Über AM
Promis

28. Juli 2021

John Hurt, "Mr. Ollivander" aus Harry Potter: Das ist seine Witwe Anwen Rees-Myers

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Anwen Rees-Myers ist die Witwe von "Harry-Potter"-Star John Hurt. Wir werfen einen Blick auf ihr Leben und ihre Beziehung zu dem verstorbenen Schauspielers.

Sir John Hurt hat mit seiner Arbeit Millionen von Menschen auf der ganzen Welt erreicht. Vor allem seine Rolle als "Mr. Ollivander" in dem bekannten Harry Potter-Franchise dürfte auch jüngeren Generationen ein Begriff sein.

Mittlerweile ist der Künstler verstorben. Er hinterließ seine vierte Ehefrau, Anwen Rees-Myers. Sie ist Produzentin und war seit 2005 mit Sir John Hurt verheiratet.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK

Hurts Beziehung zu seiner letzten Frau schien etwas ganz Besonderes gewesen zu sein. Nach eigenen Angaben des Paares soll es sogar "Liebe auf den ersten Blick" gewesen sein.

Sie lernten sich in einem Londoner Restaurant kennen. Sie beide sollen dort auf verschiedenen Feiern gewesen sein. Rees-Myers sagte:

"Offensichtlich wusste ich schon lange eine Menge über ihn - John, die Ikone. Wir sind nur ein paar Mal ausgegangen, bevor wir merkten, dass es etwas Besonderes ist. Wir waren beide schon mal verheiratet, also gingen wir es langsam an und wollten es richtig machen."

Wird geladen...

Werbung

Nach dem Tod des Schauspielers im Alter von 77 Jahren zollte Rees-Myers ihrem verstorbenen Mann einen herzerwärmenden Tribut.

NICHT DIE ERSTE EHE

Wird geladen...

Werbung

Auch für Rees-Myers, die Tochter des verstorbenen Designers Donald Rees, war die Ehe mit dem Schauspieler nicht die Erste. Sie war zuvor bereits zwei Mal verheiratet. Sie arbeitete früher als Sängerin und Schauspielerin, entschied sich jedoch irgendwann, fortan lieber hinter der Kamera zu arbeiten. Also wurde sie Produzentin. Sie produzierte Werbespots und Musikvideos für "Mad Cow Films".

Wird geladen...

Werbung

Wie sehr sie ihren verstorbenen Mann liebte, kann man auch an einem Interview sehen. Dort sagte sie nämlich:

"Er ist sehr intelligent, sensibel und fürsorglich und hat keine Angst davor, verletzlich zu sein. Er ist unheimlich witzig und wir verbringen viel Zeit mit Lachen. Und er ist auch umwerfend."

Es schien, als hätte das Paar eine ganz besondere Verbindung zueinander gehabt. Sie stand treu an seiner Seite, auch als er dunklere Zeiten in seinem Leben durchmachte. 

Wird geladen...

Werbung

Als er gegen seine Alkoholsucht ankämpfte, sei es seine Frau gewesen, die ihm dabei geholfen hat, nüchtern zu bleiben und an seinem Ziel festzuhalten. 

In diesem Interview beschrieb er seine Frau auch als "walisischen Brummie", der "scharfsinnig" und "sexy" sei und "eine wunderbare Singstimme" habe heißt es auf "heavy".

Wird geladen...

Werbung

Nach dem Tod des Schauspielers im Alter von 77 Jahren zollte Rees-Myers ihrem verstorbenen Mann einen herzerwärmenden Tribut. Lady Hurt sagte:

"John war der erhabenste aller Schauspieler und der sanftmütigste aller Gentlemen mit dem größten Herzen und der größten Großzügigkeit im Geiste."

Sie fügte an, dass ihr Mann die Leben vieler Menschen berührt und mit Freude erfüllt habe und dass es künftig eine seltsame Welt ohne ihn sein werde.

Wird geladen...

Werbung

Sir John Hurt spielte in seiner beeindruckenden Laufbahn in mehr als 120 Filmen mit. Auch jüngere Generationen kennen ihn aus seiner Arbeit an den "Harry Potter"-Filmen.

IHRE ARBEIT

Auch Hurts Frau hat eine beeindruckende Karriere vorzuweisen. Auf ihrer IMDb-Seite sieht man, dass sie schon diverse Projekte produziert hat. In einigen davon war sie die hauptverantwortliche Produzentin, in anderen assistierte sie als Produzentin. 

In der Vergangenheit hatte das Ehepaar die Gelegenheit, nicht nur privat viel Zeit miteinander zu verbringen, sondern auch beruflich an dem ein oder anderen Projekt zu arbeiten.

Wird geladen...

Werbung

2011 produzierte sie den Film "Regret Not Speaking", wo ihr Mann sogar mitspielen konnte. Auch im Jahr 2012 produzierte sie "In Love with Alma Cogan", wo ihr Mann in eine kleine Rolle schlüpfen konnte.

Wird geladen...

Werbung

Doch Rees-Myers scheint sich vor der Kamera ebenso wohl zu fühlen, wie hinter der Kamera. Sie selbst spielte 2008 in der TV-Doku-Serie "A Taste of My Life" mit. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung