logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Busfahrer schmeißt kleines Mädchen raus, das das Ticket nicht bezahlen kann, sieht sie wieder, als er nach Hause kommt – Story des Tages

Edita Mesic
30. März 2022
09:45
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein kleines Mädchen hatte kein Geld, um in Jeffreys Bus einzusteigen, also schickte er sie weg. Als er nach Hause kam, sah er ihr Foto auf Facebook und war fassungslos von dem, was er entdeckte.

Werbung

"Nein, Kleines. Ohne das Geld kommst du nicht rein. Bitte steig aus, weil ich wirklich losfahren muss", sagte Jeffrey, der Busfahrer zu einem kleinen Mädchen, das in den Bus einsteigen wollte, aber nicht genug Geld hatte. Sie muss ungefähr sieben Jahre alt gewesen sein, und er war an diesem Tag nicht in der Stimmung, sich mit unbegleiteten Kindern auseinanderzusetzen. Keiner der anderen Passagiere beachtete sie.

"Bitte! Ich möchte meine Großmutter besuchen", bat das kleine Mädchen.

Er sickte das kleine Mädchen schnell weg. | Quelle: Shutterstock

Er sickte das kleine Mädchen schnell weg. | Quelle: Shutterstock

Werbung

"Dann geh und frag deine Eltern nach dem Geld und komm das nächste Mal wieder", antwortete Jeffrey und bedeutete dem Mädchen mit einer Handbewegung, auszusteigen. Schließlich gehorchte sie und verließ den Bus mit hängenden Schultern. Jeffrey sah sie an der Bushaltestelle Platz nehmen und fuhr los.

"Lieber Gott. Was habe ich getan?", fragte er sich.

Er beendete seine Schicht und ging nach Hause, begrüßte seine Frau Greta und setzte sich auf die Couch, um sich auszuruhen. Er stellte seine Füße auf den Tisch, schaltete den Fernseher ein und holte sein Handy heraus. Es war an der Zeit, gedankenlos durch die sozialen Medien zu stöbern.

Werbung

Sein Facebook-Profil war mit lustigen Posts, Neuigkeiten über seine Familie und Ähnlichem gefüllt. Aber eine seiner Gruppen hatte ein Foto geteilt, das ihn ohne Worte ließ.

Die Gruppe teilte oft Neuigkeiten aus seiner Stadt, und an diesem Tag wurde ein Foto von dem kleinen Mädchen geteilt, das er gerade ein paar Stunden zuvor abgewiesen hatte. Das Wort "vermisst" wurde über das Foto geschrieben. Er las weiter und erfuhr, dass das Mädchen vor einem Tag verschwunden war und ihre Eltern verzweifelt versuchten, sie zu finden.

Jeffrey sah ihr Foto auf seiner Facebook-Seite. | Quelle: Pexels

Jeffrey sah ihr Foto auf seiner Facebook-Seite. | Quelle: Pexels

Werbung

Jeffrey wurde blass. Dieses Mädchen wurde vermisst, und er hatte sie gerade aus dem Bus rausgeschmissen. "Lieber Gott. Was habe ich getan?", fragte er sich, stand auf und ging zur Vordertür, wo er seine Schuhe hatte stehen lassen. Er zog sie hastig wieder an.

"Wo gehst du hin?", fragte Greta, kam aus der Küche und wischte sich die Hände am Geschirrtuch ab.

"Greta! Schnell! Ruf die Notnummer an", sagte Jeffrey und zeigte ihr das Foto des Mädchens auf seinem Handy. "Ich habe dieses Mädchen vorhin an einer Bushaltestelle gesehen und sie rausgeschmissen, weil sie nicht genug Geld hatte. Ich werde sie finden, aber bitte ruf die Notnummer an!"

Werbung
Er rannte, um sie zu finden. | Quelle: Pexels

Er rannte, um sie zu finden. | Quelle: Pexels

"Gott! Ok, welche Bushaltestelle genau?", fragte sie, und er erklärte, wo er sie gesehen hatte. Greta blieb zu Hause und rief die Polizei und die Eltern des Mädchens an.

Werbung

Jeffrey eilte zu seinem Auto, startete den Motor und flog fast aus seinem Haus, um zur Bushaltestelle zu rasen. Hoffentlich war das Mädchen schlau genug, an einem Ort zu bleiben. Er konnte nicht glauben, wie sorglos er zuvor gewesen war. Sie war ein kleines Mädchen ganz allein unterwegs. Natürlich stimmte da etwas nicht!

Während er hektisch zur Bushaltestelle fuhr, schwor sich Jeffrey, in Zukunft vorsichtiger zu sein, besonders wenn es sich um Kinder handele. Schließlich kam er näher und sah eine winzige Silhouette auf der Bank sitzen, genau dort, wo er sie zurückgelassen hatte.

Sie war genau an derselben Bushaltestelle. | Quelle: Pexels

Sie war genau an derselben Bushaltestelle. | Quelle: Pexels

Werbung

"Gott sei Dank!", hauchte er zu sich selbst, parkte direkt vor ihr und stieg aus. "Mädchen, du bist immer noch hier! Dem Himmel sei Dank!"

"Ja! Kein anderer Fahrer hat mich mitfahren gelassen", antwortete das kleine Mädchen von ihrem Platz auf der Bank, schwenkte einen ihrer Füße und blickte auf den Betonboden.

Jeffrey atmete tief ein, versuchte sich zu beruhigen und beschloss, sanft mit ihr zu sprechen. "Wie heißt du?"

"Sarah", antwortete sie. "Ich soll nicht mit Fremden reden."

"Das stimmt. Aber ich verspreche dir, dass ich dir nicht zu nahe kommen werde. Sag mir, Sarah. Wusstest du, dass deine Eltern dich verzweifelt suchen?"

Werbung

"Das machen sie? Nun… ich…", verstummte das Mädchen.

"Bist du von zu Hause weggelaufen? Wo wolltest du hin?", fragte Jeffrey weiter.

Sarah war nur weggelaufen, um ihre Großmutter zu sehen. | Quelle: Pexels

Sarah war nur weggelaufen, um ihre Großmutter zu sehen. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ich wollte zu Omas Haus. Meine Mutter wollte mich nicht gehen lassen, aber ich wollte Oma sehen", antwortete Sarah und schürzte ihre schmalen Lippen. Jeffrey lächelte. Zumindest ist sie nicht wirklich weggelaufen.

"Deine Familie sucht nach dir und sie werden hoffentlich bald hier sein. Ich werde bleiben, bis sie kommen. In Ordnung?", versicherte er ihr und das kleine Mädchen schenkte ihm ein kleines Lächeln. "Du hättest aber wirklich Geld mitbringen sollen."

Sarah lachte laut, und Jeffrey war entzückt, solch ein Geräusch zu hören.

Wenige Minuten später näherten sich die Polizei und ein weiteres Auto. Eine Frau stieg aus dem Fahrzeug und eilte auf Sarah zu. Das kleine Mädchen stand auf, rannte zu ihr und rief: "Mama!"

Werbung
Er wies nie wieder Menschen ab, die nicht zahlen konnten. | Quelle: Pexels

Er wies nie wieder Menschen ab, die nicht zahlen konnten. | Quelle: Pexels

Die Polizisten näherten sich Jeffrey und fragten ihn nach dem Anruf seiner Frau. Er erzählte ihnen die ganze Geschichte, wie er es bedauerte, sie nicht in den Bus gelassen zu haben und wie er kam, um sie zu finden. Sarahs Eltern dankten ihm für diese Anrufe und er fühlte sich zum ersten Mal in seinem Leben wie ein Kleinstadtheld.

Werbung

Von da an half Jeffrey jedem, der knapp bei Kasse war, der in seinen Bus stieg, und er passte immer auf die Kinder auf, die allein waren. Viele Kinder waren schon selbstständig, aber sie brauchten jemanden, der sich um sie kümmerte, und er war der richtige Mann für den Job.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Mache deine Fehler so schnell wie möglich wieder gut. Als Jeffrey das Foto online sah, wurde ihm klar, was er falsch gemacht hatte, und er beeilte sich, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Dank seiner schnellen Reaktion rettete er ein kleines Mädchen.
  • Achte auf jedes Kind, das allein auf der Straße ist. Während sich einige Eltern sicher sind, ihre Kinder seien unabhängig, kannst du für alle Fälle nach ihnen Ausschau halten. Du kannst ihnen auch helfen, wenn du Gefahr spürst.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über einen kleinen Jungen, der ein Mädchen vom Spielplatz nach Hause brachte und wollte, dass seine Eltern es adoptieren.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com. 

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Kleines Mädchen trifft Bruder immer, wenn er von der Schule zurückkommt, eines Tages steigt er nicht aus dem Bus – Story des Tages

19. Mai 2022

Busfahrer schmeißt alte Dame in die Kälte raus und sieht ihr Foto, als er seine Verlobte trifft – Story des Tages

31. Januar 2022

Jeden Tag wartet eine weinende alte Frau an der Bushaltestelle und geht fort, wenn der Bus kommt - Story des Tages

14. Mai 2022

Mama betritt spät nachts das Zimmer ihres kleinen Sohnes und erschrickt, als er nirgends zu finden ist - Story des Tages

27. Januar 2022