Promis

02. Dezember 2020

Romain Grosjean, dessen Auto in Flammen aufging, meldete sich lächelnd auf Instagram: "Hallo allerseits!"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Romain Grosjean wurde Opfer eines schweren Unfalls, während der ersten Runde des Grand Prix in Bahrain. Der Franzose wurde auf wundersame Weise leicht verletzt und erlitt nur leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln.

Romain Grosjean rette sich auf wundersame Weise aus einem Unfall, bei dem sein Auto in der Anfangsphase des Grand Prix von Bahrain am Sonntag in zwei Hälften zerrissen wurde. Sein Rennwagen ging in Flammen auf, nachdem er von der Strecke gerutscht und gegen eine Sicherheitsbarriere gekracht war.

Werbung

Grosjean bog nach nur drei Kurven von der Strecke ab und traf die Barrieren mit einem Aufprall von 53G. Das Rennen wurde sofort durch die rote Fahne gestoppt.

Erstaunlicherweise blieb Grosjean jedoch relativ unverletzt, dank der schnellen Reaktion der Rennkommissare und Mitarbeitern. Wiederholungen haben seitdem gezeigt, dass Grosjean mithilfe eines Mediziners verzweifelt aus seinem Feuerball-Inferno springt.

Werbung

Er kehrte in einem medizinischen Fahrzeug zum Fahrerlager zurück, bevor er vorsichtig zu weitere Untersuchungen zu einem Krankenwagen ging. Haas bestätigte, dass Grosjean leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln erlitt, war aber in Ordnung, da er von Ärzten untersucht wurde, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

"Romain geht es gut, ich möchte keinen medizinischen Kommentar abgeben, aber er hatte leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln", sagte Gunther Steiner, Teamchef von Haas. "Offensichtlich ist er erschüttert ... Ich möchte den Rettungsmannschaften danken, die sehr schnell waren.”

Werbung

Romain meldete sich vor kurzem auf seinem Instagram-Profil an die Öffentlichkeit. Es scheint es ihm gutzugehen. “Hallo allerseits! Ich wollte nur sagen, dass ich ok bin”, sagt der Franzose in seiner Video-Botschaft. In der Beschreibung des Video-Beitrags steht:

"Update aus dem Krankenhaus - kann möglicherweise nicht auf alle Nachrichten antworten, die ich für eine Weile erhalten habe. Vielen Dank für die Unterstützung und an die FIA und die medizinischen Crews, die sich um mich gekümmert haben. Ich hoffe wir sehen uns bald. 💪 "

Noch immer gibt es Fragezeichen, wie Grosjeans Auto es geschafft hat, eine Stahl-Barriere zu durchdringen, wobei die Strecke während der Reparaturarbeiten mit einem langen Federungssystem gesichert wurde. Das Rennen begann schließlich fast 90 Minuten nach dem Start.

Werbung