Über AM
MedienVirale Videos

19. September 2021

Frau ruft 110, weil Friseur ihrem Teenager 'schlechte Frisur' schnitt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau wurde online als "Karen" bezeichnet, nachdem ein Video auf TikTok viral ging, in dem sie 112 ruft, weil ein Friseur ihrem Sohn einen schlechten Haarschnitt verpasst hatte.

Ein Friseur wandte sich an TikTok, um ein Video zu teilen, in dem eine Frau in seinem Laden Ärger macht, weil er das Haar ihres Sohnes zu kurz geschnitten habe. Die Auseinandersetzung endete damit, dass die Frau die Polizei rief.

Der Vorfall wurde in einem Video festgehalten, das seitdem viral ging. Der Clip zeigt die Frau, die vor dem Boneheads Barbershop in Massachusetts steht und einen Anruf tätigt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Als sich die Tür zum Friseurladen öffnet, erklingt im Hintergrund die Stimme eines Mannes, der die Aufmerksamkeit der Frau erbittet, die scheinbar seine Zeit verschwendet.

Wütend schaut die Frau Richtung Kamera. Ins Telefon sagt sie: "er ist hier", ehe sie dem Mann mit der Kamera mitteilt, dass sie die Polizei am anderen Ende hatte.

Sie hält ihm ihren Handybildschirm hin, auf dem man deutlich sieht, dass sie 911, also das amerikanische Äquivalent zu 112, gerufen hatte.

Wird geladen...

Werbung

Sie widmet sich wieder dem Anruf und informiert die Polizei, dass der Mann sie bedrohe und Videos von ihr mache. Dann fordert sie harsch von der Polizei, sie solle dem "mutmaßlichen" Täter sagen, er solle sich von ihr entfernen.

Dann entfernt sie sich einige Schritte vom Friseurladen hin zu einem wartenden Auto. Die ganze Zeit über hört man hinter der Kamera die Stimme des Mannes, der sie "eine Verrückte" nennt. Er lacht böse, als sie weggeht.

In den Captions erklärt der Friseur, der auf TiKTok @robiethebonehead heißt, dass die Frau bei ihm aufgekreuzt sei, weil sie unzufrieden war mit dem Haarschnitt, den er ihrem 17-jährigen Sohn verpasst habe.

Wird geladen...

Werbung

Er bezichtigte sie, eine "Karen" zu sein, einem umgangssprachlichen Begriff für weiße Frauen, die sich zu Übergriffigkeit berechtigt fühlen und ihre Privilegien ausnutzen. Die Caption lautet:

Wird geladen...

Werbung

    "Mamam #Karen rief 112, weil ich ihrem Sohn die Haare zu kurz schnitt #fyp #foryou #foryoupage #trending #viral #barber #112 #Anruf #Polizei #Haarschnitt."

Das Video hat mittlerweile jede Menge Likes und Kommentare gesammelt. Die meisten TokToker*innen teilen seine Einschätzung, die Mutter sei eine "Karen".

Wird geladen...

Werbung

In einem zweiten Clip erklärt der Friseur, dass die Frau etwa 20 Minuten nach dem Haarschnitt des Sohnes aufgetaucht sei.

Laut @robbiethbonehead habe der Sohn ihm den Stil vorgegeben und sogar an bestimmten Stellen auf die Stufe 2 des Rasierers bestanden.

Der Teenager sei vom Ergebnis beeindruckt gewesen und hatte sogar Trinkgeld gegeben. Niemand hatte erwartet, dass seine Mutter kurz darauf erscheinen und mit einer Klage drohen würde.

Wird geladen...

Werbung

Viele Nutzer*innen beschimpften die "Karen" online, vor allem dafür, dass es unangebracht sei, für so etwas Nebensächliches wie einen Haarschnitt die Polizei zu rufen. Eine*r schrieb: "was dachte sie, was die Polizei tut? Es wieder ankleben?"

Manche bestanden darauf, dass Frauen wie sie ins Gefängnis kommen sollten für ihren Missbrauch des Notrufs. Ein Kommentar lautete:

"Kann nur den Kopf schütteln. Ich hoffe, sie muss Strafe zahlen dafür, die Zeit aller verschwendet zu haben. Am Ende ist es echt nur Haar. Das wächst wieder. Wenn der Service schlecht war, schreib eine Rezension."

Wird geladen...

Werbung

Andere wiesen darauf hin, dass die Attitüde der Frau typisch war für "Karens", die die Methode oft nutzten, um nicht zahlen zu müssen. Eine Person schrieb: "'Karens' versuchen immer, etwas umsonst zu kriegen. So auch die tage. Karen bekam ihren Rabatt."

Der Friseur bekam auf TikTok auch Kritik ab. Einigen gefiel nicht, wie er die Situation handhabte. Ein Kommentar lautete:

"Ist das Missbrauch des Notrufs? Ja. Ist sie eine 'Karen'? Ja. War das der richtige Umgang mit der Situation? Neeeeein."

Wird geladen...

Werbung

Eine zweite Person stimmte zu und sagte: "Warum würdest du es so angehen? [Du bist] auf demselben Niveau wie sie."

Der Friseur jedoch nahm die Kritik nicht unbedingt an. Er machte den Kommentierenden klar, dass er nie auf ihre Zustimmung aus gewesen war.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung