MedienTV

04. Juli 2021

"Hör mal, wer da hämmert": Leben von Jonathan Taylor Thomas, Jahre nach der Serie

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der Schauspieler und Regisseur Jonathan Taylor Thomas, der 1994 den jungen Simba im Originalfilm "König der Löwen" verkörperte, war auch einer der Hauptdarsteller von "Hör mal, wer da hämmert".

Thomas wurde im September 1981 geboren und begann im Alter von sieben Jahren in der Unterhaltungsindustrie als Model für Print- und TV-Werbung zu arbeiten.

1990 landete er die Rolle des Kevin Brady in der kurzlebigen Serie "The Bradys", aber seine durchschlagende Rolle war die des Randy Taylor in der Comedy-TV-Serie "Hör mal, wer da hämmert".

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"HÖR MAL, WER DA HÄMMERT"

Thomas verkörperte acht Jahre lang Randy, den mittleren Sohn von Tim und Jill, der die Fähigkeit seines Vaters, Witze zu reißen, geerbt hat, und begeisterte damit das Publikum in den USA und auf der ganzen Welt.

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurde der Schauspieler für zwei YoungStar Awards, zwei Young Artist Awards (und gewann einen) und drei Kids' Choice Awards (und gewann einen) nominiert.

Jonathan Taylor Thomas war in den 90er Jahren so einflussreich, dass er es 1999 bis in die Kids' Choice Awards Hall of Fame schaffte. Die frühen 2000er Jahre waren allerdings nicht so erfolgreich für JTT.

Wird geladen...

Werbung

Er landete nur Rollen in Projekten wie "Common Ground" und "Tilt-A-Whirl", und sprach Charaktere in "Thru the Moebius Strip", "The Wild Thornberrys" und "The Simpsons". Schließlich zog er sich vom Erfolg zurück.

Wird geladen...

Werbung

In seinen 30ern kehrte er nach Jahren der medialen Abwesenheit langsam ins Rampenlicht zurück. Im Jahr 2011 nahm er zum Beispiel an einem "Hör mal, wer da hämmert"-Reunion-Fotoshooting für Entertainment Weekly teil.

Dann, im Jahr 2013, war er in einem Interview mit People zu, dass er es nicht bereut, Hollywood auf dem Höhepunkt seiner Karriere verlassen zu haben.

Wird geladen...

Werbung

JONATHAN TAYLOR THOMAS NACH SEINEM AUSSTIEG AUS HOLLYWOOD

Thomas erklärte, dass er seit seinem achten Lebensjahr ununterbrochen gearbeitet hatte, weshalb ihm irgendwann klar wurde, dass er zur Schule gehen, reisen und eine "kleine Pause" einlegen wollte. Genau das hat er getan.

Thomas besuchte nicht nur Harvard und Columbia, sondern studierte auch an der St. Andrew's University in Schottland und liebte definitiv die "neuartige Erfahrung", in einer Bibliothek umgeben von Büchern und Studenten zu sitzen. Über seine vergangene Popularität sagte er:

"Ich habe den Ruhm nie zu ernst genommen. Es war eine tolle Zeit in meinem Leben, aber sie definiert mich nicht."

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Jonathan Taylor Thomas gab auch zu, dass er, wenn er an diese Zeit zurückdenkt, sie mit einem "Augenzwinkern" betrachtet und versucht, sich hauptsächlich auf die guten Momente zu konzentrieren, die er hatte.

Als er nach Los Angeles zurückkam, konzentrierte er sich auf das Schreiben von Drehbüchern und das Regieführen. Tatsächlich führte Thomas bei drei Episoden der TV-Serie "Last Man Standing" Regie, in der Tim Allen, sein "Hör mal, wer da hämmert"-Co-Star, mitspielte.

Dann wurde er 2017 in den nationalen Vorstand der SAG-AFTRA gewählt. Ein Jahr später enthüllte Zachary Ty Bryan, dass er, Macaulay Culkin und Thomas an einem gemeinsamen Projekt arbeiteten.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Im Jahr 2019 machte Thomas erneut Schlagzeilen, nachdem bekannt wurde, dass er für eine Position im nationalen Vorstand der SAG-AFTRA kandidiert, einer Gewerkschaft, die fast 160.000 Arbeiter in der Unterhaltungsindustrie vertritt.

Trotz riesigem Erfolg bereits in jungen Jahren hatte dieser talentierte Darsteller sich dazu entschlossen, aus dem Rampenlicht zurückzutreten. Aber er geht dennoch seinen Weg und man darf gespannt sein, was er noch alles erreichen wird.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung