Über AM
EntertainmentAnekdote

22. August 2021

Mutter von 11 Kindern rettet 10 Mädchen aus Afghanistans Robotik-Team

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine 60-jährige Frau erzählt, wie sie 10 Mädchen aus Afghanistans Robotik-Team rettete, nachdem sie die Berichten über Taliban-Afghanistan-Krise gehört hatte. Die elffache Mutter sorgte dafür, dass die Mädchen an einen sicheren Ort geflogen wurden.

Allyson Reneau aus Oklahoma hat das Robotik-Team von den Mädchen 2019 bei der jährlichen “Humans to Mars Konferenz” kennengelernt. Die 60-Jährige soll sich “sofort verbunden” mit der Gruppe der 16- bis 18-jährigen Mädchen gefühlt haben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Reneau, die 2016 ihren Master in Internationalen Beziehungen und US-Weltraumpolitik absolvierte, ist über die Jahre mit dem Team in Kontakt geblieben. Als sie nach dem Vormarsch der Taliban in Afghanistan erfuhr, machte sie sich große Sorgen um die Sicherheit der Frauen.

“Ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte, aber ich konnte es nicht abschütteln. Ich sagte mir: ‚Was habe ich im Griff? Wo kann ich anfangen?‘ Ich fühlte mich ein wenig hilflos,” stellte sie klar.

Reneau nutzte ihr umfangreiches Netzwerk und versuchte mit Hilfe ihrer ehemaligen Mitbewohnerin, die in der US-Botschaft in Katar arbeitete, den nötigen Papierkram, um die Mädchen herauszuholen. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Sie rief ihre Freundin an, bevor sie selbst einen Flug nach Katar bestieg, und hoffte, dass sie helfen könnte. Ihre Freundin schrieb eine Anfrage und verbrachte die ganze Nacht in der Botschaft, um den notwendigen Papierkram vorzubereiten. 

Inzwischen hat Reneau alle Pässe der Mädchen zusammengetragen. Sie sahen sich einer Reihe von Hindernissen gegenüber, darunter die Unruhen in Kabul.

Nach zwei Wochen mit der US-Botschaft in Katar und einem Flugausfall konnten die Mädchen erfolgreich an einen sicheren Ort in Katar geflogen werden, wo sie eine höhere Ausbildung absolvieren können

Wird geladen...

Werbung

Aber Reneau zögerte zu feiern, bis sie eine Nachricht bekam, dass die Mädchen sich im Flug finden. Die großherzige Frau und ein Team im Nahen Osten arbeiten immer noch daran, 25 weiteren Mädchen aus dem Robotik-Team und ihren Mentoren in Afghanistan zu helfen.

Weiterlesen

Reneau machte 2011 zum ersten Mal Schlagzeilen, als sie 30 Jahre nach ihrem Abbruch aufs College zurückkehrte. Sie schrieb sich im Alter von 50 Jahren an der Harvard University ein und pendelte drei Jahre lang mehr als 3.000 Meilen pro Woche, um ihren Master zu machen. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung