Til Schweigers Tochter Emma über die Eltern, ihre Trennung und ihre Karriere

Ankita Gulati
28. Okt. 2020
01:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Anlässlich ihres 18. Geburtstages hat Emma Schweiger über ihre Eltern und ihre Trennung ausgepackt. Die Tochter von Til Schweiger blickte ebenfalls auf ihre Karriere zurück und enthüllte, warum sie sich nach einigen Filmen aus der Öffentlichkeit zurückzog.

Werbung

Til Schweigers Tochter Emma wurde kürzlich 18 Jahre alt und gab an ihrem Geburtstag ein Interview, in dem sie offen über ihre geschiedenen Eltern und ihre Beziehung sprach.

Emma Schweiger nimmt an der Berliner Premiere von 'Conni & Co' am 13. August 2016 in Berlin teil. | Quelle: Getty Images

Werbung

Emmas Vater ist Deutschlands erfolgreichster Filmemacher, ihre Mutter Dana Schweiger ist Unternehmerin. Sie wurden 2005 getrennt, aber ihre Tochter glaubt, dass sie immer noch eine starke Verbindung haben. Sie sagte:

"Sie sind wie Geschwister, auch wenn sie sich manchmal echt nerven, in die Haare kriegen und kindisch sind. Aber eigentlich weiß ich, dass sie immer füreinander da sind, wenn sie sich brauchen."

Til Schweiger und Emma Schweiger nehmen an der Premiere von 'Kokowaeaeh 2' - Deutschland am Cinestar Potsdamer Platz am 29. Januar 2013 in Berlin teil | Quelle: Getty Images

Werbung

Emma teilte auch mit, dass Familientreffen mit ihren Geschwistern Lilli, Luna und Valentin derzeit selten sind. Luna studiert in Italien, Lilli macht eine Lehre als Schreinerin in Hamburg und Valentin arbeitet derzeit als Kameramann mit Papa am Set.

Die Entfernung hindert die Familie jedoch nicht daran, gemeinsam Spaß zu haben. Sie verriet, dass sie, wenn sie alle zusammen sind, sehr nah beieinander sind und eine tolle Zeit miteinander verbringen.

Werbung

Auf die Frage nach den Eigenschaften, die sie von ihren Eltern geerbt hat, antwortete sie:

"Von meinem Papa habe ich auf jeden Fall meine emotionale Seite. Meine Mama hat mir immer gezeigt, wie wichtig es ist, Leuten zu helfen."

Seit ihrer Kindheit stand Emma im Rampenlicht, als sie im Alter von nur drei Jahren eine kleine Rolle in “Barfuss” spielte. Im Alter von 5 Jahren trat sie in “Keinohrhasen” auf. Sie spielte sogar die Hauptrolle in zwei "Conny"-Filmen.

Werbung

Danach zog sich die Schauspielerin aus dem öffentlichen Leben zurück und zog nach Amerika. Die 18-jährige erklärt, dass sie nicht erkannt werden wollte, aber trotzdem Schauspielerin sein wollte. Sie ergänzte:

“Ich war 14, hatte gerade 'Conni' abgedreht und konnte diese Aufmerksamkeit, die auf mir lag, nicht mehr ertragen. Mir ging es einfach nicht gut und es hat mir auch keinen Spaß mehr gemacht, Filme zu drehen.”

Die Zeit in Amerika half ihr, ihren Charakter stärker zu entwickeln und unabhängiger zu werden. Emma teilte mit, dass sie jetzt mit 18 Jahren alles akzeptiert oder zumindest daran arbeitet, Dinge so zu akzeptieren, wie sie sind.

Werbung