn dort – Story des Tages

12. Mai 2022

Ein reicher Senior verkleidet sich als Bettler, um nach seinem Fünf-Sterne-Hotelpersonal zu sehen – Story des Tages

08. März 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Obdachloser findet Buch im Müll und ein alter Umschlag mit Foto darin fällt heraus – Story des Tages

04. Mai 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Alte Frau, die glaubt, ihr Sohn starb vor 14 Jahren in Flugzeugunglück, sieht ihm im Fernsehen in den Nachrichten – Story des Tages

30. Januar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited