Bill Cosby gilt als „beliebtester Insasse in Pennsylvania”, heißt es

Berichten zufolge, soll es Bill Cosby gelungen sein, sich sogar in dem Gefängnis, in dem er derzeit einsitzt, Fans geschaffen zu haben.

Vor sechs Monaten wurde Bill Cosby zu 3-10 Jahren Haft verurteilt, weil er Frauen sexuell missbraucht haben soll. Der berühmte Schauspieler soll es sich jedoch schon bequem gemacht haben, heißt es.

Andrew Wyatt, ein langjähriger Freund und Sprecher für Cosby, sagte TMZ gegenüber, dass er den Star im Gefängnis in Pennsylvania besucht hat und dass die Insassen „in Jubel und Applaus ausbrechen”, sobald Cosby einen Raum betritt oder vorbeiläuft.

Die Insassen sollen nicht die einzigen Menschen sein, die begeistert von dem Neuzugang zu sein scheinen. Auch die Wärter sollen ihm angeblich einen gewissen Respekt entgegenbringen und ihn „Mr. Cosby” nennen.

Eine Wärterin soll wohl ein ganz besonders großer Fan der Cosby-Show gewesen sein, während sie aufwuchs.

Viele der Insassen scheinen der Meinung zu sein, dass Cosby fälschlicherweise inhaftiert und verurteilt wurde. Sie glauben, der Richter des Falls sei korrupt gewesen.

Vielleicht ein weiterer Grund, warum Cosby so belibt zu sein scheint, ist, weil er Geschichten aus seiner Zeit als Schauspieler mit den Insassen teilt. Besonders seine Geschichte vom Set zu „I Spy” sollen gut ankommen.

Es wurde zudem berichtet, dass er den Gefangenen regelmäßig Tipps zu gesundheitlichen und ernährungsbedingten Themen gibt. Einige sagen, er tut so, als sei er Dr. Huxtable, der Charakter, den er in der Cosby-Show darstellte. Angeblich soll er sogar „Termine mit Insassen” machen.

So überrascht es wohl kaum, dass er den Spitznamen „Beliebtester Insasse in Pennsylvania” erhielt.

Seit seiner Inhaftierung sind unzählige Versuche unternommen worden, ein Foto von Cosby zu ergattern.

Jemand ging sogar soweit und flog eine Drone über das Gefängnisgelände, während Cosby im Hinterhof spazierte.

Es ist noch nicht bekannt, ob der Versuch erfolgreich war oder nicht. Sicher ist jedoch, dass die Sicherheitskräfte des Gefängnisses die Drone bemerkten und das Gefängnis für einen ganzen Tag vollkommen abriegelten.