Juan Joya Borja, bekannt als "El Risitas", ist gestorben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Der der spanische Komiker, Juan Joya Borja, bekannt als "El Risitas" ist im Alter von 65 Jahren in  seiner Heimatstadt Sevilla gestorben. Er verlor den Kampf gegen einer unbekannten Krankheit in einem Krankenhaus. In Deutschland wurde er als "Papá Verdad" bekannt.

Das Krankenhaus "Virgen del Rocío" bestätigte diese Nachrichten für die spanischen Medien am Donnerstag. Sein enger Freund Francisco Beltrán sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, dass bei Joya  einige Tests vorgenommen wurden, und  er am Mittwoch an Herzversagen gestorben. Laut Francisco ging es nicht um Corona, da Joya schon geimpft wurde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Borja wurde wegen einer unbekannten Krankheit im "Hospital de la Caridad" in Sevilla behandelt, wo er seit einer Beinamputation im Jahr 2020 lebte, bevor er am Donnerstag einen Rückfall erlitt. 

Er wurde in das Krankenhaus "Virgen del Rocío" in derselben Stadt gebracht, wo er laut EFE zur Mittagszeit aufgrund von Komplikationen des gleichen Zustands starb.

Wird geladen...

Werbung

Der Komiker war vor allem für sein besonders hohes und keuchendes Lachen bekannt. Joya war seit 2000 im Fernsehen in seiner Heimat zu sehen. Dank einem Video aus einer Sendung, dass auf das Internet hochgeladen wurde, erlang Joya internationale Berühmtheit.

Laut dem Spiegel, erzählte Joya in dem Video unter erstickungs ähnlichen Lachanfällen, wie er in der Vergangenheit als Hilfskoch Paellapfannen am Strand festgebunden hat. So sollten die im Meer sauber gewaschen werden. 

Doch Nachts sei  die Flut gekommen und habe alle bis auf eine fortgespült. Dieses Video wurde mehrere Millionen Mal angeklickt und angesehen.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

 

Das Video wurde später in anderen Ländern, darunter auch Deutschland, für mehrere andere Themen benutzt. Am meisten wurde der spanische Text mit völlig anderen Untertiteln verbunden.

Dabei wurde Joyas Video benutzt um Politiker, Verbände oder Unternehmen zu kritisieren. Die Tech-Branche benutzte das komische Video, und veränderte es so, dass es aussieht, als ob Joya über neue Produkte und Entwicklungen redet. 

 

ABC Sevilla berichtet, dass die Bruderschaft de la Santa Caridad sich um Borjas Beerdigung kümmern wird. Die Bruderschaft finanziert oft ähnliche Handlungen im Namen der Armen und des Schicksals in ihrer Gemeinde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung