Diese 10 Stars waren bei "Friends" zu Gast

Wir alle lieben die Originalbesetzung von "Friends", aber die prominenten Gaststars der Show haben sicherlich dazu beigetragen, dass die Show zu dem wurde, was es heute ist - eine zeitlose Sitcom, die für immer in unseren Herzen bleiben wird. 

Friends-Darsteller, David Schwimmer, Jennifer Aniston, Courteney Cox, Matthew Perry, Lisa Kudrow und Matt Leblanc (von links nach rechts) | Quelle: Getty Images

Friends-Darsteller, David Schwimmer, Jennifer Aniston, Courteney Cox, Matthew Perry, Lisa Kudrow und Matt Leblanc (von links nach rechts) | Quelle: Getty Images

Die beliebte Comedy-Serie "Friends" wurde 1994 erstmals ausgestrahlt und erstreckte sich über ein Jahrzehnt, bevor sie 2004 endete. Es gab insgesamt 10 Staffeln. Mehrere Charaktere wurden in der Show vorgestellt, aber die Hauptbesetzung bestand aus sechs Mitgliedern: Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer. Alle unsere Lieblings-Charaktere wurden auch durch die klassische Sitcom bekannt. Aber auch andere Prominente gaben der Show ihre besondere Note. 

George Clooney

Der Hollywood-Schauspieler George Clooney machte sich in den Anfängen der Show einen Namen. Er spielte die Rolle des Dr. Michael Mitchell in Episode 17 der allerersten Staffel von "Friends". Die Episode mit dem Titel "The One with Two Parts: Part 2", handelte von einem Tausch zwischen Monica und Rachel, damit Letztere eine Krankenversicherung abschließen konnte. 

George Clooney, Premiere von "Michael Clayton", 2007 | Quelle: Getty Images

George Clooney, Premiere von "Michael Clayton", 2007 | Quelle: Getty Images

Charlie Sheen 

Im nächsten Jahr kam Charlie Sheen in Episode 23 der zweiten Staffel von "Friends" dazu. Er spielte die Rolle des Ryan in einer Episode namens "The One with the Chicken Pox". Die Episode konzentrierte sich darauf, wie Phoebe mit der Rückkehr einer alten Flamme umgeht, während sie Windpocken hat. Außerdem bekommt Joey einen neuen Job und Monica und Richard klären einige ihrer Probleme. 

Charlie Sheen, "Merrily We Roll Along" in Beverly Hills, 2016 | Quelle: Getty Images

Charlie Sheen, "Merrily We Roll Along" in Beverly Hills, 2016 | Quelle: Getty Images

Brooke Shields 

Im Januar 1996 begann "Friends" das Jahr mit niemand Geringerem als der legendären Brünetten Brooke Shields. Sie spielte als Erika Ford in der Episode mit dem Titel "The One After the Superbowl: Part 1" mit. Die Episode war die zwölfte der zweiten Staffel und folgte Ross bei einem Besuch bei Marcel in Kalifornien. Joey hatte es mit einem verrückten Fan zu tun. Phoebe wurde zudem mit dem Singen für Kinder beauftragt.

Brooke Shields, CMX CineBistro in New York City, 2018 | Quelle: Getty Images

Brooke Shields, CMX CineBistro in New York City, 2018 | Quelle: Getty Images

Robin Williams

Leider hat uns die Comedy-Legende Robin Williams im Sommer 2014 verlassen, aber er hat sich im Laufe der Jahre in unzähligen Shows einen Namen gemacht. Im Mai 1997 erschien Williams in der dritten Staffel, Episode 24 von "Friends". Er spielte als Tomas in "The One with the Ultimate Fighting Champion" mit. Die Geschichte folgt Monica, während sie versucht, Petes Wunschträume im Bezug aufs Kämpfen zu unterstützen, und Rachel, während sie mit Eifersucht zu kämpfen hat. 

Robin Williams, Premiere "Old Dogs" in Hollywood, 2009 | Quelle: Getty Images

Robin Williams, Premiere "Old Dogs" in Hollywood, 2009 | Quelle: Getty Images

Ben Stiller

Im April 1997 spielte Ben Stiller die Rolle von Tommy in Episode 22 der dritten Staffel von "Friends". Die Episode mit dem Titel "The One with the Screamer" enthielt zahlreiche Aufregungen. Ross sieht sich einem Mangel an Glauben seitens seiner Freunde gegenüber, als er behauptet, dass Rachels Date einige Leute angeschrien hat. Joey agiert aufgrund eines Jobangebots, das Kate erhält, und Phoebe bleibt ewig in der Warteschlange, um zu bekommen, was sie will.

Ben Stiller, SiriusXM Studios in New York City, 2019 | Quelle: Getty Images

Ben Stiller, SiriusXM Studios in New York City, 2019 | Quelle: Getty Images

Bruce Willis

Bruce Willis trat im Jahr 2000 nicht nur einmal, sondern dreimal bei "Friends" auf. In der sechsten Staffel sah man den "Live Free or Die Hard"-Schauspieler als Paul Stevens in gleich drei Episoden hintereinander. Von Episode 21 bis 23 spielte Willis Paul Stevens, den Vater von Elizabeth, der ihr Liebesinteresse an Ross nicht billigt. Er kommt auch mit Rachel in der ersten Episode mit dem Titel "The One Where Ross Meets Elizabeth's Dad" in Kontakt.

Bruce Willis, Premiere "Red 2" in London, England, 2013 | Quelle: Getty Images

Bruce Willis, Premiere "Red 2" in London, England, 2013 | Quelle: Getty Images

Reese Witherspoon 

Jemand anderes, der mehrfach bei "Friends" aufgetreten ist, ist niemand Geringeres als die blonde Bombe Reese Witherspoon. Auch im Jahr 2000 erschien sie in zwei Episoden der sechsten Staffel. In der ersten Folge, Episode 13, wurde Witherspoon als Jill Green, Rachels kleine Schwester, vorgestellt. Am Ende geht sie mit Ross aus. In der nachfolgenden Episode tut Rachel ihr Bestes, um zu verhindern, dass zwischen den beiden etwas geschieht. 

Reese Witherspoon, Premiere "A Wrinkle In Time" in London, England, 2018 | Quelle: Getty Images

Reese Witherspoon, Premiere "A Wrinkle In Time" in London, England, 2018 | Quelle: Getty Images

Winona Ryder

Im folgenden Jahr verschaffte sich eine weitere Schauspielerin in Staffel 7, Episode 20, einen Platz bei "Friends". Winona Ryder spielte Melissa Warburton, die damals mit Rachel das College besuchte. In der lustigen Episode behauptet Ryder, dass sie sich nicht an einen betrunkenen Kuss erinnern kann, den sie mit Rachel während ihrer Studienzeit geteilt hat. In der Zwischenzeit streiten sich Chandler und Ross über den Besitz eines Smokings.

Winona Ryder, Los Angeles, Kalifornien, 2018 | Quelle: Getty Images

Winona Ryder, Los Angeles, Kalifornien, 2018 | Quelle: Getty Images

Brad Pitt

Brad Pitt war 2001 als Will Colbert bei "Friends" zu Gast. Colbert spielt Ross' alten Freund, der zu einem Thanksgiving-Dinner von Monica eingeladen wird. Ohne es zu wissen, hasst Colbert Rachel in Wirklichkeit, weil sie ihn in der High School wegen seines Gewichts schikaniert hat. Die Episode trug den Titel "The One with the Rumor".

Brad Pitt, Premiere "The Lost City of Z" in Hollywood, 2017 | Quelle: Getty Images

Brad Pitt, Premiere "The Lost City of Z" in Hollywood, 2017 | Quelle: Getty Images

Christina Applegate

Im Jahr 2002 wurde Christina Applegate in Staffel 9 als Rachels andere Schwester besetzt. Es war die achte Episode der Staffel. Ihre Anwesenheit war anscheinend ein Hit und sie kehrte im folgenden Jahr mit dem gleichen Charakter zurück. In Staffel 10, Episode 5, erschien Applegate als Rachels Schwester Amy, die sich entscheidet, bei Rachel und Joey einzuziehen. Die Episode trägt den Titel "The One Where Rachel's Sister Babysits". 

Christina Applegate, Premiere "Vacation" in Westwood, 2015 | Quelle: Getty Images

Christina Applegate, Premiere "Vacation" in Westwood, 2015 | Quelle: Getty Images

Deine Meinung ist uns wichtig! Daher verrate uns doch, ob auch du ein so großer Friends-Fan warst? Wer war dein Lieblingscharakter? Schreib es uns doch in den Kommentaren.

Ähnliche Artikel
instagram.com/therealseanhmurray
Medien Jul 03, 2019
Sean Murray: Das Leben des NCIS-Stars
Getty Images
Medien Jun 27, 2019
Linda Hunt: Wer ist die Schauspielerin, die Hetty in Navy CIS: LA spielt?
Musik May 22, 2019
Vanessa Mai: Das Leben des aufstrebenden Stars
Musik Jun 18, 2019
Let's Dance-Finale: Erwartungen und Gewinner - Wer hat die Show gewonnen und wer hat verloren?