Brian Tanner aus "Alf": Das Leben von Benji Gregory Jahre nach dem Erfolg

Der ehemalige Kinderstar Benji Gregory hat sich seit seinem letzten Auftritt in "ALF" sehr verändert. Seit den frühen 90er Jahren hat er nicht mehr in der Unterhaltungsbranche gearbeitet.

"Alf", der haarige Außerirdische, der vom Planeten Melmac stammt, ist eine Figur aus der gleichnamigen Fernsehserie "Alf" aus den Jahren 1986 bis 1990. Der Außerirdische wurde von den Tanners aufgenommen und wurde ein Mitglied ihrer Familie.

Es ist rund dreißig Jahre her, dass die Serie endete, und viele Leute fragen sich, wo die Besetzung der Serie ist und was sie mit ihrem Leben machen. Obwohl einer von ihnen tot ist, haben andere es zu beachtlichem Erfolg gebracht.

ALLGEMEINE INFOS ZU GREGORYS SCHAUSPIELEREI

Benji Gregory war einer der Stars aus der Serie. Wir werfen einmal einen Blick auf den Mann, der als Kinderstar den Sohn der Familie in der Serie porträtierte.

Geboren im Mai 1978, begann Gregory schon als Kind mit der Schauspielerei in "T.J. Hooker" und "Das A-Team". Im Jahr 1986, zwei Jahre nach seinem Leinwanddebüt, wurde er als Brian Tanner in "ALF" gecastet. 

Gregory stellte seine Stimme auch für Zeichentrickserien wie "Fantastic Max" und "Zurück in die Zukunft" zur Verfügung, verschwand aber aus Hollywood, nachdem er 1993 Edgar in "Once Upon a Forest" verkörperte.

Max Wright, Benji Gregory, Andrea Elson und Anne Shedeen mit ALF am 23. Mai 1986 in Los Angeles, Kalifornien | Quelle: Getty Images

Max Wright, Benji Gregory, Andrea Elson und Anne Shedeen mit ALF am 23. Mai 1986 in Los Angeles, Kalifornien | Quelle: Getty Images

"ALF" — EINE ÄRA DES FERNSEHENS

Zurück zu "ALF": Es war das wichtigste Projekt in Benji Gregorys Karriere, lief aber nur vier Jahre lang. Die Prämisse der Sitcom war bahnbrechend, aber sie war auch der Grund für ihre Absetzung.

Da ALF ein Außerirdischer war, der heimlich unter den Menschen lebte, sollte so ziemlich alles im Haus der Tanners passieren, um die Regeln der Serie nicht zu verletzen.

Das Schreiben von Episoden konzentrierte sich hauptsächlich auf den Rest der Charaktere und ALF loszuwerden war keine Option, da die Puppe der Hauptstar war, also wurden die Charaktere und die Sitcom eingegrenzt.

Max Wright, Andrea Elson, Anne Schedeen und Benji Gregory am 2. Juni 1987 in Century City, Kalifornien | Quelle: Getty Images

Max Wright, Andrea Elson, Anne Schedeen und Benji Gregory am 2. Juni 1987 in Century City, Kalifornien | Quelle: Getty Images

Schließlich wurde es der "ALF"-Besetzung, einschließlich Max Wright, langweilig. Wright, ein beeindruckender Theaterschauspieler, begann, sich "wie eine Diva" zu benehmen, sobald die Show ihn unzufrieden machte, heißt es Medienberichten zufolge. 

Er soll seine Rolle sogar so sehr gehasst haben, ebenso wie seine Arbeit gegenüber einer "Puppe", dass er es gar nicht erwarten konnte, die letzte Szene zu drehen, ehe er vom Set verschwand.

Die Serie wurde 1990 abgesetzt, aber ihre Fans waren 2018 schockiert, nachdem berichtet wurde, dass Warner Bros. Pläne hatte, an einem Reboot zu arbeiten. Traurigerweise haben sie es nie gemacht.

BENJI GREGORY NACH "ALF"

Im Alter von bereits acht Jahren hatte Gregory seinen Durchbruch als Schauspieler. Er war 12 als die Serie ihr Ende fand und seither hat seine berufliche Laufbahn eine komplette Kehrtwende erfahren.

Benji entschied sich, die Schauspielerei an den Nagel zu hängen und zu studieren. Er studierte an der Academy of Art in San Francisco Kunst und trat 2003 sogar der Navy bei. Nur zwei Jahre später musste er seinen Dienst dort aufgrund von gesundheitlichen Problemen jedoch wieder aufgeben.

Mittlerweile ist der ehemalige Kinder-Star glücklich verheiratet. Zusammen mit seiner Ehefrau soll er im US-Bundesstaat Arizona leben. Dass er die Schauspielerei abgab mochte einige vielleicht überrascht haben, denn Gregory stammt aus einer Schauspielerfamilie. Sein Vater, seine Schwester, diverse Onkel und auch seine Großmutter waren im Filmgeschäft tätig.

DAS SCHICKSAL SEINER CO-STARS

Max Wright ist im Juni 2019 nach einem langen Kampf gegen den Krebs verstorben. Er war zum Zeitpunkt seines Todes 75 Jahre alt. Anne Schedeen, die Kate Tanner spielte, hatte nach "ALF" nur noch wenige Schauspielrollen, zuletzt in "Tiny Nuts".

Andrea Elson, die TV-Schwester von Benji Gregory, heiratete 1993 Scott Hopper, einen der Produktionsassistenten der Serie. Sie zog sich 1998 aus Hollywood zurück, so dass kein Mitglied der "ALF"-Besetzung heute noch als Schauspieler aktiv ist 

Ähnliche Artikel
"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo": Schicksal von Natja Brunckhorst - Jahre nach dem Erfolg
Getty Images
Medien Jul 14, 2021
"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo": Schicksal von Natja Brunckhorst - Jahre nach dem Erfolg
"Charmed"-Star Alyssa Milano: Blick auf ihr Privatleben und ihre Karriere nach dem Film
Getty Images
Beziehung May 19, 2021
"Charmed"-Star Alyssa Milano: Blick auf ihr Privatleben und ihre Karriere nach dem Film
"Dirty Dancing"-Besetzung: So sehen die Darsteller jetzt aus
Getty Images
Beziehung Apr 08, 2021
"Dirty Dancing"-Besetzung: So sehen die Darsteller jetzt aus
Julia Biedermann ("Ich heirate eine Familie") privat: Blick in ihr heutiges Leben
Getty Images
Medien Mar 22, 2021
Julia Biedermann ("Ich heirate eine Familie") privat: Blick in ihr heutiges Leben