logo
youtube.com/Hope for Paws
Quelle: youtube.com/Hope for Paws

Obdachloser Besitzer hat seinen Hund auf der Straße ausgesetzt und sich geweigert, von Tierrettern gerettet zu werden

Maren Zimmermann
21. Okt. 2020
00:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Wenn Tiere in Not geraten ist das immer tragisch. Umso tragischer, wenn wir, der Mensch, Schuld an ihrem Schicksal sind. Der Hund dieser Geschichte wurde von seinem Besitzer im Stich gelassen und nur dank Menschen mit großem Herzen gerettet.

Werbung

Die Tierschutzorganisation "Hope for Paws" postete das Video zu der Rettung auf YouTube und erzählte die Geschichte des kleinen Hundes.

Garfield auf der Flucht | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Garfield auf der Flucht | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Werbung

Sie erhielten eine Textnachricht über einen verängstigten Hund, der dringend ihre Hilfe benötigte. Der Hund soll einem Obdachlosen gehört haben, der eines Tages einfach mit seinen anderen Hunden verschwunden sein soll.

Die Rettungsaktion fing nicht leicht an. Dem verangstigten Tier war es gelungen, den Rettern zu entkommen und entlang von Eisenbahnschienen zu rennen - eine gefährliche Situation für Mensch und Tier.

Trotz der unglaublichen Hitze an dem Tag rannte der Hund eine ganze Weile vor seinen Rettern davon. Doch diese gaben nicht so schnell auf und rannten hinterher.

Garfield auf der Flucht | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Garfield auf der Flucht | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Werbung

Es gelang ihnen, ihn schließlich zu stellen und die Schlinge um seinen Hals zu legen. Auch der völlig verängstigte Hund litt unter der Hitze, hielt jedoch still, als sie ihn anleinten. Es war klar, dass er den Menschen noch nicht wirklich vertraute.

Die Retter gaben dem Findling den Namen "Garfield". Der kleine, mopsige Hund wollte nicht mit ihnen kommen, gestattete es ihnen aber auch nicht, dass sie ihn zurück zum Auto trugen.

Also blieb ihnen nichts anderes übrig, als sein Vertrauen zu gewinnen, wenn sie ihn mitnehmen wollten. Am Ende war der Hund so entkräftet und trotzig, dass sie einen Käfig auf Rollen herbeischaffen mussten, um ihn wieder zurückzubringen.

Werbung
Garfield in seinem rollenden Käfig | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Garfield in seinem rollenden Käfig | Quelle: YouTube/Hope For Paws - Official Rescue Channel

Sie gaben Garfield Wasser und brachten ihn in ihr Zentrum, damit er ein Bad bekommen und untersucht werden konnte.

Werbung

Ncahdem Garfield versorgt war, erhielten sie Hilfe der "Balooja's Foundation", die anboten, dabei zu helfen, Garfields Angst in den Griff zu bekommen.

Schnell fanden sie heraus, dass der kleine Moppel, trotz seiner großen Angst, sehr zutraulich ist. Er mag Katzen und liebt es, mit Spielzeug zu toben.

Garfield steht zur Adoption frei und die Tierschützer hoffen, dass er bald seine ganz eigene Familie findet, die ihm ein liebevolles zu Hause geben will.

Auch die "Paw Angel Animal Rescue"-Organisation aus Texas rettete eine Boxer-Hündin und ihre Welpen vor einem schlimmen Schicksal und gaben ihnen allen ein liebevolles zu Hause.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Ukrainischer Hachiko: Hund weigert sich, das Haus der Besitzerin zu verlassen, ohne zu wissen, dass sie nicht zurückkommen kann

14. Mai 2022

Mann hört seinen Hund aus der Ferne bellen und findet ihn neben einem verlassenen Baby sitzen - Story des Tages

09. April 2022

Frau folgt entlaufenem Hund und findet ihn mit kleinem Waisenjungen in der Nähe eines Grabes - Story des Tages

06. Mai 2022

Jeden Tag sieht eine Frau einen alten Mann mit einem Jungen am Ufer, sie macht sich Sorgen, als sie nicht auftauchen – Story des Tages

09. Mai 2022