Über AM
Leben

11. Oktober 2021

Ehepaar stirbt im Abstand von nur einer Minute an COVID-19, während es sich an den Händen hält

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Cal und Linda Dunham dachten nicht, dass sie an COVID-19 erkranken würden, da sie vollständig geimpft waren. Traurigerweise verstarb das Ehepaar im Abstand von einer Minute, während sie sich an den Händen hielten.

Cal und Linda Dunham, ein Ehepaar aus Michigan, unternahmen alles gemeinsam, vom Kirchgang bis hin zu gemeinsamen Unternehmungen mit der Familie. Sie waren unzertrennlich, und jeder, der sie kannte, bewunderte ihre Beziehung.

Ihre Verbundenheit hielt bis zu ihren letzten gemeinsamen Momenten an, als sie durch COVID-19 starben. Nur eine Minute, nachdem sie von den Beatmungsgeräten befreit worden waren, bekam das Paar seine Engelsflügel.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

SIE FÜHLTEN SICH KRANK

Die Symptome begannen während eines Campingausflugs der Familie mit ihrer Tochter Sarah, als Cal über Unwohlsein klagte. Das Paar war vollständig geimpft, so dass sie davon ausgehen konnten, dass es sich um eine normale Grippe handelte. Linda scherzte sogar, dass sie ihre Erkältung von Cal bekommen hatte.

Wird geladen...

Werbung

Am dritten Tag zeigte das Paar Anzeichen dafür, dass es in seinem Zustand gerne nach Hause gehen würde. Sarah zögerte nicht, ihren Eltern beim Packen für die Rückreise zu helfen.

Leider fanden sich Cal und Linda nicht lange nach der Reise im Krankenhaus wieder, wo sie beatmet werden mussten. Die Ärzte teilten ihrer Tochter bald mit, dass sie sich auf das Schlimmste gefasst machen müsse, da sich der Zustand ihrer Eltern verschlimmerte.

Wird geladen...

Werbung

INS NÄCHSTE LEBEN

Schließlich beschloss das Paar, die lebenserhaltenden Maßnahmen abzubrechen. Während sie sich an den Händen hielten, verstarb Cal um 11:07 Uhr. Eine Minute später nahm seine Frau ihren letzten Atemzug.

Im Gegensatz zu Cal und Linda wurde ihre gesamte Familie nicht geimpft, da sie Zweifel an den verschiedenen Impfstoffmarken hatten.

Sarah befand sich durch den Verlust ihrer Eltern in einer schwierigen Situation. Sie war wütend, weil sie eine Welt sah, in der die Menschen das tödliche Virus nicht ernst nahmen. Dennoch findet sie Frieden in dem Wissen, dass ihre Eltern in den letzten Momenten zusammen waren. 

Wird geladen...

Werbung

FINANZIELLE PROBLEME

Seit dem tragischen Tod der beiden hat die Familie Dunham mit enormen finanziellen Belastungen durch das Krankenhaus zu kämpfen. Auf einer GoFundMe-Seite schrieb die Organisatorin der Spendenaktion, Kendrah DeYoung:

Wird geladen...

Werbung

"Wenn Sie einen Geldbetrag erübrigen können, um uns bei dieser finanziellen Belastung zu helfen, dann seien Sie bitte gewiss, dass er von der unmittelbaren Familie sinnvoll verwendet wird, um die Beerdigungen zu bezahlen [...]." 

Wird geladen...

Werbung

In ähnlicher Weise

starb

 in diesem Jahr ein seit 65 Jahren verheiratetes Paar im Abstand von nur wenigen Minuten aufgrund unterschiedlicher gesundheitlicher Probleme. Auch sie hielten sich an den Händen, als sie starben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!