logo
Flickr.com/ShinichiSugiyama
Quelle: Flickr.com/ShinichiSugiyama

Hund geht täglich zu dem geschlossenen Laden und verlässt ihn dann, eines Abends bemerkt ihn ein armer Junge und folgt ihm - Story des Tages

Maren Zimmermann
16. Feb. 2022
09:45
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein armer Junge, der in einem Lagerhaus in der Nähe eines geschlossenen Fahrradladens arbeitete, bemerkte einen Hund, der den Laden täglich besuchte. Neugierig geworden, beschloss er eines Tages, ihm zu folgen und zu sehen, wohin er gehen würde.

Michael Phillips lebt bereits mit 15 Jahren auf eigenem Fuße. Er stammt aus einer armen Familie, und seine Eltern lebten in einer kleinen Hütte in der Nähe der Farm, auf der sie arbeiteten.

Als er aufwuchs, kümmerten sich seine Eltern nie um ihn. Sie sahen ihn als Last an und ließen ihn oft den ganzen Tag ohne Essen in der Hütte zurück, so dass Michael einfallsreich sein musste und Wege finden musste, um zu essen.

Michael wuchs zu einem freundlichen und fleißigen jungen Mann heran und arbeitete in einem örtlichen Lagerhaus. Er ging jeden Tag nach der Schule dorthin, um als Möbelpacker zu arbeiten.

Auf dem Weg zur Arbeit kam er immer an einem geschlossenen Fahrradladen vorbei. Zuerst dachte er sich nichts dabei, aber jeden Nachmittag bemerkte er einen Hund, der am Eingang saß, als ob er auf jemanden warten würde.

Ein Hund wartete täglich bei einem geschlossenen Fahrradladen, als ob er auf jemanden warten würde. | Quelle: Flickr/Shinichi Sugiyama

Ein Hund wartete täglich bei einem geschlossenen Fahrradladen, als ob er auf jemanden warten würde. | Quelle: Flickr/Shinichi Sugiyama

Eines Tages beschloss er, seinen Arbeitskollegen Pete danach zu fragen. "Hey Pete, was ist das für eine Geschichte mit dem Fahrradladen da drüben? Warum hat er zugemacht?", fragte er.

"Nun, der Besitzer, Allan Kangsbry, ist vor einem Jahr gestorben. Genau dort", verriet Pete und deutete auf den Laden. "Er überquerte gerade die Straße, als ihn ein zu schnelles Auto anfuhr. Er starb direkt vor seinem Laden. Eigentlich eine tragische Geschichte", fügte er hinzu.

"Ich verstehe... Ich sehe den Hund immer dort, deshalb habe ich gefragt. Armes Ding, er ist seinem Besitzer treu und wartet nach all den Monaten immer noch", runzelte Michael die Stirn.

Pete spottete über Michaels Aussage und lachte darüber. "So etwas wie einen treuen Hund gibt es nicht, er ist kein Mensch. Er hat diesen Hund jeden Tag gefüttert und jetzt kommt er, um Futter zu holen, aber niemand gibt ihm welches."

"Das ist nicht wahr. Er würde nicht jeden Tag zurückkommen, wenn er wüsste, dass ihm niemand Futter geben würde. Er hat den Mann geliebt, deshalb kommt er immer wieder zurück", erklärte Michael.

"Ach Michael, du schaust viel zu viele Hollywood-Filme! Der Hund will nur fressen, so einfach ist das. Das ist der Grund, warum er kommt. Das ist keine märchenhafte Geschichte, in der er auf seinen Besitzer wartet", schüttelte Pete den Kopf.

Michael war neugierig, warum der Hund immer wieder vor dem geschlossenen Fahrradladen wartete. | Quelle: Pexels

Michael war neugierig, warum der Hund immer wieder vor dem geschlossenen Fahrradladen wartete. | Quelle: Pexels

Michael wollte sich nicht streiten und arbeitete einfach weiter. An diesem Abend nach der Arbeit bemerkte er, dass der Hund aufstand, um zu gehen. Er beschloss, ihm zu folgen, denn er war neugierig, wo der Hund jedes Mal hinging, wenn er den Laden verließ.

Was er mit Sicherheit wusste, war, dass der Hund jeden Abend in dieselbe Richtung ging. Michael lief dem Hund etwa 30 Minuten lang hinterher, bis er am Friedhof der Stadt anhielt. Dort legte er sich neben ein Grab und blieb einfach dort liegen.

Als Michael näher kam, las er, dass das Grab Allan Kangsbry gehörte. Michael war gerührt von der Treue des Hundes. Er nahm sein Sandwich aus der Tasche und legte es neben den Hund. Eigentlich sollte es sein Abendessen sein, aber er fand, dass der Hund es stattdessen bekommen sollte.

Kurz darauf roch der Hund das Essen vor ihm. Er leckte Michaels Hand, als wolle er "Danke" sagen. Michael beließ es dabei und ging zurück nach Hause in die kleine Hütte seiner Familie.

Am nächsten Tag holte sich Michael mehr als eine Portion aus der Schulcafeteria. Er beschloss, sich zwei Sandwiches zu holen, um sie mit zur Arbeit zu nehmen. Seine Freundin Matilde fragte ihn, warum er auf einmal so hungrig sei.

"Ich bin eigentlich gar nicht so hungrig. Es ist nur... Ich habe einen Hund getroffen, der seinen Besitzer verloren hat, und ich wollte ihm etwas zu essen geben", gab er zu.

Michael beschloss, in der Schule ein zusätzliches Brötchen zu holen, um den Hund zu füttern. | Quelle: Pexels

Michael beschloss, in der Schule ein zusätzliches Brötchen zu holen, um den Hund zu füttern. | Quelle: Pexels

"Das ist lieb von dir, Michael. Wo hast du den Hund getroffen?", fragte Matilde. Also erzählte er ihr die Geschichte, wie er in der Nähe eines geschlossenen Fahrradladens arbeitete, wo er den treuen Hund jeden Tag sah. Er erzählte ihr auch, wie er dem Hund zum Friedhof gefolgt war, wo er am Grab seines verstorbenen Besitzers gelegen hatte.

Gerührt beschloss Matilde, sich ebenfalls ein Sandwich von der Cafeteria-Dame zu holen. "Hier, Michael. Das kannst du auch dem Hund geben", lächelte sie. Michael war erleichtert, dass sich noch jemand von der Geschichte des Hundes berührt fühlte. Er dachte, alle würden so reagieren wie sein Kollege Pete.

"Danke, Matilde! Ich bin sicher, dass er das zu schätzen weiß", lächelte Michael und freute sich plötzlich darauf, zur Arbeit zu fahren.

Als er dort ankam, waren er und Pete überrascht, dass der Hund ihr Lagerhaus betrat. Pete schüttelte den Kopf. "Ich habe dir doch gesagt, dass er nur Futter will. Ich schätze, er hat einen neuen Besitzer gefunden, dem er jetzt treu ist", stichelte er.

"Sei nicht so gemein, Pete. Ich bin ihm gefolgt, nachdem er gestern den Fahrradladen verlassen hat und weißt du, wo er hingegangen ist?", fragte Michael.

"Wohin? Zum Müllcontainer, um etwas zu essen zu holen?", antwortete Pete.

Michael schüttelte den Kopf. "Nein, er ist zum Friedhof gegangen. Er blieb die ganze Nacht am Grab von Allan Kangsbry."

Michael fand den Hund an einem Grab auf dem Friedhof. | Quelle: Pexels

Michael fand den Hund an einem Grab auf dem Friedhof. | Quelle: Pexels

Pete lachte noch mehr. "Weißt du was, ich haue jetzt ab. Wir sehen uns morgen", sagte er, während er zurück auf die Straße ging. "Geht es dir gut, Michael? Hast du gestern Abend zufällig den Film Hachiko gesehen, als du nach Hause kamst?", spottete er.

Michael schüttelte den Kopf. "Du musst mir nicht glauben, Pete, aber ich lüge nicht. Schau auf die Straße, du könntest einen Unfall bauen", sagte er, als Pete rückwärts die Straße überquerte.

Kurz darauf bellte der Hund Pete lautstark an. "Was willst du, du stinkender alter Hund?", fragte er.

"Er sagt dir, dass du aufpassen sollst, wo du hintrittst!", schrie Michael ihm entgegen. Da drehte sich Pete um und merkte zu spät, dass er dabei war, in eine offene Luke auf der Straße zu fallen.

Seitdem hatte Michael immer zwei Sandwiches dabei. Eines für ihn und eines für den Hund. Als er merkte, dass er nie erfahren würde, wie Allan Kangsbry den Hund genannt hatte, beschloss er, ihn in Erinnerung an seinen verstorbenen Besitzer Allan zu nennen.

Michael beschloss, den Hund Allan zu nennen und kümmerte sich um ihn. | Quelle: Pexels

Michael beschloss, den Hund Allan zu nennen und kümmerte sich um ihn. | Quelle: Pexels

Was können wir aus dieser Geschichte mitnehmen?
  • Wir sollten immer nett zu Tieren sein. Michael wollte sich um den Hund kümmern, als er merkte, dass sich niemand mehr um ihn kümmerte.
  • Die Vergangenheit eines Menschen sagt nichts über seine Zukunft aus. Obwohl Michael ohne die Hilfe seiner Eltern aufgewachsen ist, hat er sich zu einem freundlichen und fleißigen jungen Mann entwickelt.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht auch die Geschichte über einen armen Jungen gefallen, der nachforschen wollte, warum ein Hund zwei Tage lang in seinem Nachbarhaus bellte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Obdachlose alte Frau schaltet 3 Diebe auf einmal aus, nachdem sie das Leben eines kleinen Jungen bedroht haben - Story des Tages

07. Februar 2022

Vater folgt seiner 12-jährigen Tochter und erfährt, dass sie jeden Tag ein altes, verlassenes Haus besucht - Story des Tages

27. Februar 2022

Alter Mann findet Kind im kalten Wald und erfährt, dass es seine Enkelin ist, von der er nie etwas wusste - Story des Tages

17. April 2022

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022

Am Muttertag erhält eine Frau, die Schwierigkeiten hat, sich um ihre Kinder zu kümmern, 200.000 Euro von dem unbekannten Jake Reid – Story des Tages

24. Mai 2022

Mann hört seinen Hund aus der Ferne bellen und findet ihn neben einem verlassenen Baby sitzen - Story des Tages

09. April 2022

Alte Frau bemerkt traurigen kleinen Jungen, der jeden Tag an der gleichen Stelle im Park sitzt - Story des Tages

10. Februar 2022

Frau weigert sich, Stieftochter zu akzeptieren, bis sie das Foto ihres Vaters sieht, das 42 Jahre lang versteckt war — Story des Tages

10. Mai 2022

Jeden Tag sieht eine Frau einen alten Mann mit einem Jungen am Ufer, sie macht sich Sorgen, als sie nicht auftauchen – Story des Tages

09. Mai 2022

Mann hört jeden Tag Hund vor seinem Haus bellen, sieht Foto seiner Oma am Hundehalsband – Story des Tages

18. Mai 2022

Mädchen verirrt sich in fremder Stadt, Polizei findet ihren Handschuh in der Nähe eines alten, verlassenen Hauses und geht hinein - Story des Tages

13. März 2022

Ältere Frau besucht das Grab ihrer Eltern und sieht, wie eine obdachlose Frau in ihrem Alter Blumen darauf legt – Story des Tages

12. Mai 2022

Junge bemerkt, dass im Haus der alten Dame tagelang Lichter aus sind, nähert sich und hört ein Flüstern von “Hilfe” – Story des Tages

11. März 2022

Ältere Mutter schließt ihren Sohn aus dem Testament aus und hinterlässt alles dem Lieferanten eines Lebensmittelgeschäfts - Story des Tages

15. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited