Über AM
Promis

26. März 2021

Barbara Wussow: ihre Ehe, Mutterschaft und 3 Fehlgeburten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Aus dem Schatten ihrer Eltern, kam die Schauspielerin der Serie "Die Schwarzwaldklinik", Barbara Wussow vor langer Zeit heraus. Wussow erschuf sich ihren eigenen Namen in ihrer Schauspielkarriere auf.

Obwohl Barbara Wussow in ihrer Schauspielkarriere viel Erfolg hatte, war nicht alles in ihrem Privatleben immer so fabelhaft, besonders wenn es um Mutterschaft geht.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wussow musste sich mit mehreren Schicksalsschlägen auseinandersetzen, und sie erlebte drei Fehlgeburten. In einem Interview mit dem Bunte Magazin öffnete Barbara ihr Herz und sprach über die Höhen und Tiefen ihrer Ehe.

Über 30 Jahre Ehe stehen hinter Barbara Wussow und ihrem Ehemann, dem 68-jährigen Albert Fortell. "In unserer Ehe sprühen schon immer die Funken. Zum Glück holt mein Mann mich schnell wieder runter”, sagt Barbara in dem Interview. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, den Sohn Nikolaus und die Tochter Johanna. 

Wird geladen...

Werbung

Die Schauspielerin wurde zum ersten Mal Mutter als sie 38 war. Damals erblickte ihr Söhne Nikolaus die Welt. Wie sie in dem Interview enthüllt, hat sie mit 30 geheiratet und wollte mit der Kinderplanung nicht eilen, da sie ihren Ehemann länger alleine genießen wollte. 

Doch der abstand zwischen Sohn Nikolaus und der Tochter Johanna ist groß, weil die Schauspielerin drei Fehlgeburten erlitten hatte. Ein tiefer Schlag, für jemanden der eigentlich vier Kinder haben wollte. 

Wird geladen...

Werbung

Die Fehlgeburten ereigneten sich immer in der zwölften Woche und selbst die Schwangerschaft mit ihrer Tochter verlief sehr schwierig, da die Schauspielerin sieben Monate liegen müsste. 

Die Tatsache, dass sie spät Kinder bekommen hat, ist das was sie am meisten, neben den frühen Tod ihrer Eltern bereut. Wie sie enthüllt findet sie es schade, dass ihre Kinder keine Großeltern haben. 

Wird geladen...

Werbung

Mit 44 bekam Wussow ihr zweites Kind, doch wie sie für die Bild Zeitung im Jahr 2019 sagte, findet sie es verantwortungslos Kinder mit über Jahren zu bekommen. "Denn wie lange kann man sein Kind dann noch begleiten?", sagte die Schauspielerin damals.

Ihre Aussage kam in der Zeit, als die TV-Moderatorin Caroline Beil in einem Alter von 52 Jahren Mutter wurde. Obwohl es harte Worte waren, begründete Wussow ihre Aussage mit der Tatsache, dass sie gerne zehn Jahre jünger wäre und nicht eine 58-jährige Frau mit einer Teenager-Tochter. Laut ihr soll es eine Verantwortung sein, weil sie frisch und jung bleiben muss.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung