Promis

09. Juni 2021

"Ein Käfig voller Helden": Rätsel um ungelösten Mord an Bob Crane

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Dank der Serie "Käfig voller Helden" wurde Bob Crane zu einem gefeierten Schauspieler. Doch leider wurde der damals 49-jährige Schauspieler im Sommer 1978 ermordet und der Fall bis heute ungelöst.

Der Schauspieler Bob Crane wurde am 29. Juni 1978 in Arizona in seiner Wohnung tot gefunden. Während der Ermittlungen damals behauptete die Polizei Crane wurde mit einem Kamerastativ getötet.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Als Cranes Leichnam gefunden wurde, war ein Kabel um sein Hals gewickelt, doch die Mordwaffe wurde nie gefunden. Weitere eindeutige Beweise gab es nicht.

Schnell fiel der Verdacht auf dem Freund des Schauspielers John Henry Carpenter. Der Serienstar soll laut den Medien explizite Videoaufnahmen mit seinem Freund und weiteren Personen gedreht haben.

Wird geladen...

Werbung

Cranes Sohn zufolge hatte sein Vater Carpenter die Freundschaft eine Nacht vor seinem Tod gekündigt. Doch die Tat konnte dem Verdächtigen nie nachgewiesen werden. 

Auch wenn Blutspuren in Carpenters Auto gefunden wurden, konnten diese dem Opfer nicht zugewiesen werden, da es in den 70er Jahren einen Mangel an der DNA-Technik gab. Bis heute bleibt der Tod des Serien-Stars ein mysteriöser Fall.

Wird geladen...

Werbung

Später verdächtigte Cranes Sohn die Witwe seines Vaters Sigrid Valdis. Bob Crane hat Sigrid während der Dreharbeiten an der Serie auf dem Set kennengelernt. Doch dieser Verdacht blieb auch unbestätigt. 

Über einige Einschätzung über den Tod des Vaters musste sich sein Sohn und der Journalist Robert Crane in den letzten 40 Jahren auseinandersetzen. Über seinen Vater schreibt Robert in seinem 2015 veröffentlichten Buch "Crane: Sex, Celebrity and My Father's unsolved Murder" (geschrieben zusammen mit Christopher Fryer). Dieser Bücher-Band konzentriert sich auch auf ihre Beziehung und Roberts eigene Kämpfe mit dem Aufwachsen in Hollywood.

Wird geladen...

Werbung

Über seinen Vater, laut Closer Weekly, sagte der Journalist, er sein auf der einen Seite ein Kind gewesen, aber auf der anderen Seite ist sich der Schauspieler-Sohn nicht sicher, ob sein Vater heiraten hätte soll.

Der Schauspieler war zweimal verheiratet, und zwar mit der Mutter der Journalisten Anne Terzian und später mit Patty Olson, die auch eine Schauspielerin war. Aber wie der Sohn erzählt, war das Wort "Treue" kein großes Wort in dem Vokabular seines Vaters, denn der Schauspieler hat die Frauen einfach nur geliebt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung