Über AM
NewsEuropa

17. September 2021

Verona Pooth bricht in Tränen aus und verabschiedet sich von ihrem Sohn, der mit 18 Jahren auswandert

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Es ist soweit sich zu trennen! Verona Pooths Sohn Diego zieht nach USA, um sich seiner Karriere, als Profi-Golfer zu widmen. Doch, obwohl sich die Familie dafür bereitet hat, gießt Mama Verona trotzdem Tränen.

Ein Abschied ist nie leicht! Vor kurzem musste sich die Moderatorin Verona Pooth von ihrem Sohn Diego verabschieden, denn er ist jetzt ein großer Mann und es ist die Zeit gekommen sich seinem eigenen Leben zu widmen. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nach 18. Jahren liebevoller Erziehung zieht der Sohn pünktlich zur Volljährigkeit aus dem Elternhaus und packt seine Koffer. Am 10. September wurde Diego 18 Jahre alt. 

Diegos Traum - die IMG Academy in Florida, wo er die Karriere eines Profi-Golfers anstreben wird. In einem Interview mit "Guten Morgen Deutschland" erzählte die 53-Jährige, wie herzzerreißend der Abschied mit ihren Ältesten war. 

Wird geladen...

Werbung

Am Düsseldorfer Flughafen flossen dann die Tränen, wie die Moderatorin und das berühmte Werbegesicht zugibt. Am emotionalsten, war es zu sehen, wie sich der 10-jährige Rocco an seinen Bruder festgeklammert hat. "Mein Brudi!", hat er immer wieder wiederholt, wie Verona über die enge Beziehung der Brüder erzählt.

Die zweifache Mutter ist stolz auf ihren Sohn und freut sich über sein Erfolg. Daher ist sie über den Tränenausbruch so gewundert. "Ich hätte nie gedacht, dass das einem so im Herzen wehtut", sagte die 53-Jährige.

Wird geladen...

Werbung

Als "viel cooler" hat sie sich gehalten, wie sie in der Sendung schätzt. Schließlich war sie diejenige, die Diego dazu ermutigt hat, seinen eigenen Traum zu folgen. Sie sagt:

"Ich habe meinen Sohn so erzogen, dass er die Welt bereist, mit drei Sprachen. Er ist 1,94 Meter, er war auf der internationalen Schule. Ich hab immer gesagt 'Du musst raus, die Welt sehen.'"

Sie gibt zu, dass sie jetzt versteht, wieso sie von anderen Eltern über den Auszugstag gewarnt wurde. Doch ihren Kummer erleichtert sie sich mit Diegos Kissen. "Ich habe mir tatsächlich heute ein Kissen von seinem Bett stibitzt und das bei mir ins Bett gelegt und dachte 'Oh mein Gott'", erklärt sie.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Doch immerhin geht der 10-jährige Rocco noch nirgendwo von der Mama hin. Der Mutter bleibt noch immer Zeit mit ihm zu kuscheln. Sie befürchtet schmunzelnd, dass der Kleine künftig vielleicht etwas zu sehr geknuddelt und abgeküsst wird.

Unterstützen werden sich Verona und ihr Ehemann Franjo in diesen Zeiten sicherlich, bis sie sich an die neue Familien-Situation gewöhnen. Wir sind uns auch sicher, dass Diego im Handumdrehen wieder in Deutschland zu Besuch ist! 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung