MedienVirale Videos

12. März 2021

"Ich benutze kein Klopapier": die haarsträubende Geschichte einer Frau, die es "hasst, Geld auszugeben"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau hat im Internet für Aufsehen gesorgt, als sie in einem Interview verraten hat, dass sie es hasst, Geld auszugeben und kein Klopapier benutzt.

Kate Hashimoto stammt aus New York und hat einen sehr ungewöhnlichen Lebensstil angenommen und perfektioniert.

Sie gibt für so gut wie nichts Geld aus, da sie es hasst, für Dinge zu bezahlen. Sie war in einer Folge von "Extreme Cheapskates" von TLC zu sehen und verriet:

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"Ich lebe seit drei Jahren in New York, und obwohl es die teuerste Stadt ist, in der man leben kann, habe ich Wege gefunden, um damit umzugehen."

 Sie versucht, so viel Geld wie möglich zu sparen. Das bedeutet, dass sie stets versucht, den Preis zu verhandeln, egal ob bei Neuen oder bei Gebrauchten Dingen.

Wird geladen...

Werbung

KNAPPES BUDGET

Sie hat ein Budget von rund 200 Dollar pro Monat für ihre Ausgaben wie Lebensmittel, Kleider und dergleichen. Deshalb nutzt sie alles, so lange sie kann. Seltsame Blicke erhält sie manchmal, wenn sie in öffentlichen Toiletten die Papiertücher in ihre Tasche steckt, damit sie diese Zuhause erneut benutzen kann — umsonst ist eben umsonst.

Auch in ihrer Wohnung sieht es, wie man in dem Video erkennen kann, eher bunt zusammengewürfelt aus. Sie gab im Interview zu, nie eigenes Geld für Möbel ausgegeben zu haben. Stattdessen sucht sie sich regelmäßig Möbel vom Sperrmüll oder nimmt alte ungewollte Dinge an, die Freunde und Bekannte nicht mehr haben wollen.

Wird geladen...

Werbung

Was im ersten Moment eher nach einer umweltbewussten Lebensweise klingen mag, hat jedoch auch ungewöhnliche Züge. Ihr "Küchentisch" besteht nämlich aus alten Zeitungen, die sie auf ihren Herd stapelt und als Matratze verwendet sie alte Yoga-Matten. Ein Bettgestell gibt es nicht, da sie nicht einsieht, so viel Geld für so etwas auszugeben.

Wird geladen...

Werbung

Auch bei Elektrizität und Wasser spart sie so weit sie kann. Kate kocht selten und sie benutzt weder ihren Geschirrspüler, noch ihren Ofen. Stattdessen nutzt sie diese beiden Dinge in ihrer Wohnung als Staufläche.

Wird geladen...

Werbung

WASCHEN MAL ANDERS

Auch ihre Waschmaschine nutzt sie die junge New Yorkerin nicht. Stattdessen spart sie Wasser und Energie, indem sie ihre Kleidung wäscht, während sie duscht — zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Seit mehr als drei Jahren hat sie so, nach eigenen Angaben, keine Wäsche mehr in der Waschmaschine gewaschen.

Auch in Sachen Bekleidung ist sie ein extremer Sparfuchs. Kate Hashimoto gab an, das letzte mal 1998 Unterwäsche gekauft zu haben. Auch andere Kleidungsartikel habe sie zuletzt vor mehr als acht Jahren gekauft. Stattdessen geht sie zu Tauschbörsen, wo Leute alte Dinge, die sie nicht mehr brauchen oder benutzen, abgeben und dafür andere Dinge mitnehmen können.

Wird geladen...

Werbung

KEIN TOILETTENPAPIER

Am ungewöhnlichsten oder bizarrsten scheint zu sein, dass sie sich weigert, Toilettenpapier zu kaufen oder zu verwenden. Sie selbst sagte:

"Ich benutze kein Toilettenpapier, ich wasche mich nur mit Wasser und Seife ab"

Mit ihrer ungewöhnlichen Einstellung ist Kate jedoch bei weitem nicht alleine. In der Fernsehserie "Extreme Cheapskates" werden regelmäßig Menschen unter die Lupe genommen, die so gut wie alles dafür tun, um Geld zu sparen, oder erst gar kein Geld ausgeben zu müssen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung