Nationalspieler Jonas Hector trauert um verstorbenen Bruder

M. Zimmermann
22. Juni 2020
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Jonas Hector (30) trauert um seinen toten Bruder Lucas Hector.

Werbung

Man fand den 31-jährigen Mann am Sonntagabend, den 21.06.2020 leblos in seiner Wohnung, berichtet die BILD. Der Verein bestätigte den Tod.

Werbung

Der Verstorbene war ebenfalls Fußballer und spielte als Stürmer beim SV Auersmacher. Zu Beginn ihrer Karriere spielten die Brüder gemeinsam Fußball, ehe beide 2009 in die Oberliga aufstiegen.

Die Brüder hatten ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Fußball war schon von Kindesbeinen an ein großer Teil ihres Lebens gewesen und hat sie noch enger verbunden. Berichten zufolge soll Jonas Lucas regelmäßig in Köln besucht haben, soll ebenso an FC-Karnevalssitzungen teilgenommen und sich auch gut mit seiner Frau Anika verstanden haben.

Jonas Hector | Quelle: Getty images

Werbung

Gegenüber der BILD verriet Lucas einst:

"Wir haben uns gegenseitig angestachelt. Unser Verhältnis ist freundschaftlich. Wir hatten auch lange ein gemeinsames Zimmer mit Hochbett."

Die Todesursache ist aktuell noch unklar. Die Saarbrücker Zeitung berichtete, dass der Verstorbene sich nach einem Radausflug über Unwohlsein beklagt haben soll. Express fügte an, dass Familienangehörige ihn schließlich tot in der Wohnung auffanden.

André Hemmer, Sportvorstand des SV Auersmacher, sagte:

"Wir sind alle fassungslos und können es immer noch nicht glauben. Wir alle brauchen jetzt den Zusammenhalt in einer unfassbar schweren Zeit. Unsere Gedanken sind bei der Familie."

Werbung

Vor gar nicht allzu langer Zeit sah man Lucas noch zusammen mit seinem Bruder Jonas in der FC-Dokumentation "24/7 FC".

Lucas war nicht nur Fußballer gewesen. Er hat zudem eine Ausbildung zum Standesbeamten abgeschlossen und erst am Samstag vor seinem Tod einen Freund getraut, berichtet Express. Die Nachricht über den Tod des jungen Mannes hat die Gemeinde geschockt. Die Anteilnahme im Dorf sei groß, heißt es weiter.

Weiterhin wurde gesagt, dass der FC Hector bis auf weiteres freigestellt habe. Er soll selbst entscheiden können, wann er zurückkehre.

Werbung