logo
Twitter.com/48hours
Quelle: Twitter.com/48hours

Paar, das ein 9-jähriges Mädchen adoptiert, bekommt Angst und gibt sie zurück, 24 Jahre später erzählt sie ihre Geschichte

Ankita Gulati
08. März 2022
19:15
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein kleines Mädchen dachte, sie hätte ihr Zuhause für immer gefunden. Aber ihr Leben wurde auseinander gerissen, als ihre Adoptiveltern sie in das Waisenhaus zurückbrachten und andeuteten, dass sie ein kleiner verkleideter Teufel sei.

Werbung

1997 adoptierte ein amerikanisches Ehepaar ein neunjähriges Mädchen aus einem Waisenhaus in Moskau, Russland, und nannte es Caralee. Diese Adoptiveltern erhoben unheimliche Ansprüche gegen das Waisenkind und ließen die Menschen nervös werden.

Im Jahr 2021 wies die 33-jährige Caralee mit dem Namen Sabrina diese Anschuldigungen zurück und verursachte ein unangenehmes Dilemma für diejenigen, die diese auf Hörensagen basierende Geschichte von beiden Seiten verfolgten.

EINE KLEINE SCHRECKLICHE BEDROHUNG

Crystal und Jesse, Sabrinas Ex-Adoptiveltern, sagten, sie seien überglücklich gewesen, als sie die 9-Jährige aufgenommen hätten, da das Waisenhaus sie als ein hübsches Mädchen beschrieben hatte. Eine Weile später behauptete Crystal jedoch:

Werbung

“Da war eine Gefühllosigkeit in ihr und eine Wut und einfach eine Distanz.”

Das Paar behauptete, sie habe den Schmuck der Mutter gestohlen, und sagte, sie habe Stimmen gehört, die nicht da waren, und sie habe Wahnvorstellungen gehabt.

Sabrina, als sie ein junges Mädchen war. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Sabrina, als sie ein junges Mädchen war. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Werbung

EIN JUNGER MÖRDER?

Crystal und Jesse behaupteten jedoch, dies sei nur die Spitze des Eisbergs in Bezug auf ihr ungewöhnliches Verhalten. Das Duo behauptete, Caralee sei nicht nur schwierig, sondern auch gefährlich.

Sie wurde weinend und völlig verzweifelt zurückgelassen.

Die beiden behaupteten, sie habe versucht, ihren adoptierten Bruder Joshua zu töten. Die Eltern gaben an, dass die 9-Jährige versuchte, ihn von einem 30 Fuß hohen Deck in ihrem Haus zu werfen, während sie ankündigte, dass sie den kleinen Jungen ermorden würde.

Joshua. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Joshua. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Werbung

PSYCHOLOGISCHE PROBLEME

Crystal und Jesse beschuldigten auch die Adoptionsagentur, Informationen zur psychischen Gesundheit zurückgehalten zu haben, aber die Institution erklärte, dass dies nicht wahr sei. Einer der vielen Psychiater, die das kleine Mädchen sahen, sagte:

"Dieses Kind würde ich als mordgefährdet ansehen. [sic]"

Nach einer umfassenden Behandlung der genannten psychischen Probleme des jungen Mädchens behauptete das Paar, dass sie sie immer noch als eine unmittelbare Bedrohung empfanden.

Psychiater Brian Kennedy. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Psychiater Brian Kennedy. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Werbung

Diese Angst vor Caralee sei der Grund, so das Duo, dass sie sie nach Russland zurückgebracht hatten, wo sie in eine psychiatrische Einrichtung gebracht wurde. Auf dem Weg dorthin blieb sie schluchzend und völlig verstört zurück.

Das könnte dir auch gefallen: Im siebten Monat schwangere Kellnerin erhält großzügiges Trinkgeld und freundliche Notiz von einem Polizisten

Sabrina weinte als junges Mädchen. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Sabrina weinte als junges Mädchen. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Werbung

KOMPLETTE LÜGEN

Über zwei Jahrzehnte später hat die inzwischen erwachsene Frau die Behauptungen schließlich bestritten. Sabrina sagte, dass der Vorfall mit Joshua meilenweit von dem entfernt sei, was Crystal und Jesse behauptet hatten.

Stattdessen sagt die 33-Jährige, sie habe versucht, ihrem Bruder zu helfen, nachdem ihre Adoptivmutter sie gebeten hatte, ihn die Treppe hinunterzubringen, was ihr schwer gefallen sei.

Sabrina als Erwachsene. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Sabrina als Erwachsene. | Quelle: Youtube.com/CBS Mornings

Werbung

EIN DUNKLER ORT

Sabrina behauptete auch, dass sie statt Wahnvorstellungen zu haben depressiv geworden sei, bis sie daran dachte, sich das Leben zu nehmen, weil sie glaubte, dass Crystal und Jesse sie nicht wollten. Sie drückte aus:

“Ich war neun, und das wollte ich [adoptiert werden]. Ich möchte mich geliebt fühlen und ich möchte eine Familie.”

Diese erwachsene Frau hat es geschafft, ihr Leben zu ändern, den Weg zurück in die Vereinigten Staaten zu finden und sich mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in North Carolina niederzulassen.

Werbung

DER SCHMERZ DER VERLASSENHEIT

Was auch immer man über die Geschichte von Sabrina gegen Crystal und Jesse glauben mag, sie zeigt immer noch die intensive Ablehnung, der Adoptierte, Waisen und Pflegekinder ausgesetzt sind.

Dieser Schmerz kann noch schlimmer sein, wenn das Kind anders behindert ist, wie z. B. Baby Alba mit Down-Syndrom. Sie wurde bei der Geburt ausgesetzt und von 20 Familien abgelehnt – bis Luca Trapanese auftauchte.

Ein alleinstehender schwuler Mann, Trapanese, befürchtete, dass er niemals ein Kind zum Adoptieren finden würde, bis eine Agentur fragte, ob er der rechtmäßige Elternteil von Alba werden würde.

Werbung
Werbung

Als er das kleine Mädchen sah, verliebte er sich sofort, und obwohl der Adoptionsprozess schwierig war, schaffte Trapanese es und konnte Alba endlich seine Tochter nennen.

Adoption kann chaotisch sein und manchmal zu verwirrenden und destruktiven Situationen führen. Aber sie kann auch schön sein – das beweist eindeutig die Liebe, die Trapanese für sein kleines Mädchen hat.

Wenn du oder jemand, den du kennst, Suizid-Gedanken hat, wende dich bitte an die Telefon-Seelsorge, die sich verstärkt mit der Suizidprävention beschäftigt. Die Hotline ist 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr erreichbar. Diese erreicht man per Chat oder unter den Nummern: 0800 / 111 0 111, 0800 / 111 0 222 oder unter 116 123.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Junge rennt in der winterlichen Kälte in eine riesige Kiste auf der Türschwelle und hört einen lauten Schrei aus dem Inneren - Story des Tages

15. Februar 2022

Nach einem schlimmen Autounfall findet Polizist Lewrow kleinen Jungen lebendig auf dem Rücksitz – Story des Tages

02. Februar 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022