Mutter sammelt Geld, um ihre todkranke Tochter zu retten

Mutter Michelle Reid wurde von Ärzten darüber informiert, dass ihre neunjährige Tochter Megan McIntosh todkrank ist, aber die Familie ist entschlossen, das Geld für die Protonenstrahltherapie in den USA aufzubringen.

Eine Mutter sammelt 35.000 Pfund (zirka 39.000 Euro) für eine Behandlung, um das Leben ihrer neunjährigen Tochter zu retten. Megan hat zwei Tumoren und einen fast tödlichen Herzinfarkt überlebt.

Megan McIntosh wurde zwei Jahre lang operiert, musste neu lernen, wie man geht, spricht und schläft, ist auf einem Auge blind, wird von einer Röhre gefüttert und steht vor einem großen Kampf um das Leben. Mutter Michelle Reid aus Aberdeen hofft, ihr „inspirierendes kleines Mädchen“ zur Protonenstrahltherapie nach Amerika schicken zu können - eine gezielte Behandlung, die sie von beiden Krankheiten befreien könnte.

Megans Leben änderte sich vor zwei Jahren, als die Ärzte nach Michelles monatelanger Bitte feststellen, dass Megan mit einem Ganglioglioma posterior Fossa Tumor in ihrem Hirnstamm lebte. "Ihr Auge war geschwollen und ... Ärzte versuchten immer wieder, mich loszuwerden und sagten, es sei nichts", sagte Michelle. Die Gemeindeschwester blieb jedoch hartnäckig und im Dezember 2018 bestätigten Tests schließlich ihre schlimmsten Befürchtungen.

Michelle sagte: "Sie hatten einen 125mm-Tumor am Hinterkopf gefunden. Uns wurde gesagt, wir würden am Morgen ins Edinburgh Sick Kids Hospital geschickt. Sie haben ihr Auge gescannt und der Tumor sah wie eine Orange aus."

Eine 13-stündige Operation entfernte erfolgreich 97% des gutartigen Tumors. Als Megan aus der OP kam und mit ihrer Mutter sprechen wollte, bemerkte Michelle, dass etwas mit ihr nicht stimmte und die Farbe aus ihrem Gesicht abfloss. Megans Herz blieb stehen.

Junge ruht auf Mutters Schulter I Quelle: Getty Images

Junge ruht auf Mutters Schulter I Quelle: Getty Images

Die nächsten acht Wochen, einschließlich Weihnachten und Geburtstag, verbrachte sie auf der Intensivstation in Edinburgh und lernte wieder laufen und sprechen. Aufgrund einer Form der Bulbärparalyse konnte sie weder essen noch trinken, was bedeutete, dass sie eine Ernährungssonde brauchte. Sie konnte nicht ohne Hilfe schlafen, als ihr Gehirn sich bemühte, ihren Körper daran zu erinnern, zu atmen.

Das Schlimmste sollte noch kommen, da Magan sich nicht erinnern konnte, wer ihre Mutter war. Nach fünf Monaten im Krankenhaus war Megan zu Hause und mit nur 3% des gutartigen Tumors konnte die Familie endlich in die Zukunft blicken. Megan kehrte zur Walker Road Primary School in Torry zurück, da sich die Ärzte sicher waren, dass der Tumor wahrscheinlich nicht drastisch wachsen würde.

Mutter umarmt traurige Tochter I Quelle: Getty Images

Mutter umarmt traurige Tochter I Quelle: Getty Images

Megan ging es besser, bis ihr halbjährlicher Scan im letzten Monat zeigte, dass der Tumor um 9-10 mm wuchs. Ärzte haben eine Chemotherapie oder Strahlentherapie ausgeschlossen und Michelle gesagt, dass Megan „ein todkrankes Kind ist und kein langes Leben führen wird“.

Megans Familie gibt jedoch nicht auf und ist entschlossen, die £ 35.000 aufzubringen, die erforderlich sind, um sie zur Protonenstrahltherapie nach Amerika zu bringen. Eine Fundraising-Seite hat bereits mehr als £  26.000 gesammelt. In der Zwischenzeit hat Megan darauf bestanden, zur Schule zurückzukehren, obwohl sie durch eine Sonde gefüttert wird und in ihrem rechten Auge blind ist.

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
Gesundheit Nov 19, 2020
Ein 4-jähriges Mädchen mit Krebs im vierten Stadium hat aufgrund von Covid-19 Schwierigkeiten mit der Behandlung
facebook.com/julian.fiano facebook.com/Siobhan MacAndrew
Gesundheit Nov 05, 2020
Krebspatienten wurden obdachlos und verschuldeten sich, nachdem der Krebs ihr Leben verwüstete
Shutterstock
Gesundheit Oct 27, 2020
AmoMama Exklusiv: Die Geschichte einer alleinerziehenden Mutter, die Brustkrebs überlebte
Shutterstock
Beziehung Oct 18, 2020
AmoMama Exklusiv: Überlebender spricht über die Rückkehr der Intimität nach Brustkrebs