Über AM
Entertainment

04. Juli 2021

Witz des Tages: Ein Mann war 10 Jahre lang auf einer einsamen Insel gestrandet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Mann war seit vielen Jahren auf einer Insel gestrandet. Als er im Meer etwas auf sich zukommen sah, hoffte er auf seine Rettung. 

Nachdem er zehn Jahre lang allein auf einer einsamen Insel gestrandet war, sah ein Mann einen ungewöhnlichen Fleck in der Ferne. Nach seiner Größe zu urteilen, dachte der Mann, dass es sich nicht um ein Schiff handeln konnte, das ihn retten wollte.

Der kleine Fleck kam von Minute zu Minute näher und machte es dem Gestrandeten leichter, herauszufinden, was es nicht war. Er wusste, dass es kein kleines Boot oder gar ein Floß war.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Schließlich war der Fleck kein Fleck mehr. Eine umwerfend schöne Frau stieg aus dem Wasser und ging auf ihn zu. Sie hatte eine Taucherausrüstung an und war in einem Neoprenanzug trocken und warm - im Gegensatz zu ihm.

Der gestrandete Mann, der all die Jahre keinen anderen Menschen mehr gesehen hatte, beobachtete ehrfürchtig, wie die Frau über den Sand zu ihm schritt. Die Frau nahm sich einen Moment Zeit, um zu Atem zu kommen.

Wird geladen...

Werbung

Dann fragte sie ihn, wie lange es her sei, dass er eine Zigarette geraucht habe. Der Mann antwortete leise, dass es zehn Jahre gewesen sei, und sie griff zu ihrem linken Ärmel hinüber, um eine wasserdichte Tasche zu öffnen.

Die Frau zog eine frische und versiegelte Zigarettenschachtel heraus und reichte sie dem Mann. Er nahm eine Zigarette mit Freude in den Augen heraus und zündete sie mit dem Feuerzeug an, das sie ihm reichte.

Wird geladen...

Werbung

Der gestrandete Mann nahm einen langen Zug an der Zigarette und sagte: "Oh wow, Mann! Rauchen hat sich noch nie so gut angefühlt!" Nach ein paar weiteren Zügen fragte ihn die Frau, wie lange es her sei, dass er einen Bourbon getrunken habe.

Zitternd vor Aufregung verriet der Mann ihr, dass es schon zehn Jahre her war. Die Frau griff an ihren rechten Ärmel, öffnete eine weitere wasserdichte Tasche und zog einen Flachmann heraus.

Sie reichte sie dem erfreuten Mann, der sie öffnete und schnell einen langen Schluck aus der Flasche nahm. Nachdem er sich satt getrunken hatte, lobte der gestrandete Mann den Geschmack und nannte ihn köstlich, bevor er sich bei der Frau bedankte.

Wird geladen...

Werbung

Die Frau war offensichtlich noch nicht fertig mit den Überraschungen. Während sie dem Mann direkt in die Augen schaute, begann sie langsam den langen Reißverschluss zu öffnen, der vorne und in der Mitte ihres Neoprenanzugs herunterlief.

Wird geladen...

Werbung

Der gestrandete Mann sah aus, als würde er gleich einen Herzinfarkt bekommen, während er die Handbewegungen der Frau mit seinen Augen verfolgte. Dann, endlich, fragte sie ihn süß und verführerisch:

"Sag mir, wie lange ist es her, dass du herumgespielt hast?"

Mit Tränen in den Augen hielt sich der Mann den Mund zu, um nicht in Tränen auszubrechen. Stattdessen sagte er: "Jetzt hör mal zu; wenn du mir sagst, dass du da drin Golfschläger hast, werde ich sterben!"

Quelle: Starts at 60

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung