Über AM
BeliebtesteRoyals

08. März 2021

Prinzessin Alice von Battenberg, Prinz Philips Mutter: Einblick in ihr dramatisches Leben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Im Laufe ihres langen und hektischen Lebens wurde Alice von Battenberg als Fremde gebrandmarkt, doch sie hatte ein gutes Herz. Sie verkörperte die besten Eigenschaften einer Prinzessin, wie z. B. die Fürsorge für ihr Volk in schlechten Zeiten. Ein Blick in das Leben der Schwiegermutter von Königin Elizabeth, die in der 3. Staffel von The Crown eine Hauptrolle spielt.

Die erfolgreiche Netflix-Serie erzählt in ihrer dritten Staffel die Geschehnisse des britischen Königshauses in den 60er und 70er Jahren, und eine der Figuren, um die es geht, ist die Mutter von Prinz Philip, dem Ehemann von Königin Elizabeth II.

Eine Prinzessin reinen Blutes, direkte Nachfahrin von Königin Victoria von England, schön und intelligent, die trotz ihrer Taubheit von Geburt an zeigte, dass eine Prinzessin viel für andere tun kann, wenn sie es nur beabsichtigt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

DIE ERSTEN JAHRE

Prinzessin Alice wurde am 25. Februar 1885 auf Schloss Windsor geboren. Ihre Urgroßmutter, Königin Victoria, wohnte ihrer Geburt bei. Victoria Alice Elizabeth Julia Mary war die Tochter von Prinz Louis von Battenberg und Prinzessin Victoria von Hessen und Rhein. Das Mädchen kam taub zur Welt.

Wird geladen...

Werbung

Sie wuchs in England als englische Prinzessin auf, verbrachte aber auch Zeit im Deutschen Reich und in Griechenland am Mittelmeer. Sie war sehr intelligent und konnte mit acht Jahren in drei Sprachen von den Lippen lesen.

Der Bruder von Prinzessin Alice war Lord Louis Mountbatten, der ein wichtiges Mitglied der britischen Königsfamilie werden sollte.

KÖNIGLICHE HOCHZEIT

Wird geladen...

Werbung

Im Jahr 1903 heiratete Prinzessin Alice Prinz Andrew von Griechenland und Dänemark in Darmstadt und wurde fortan Prinzessin Andrew von Griechenland und Dänemark. Das Paar hatte fünf Kinder: vier Töchter und einen Sohn.

Die erste, Prinzessin Margaret von Griechenland und Dänemark wurde 1905 geboren, dann wurde Prinzessin Theodora von Griechenland und Dänemark im Jahr 1906 geboren, an dritter Stelle war Prinzessin Cecilia von Griechenland und Dänemark im Jahr 1911, und Prinzessin Sofia von Griechenland und Dänemark wurde als vierte im Jahr 1914 geboren. Prinz Philip war der jüngste Sohn und wurde 1921 geboren.

Als ihr Mann wenig später nach Griechenland zurückkehrte, war er mitschuldig an der Niederlage des Landes im griechisch-türkischen Krieg, und die Familie musste erneut ins Exil, bis die griechische Monarchie 1935 wiederhergestellt wurde.

Wird geladen...

Werbung

TRENNUNG

Prinzessin Alice und ihr Mann lebten bis zur Verbannung des Großteils der griechischen Königsfamilie in Griechenland. Nach der Abdankung von König Konstantin I. von Griechenland, der 1917 vertrieben wurde, wurde das griechische Königshaus ins Exil geschickt.

Alice begann, Trost in der Religion zu finden. Sie gehörte dem griechisch-orthodoxen Christentum an, und es ist bekannt, dass sie von Begegnungen mit Jesus berichtete, was ihre Familie zunächst verwirrte.

Wird geladen...

Werbung

1930 wurde bei Prinzessin Alice Schizophrenie diagnostiziert und sie wurde in ein Sanatorium in der Schweiz eingewiesen; danach lebte sie getrennt von ihrem Ehemann und ihrem jüngsten Sohn, Philip.

Kurz darauf wurde Prinz Andrew, der ein Anführer in der griechischen Armee gewesen war, der Vernachlässigung seiner Pflichten für schuldig befunden, wurde ebenfalls degradiert und es begann das zweite Exil der Familie.

1937 musste Alice von Battenberg einen schweren Schicksalsschlag erleiden. Ihre Tochter Cecilia starb zusammen mit zehn weiteren Personen, darunter ihr Mann, ihre zwei Söhne, ein Kindermädchen und zwei Freunde, bei einem Flugzeugabsturz.

Wird geladen...

Werbung

ERHOLUNG

Nach ihrer Genesung verbrachte Prinzessin Alice den größten Teil ihrer verbleibenden Lebensjahre als Freiwillige in der Wohltätigkeitsarbeit in Griechenland.

In ihrer Wohnung in Athen beherbergte sie eine Familie jüdischer Flüchtlinge, was ihr die Anerkennung als "Gerechte unter den Völkern" durch die Holocaust-Gedenkstätte Israels, Yad Vashem, einbrachte.

Wird geladen...

Werbung

Nach Kriegsende lebte Prinzessin Alice weiterhin in Griechenland und gründete einen Orden orthodoxer Nonnen, der sich der Pflege der Menschen widmete, die Christliche Bruderschaft von Martha und Maria.

IHRE LETZTEN JAHRE

Mit dem Sturz von König Konstantin II. von Griechenland und der Einsetzung einer Militärregierung in Griechenland im Jahr 1967, kehrte Alice von Battenberg wieder nach Großbritannien zurück und lebte erneut im Buckingham Palace. 

In der Zeit soll sie Berichten zufolge ihre angespannte Beziehung zu ihrem einzigen Sohn verbessert haben. 

Wird geladen...

Werbung

Sie lebte im Buckingham Palace, wo sie zwei Jahre später, 1969, starb. Ihre sterblichen Überreste wurden 1988 aus einer Gruft in ihrem Geburtshaus, Schloss Windsor, in ein russisch-orthodoxes Kloster in Jerusalem überführt.

Ihr Urenkel, Prinz William, besuchte das Grab von Prinzessin Alice auf seiner Reise durch Israel und hinterließ einen Blumenstrauß und zollte seinen Respekt für eine der am meisten missverstandenen Prinzessinnen des europäischen Königshauses.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung