Über AM

07. November 2018

Die Krankenschwester, die sich für Halloween als Beyoncé verkleidet hatte, wurde wegen Rassismus entlassen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Krankenschwester namens Shelbi Heenan wurde entlassen, nachdem sie ein Halloween-Foto von ihrem Ehemann und sich gepostet hatte. Das Paar malte sich das Gesicht schwarz an.

Das Foto wurde an der schrecklichsten Nacht des Jahres gemacht, aber wir glauben, dass es für Shelbi viel schrecklicher war, ihre Arbeit zu verlieren. Außerdem sorgte ihr Foto für Aufregen und sogar für Kritik.

Das Krankenhaus kündigte kurz nach Halloween an, dass Shelbi wegen ihres rassistischen Fotos nicht mehr an der Einrichtung arbeiten wir, berichtete KCTV 5.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

DA GING WAS SCHIEF

Wie die Beschreibung zu dem Foto verrät, wollten sich Shelbi und Jasmond als Beyoncé und Jay-Z verkleiden. Um authentisch zu wirken, färbten sich die beiden das Gesicht schwarz.

Das Foto des Paares wurde bald gelöscht, Shelbi musste ihr Facebook-Konto löschen, weil sie so heftig kritisiert wurde.

Wird geladen...

Werbung

DIE KOSTÜME

Man kann auf dem Bild sehen, dass Shelbi eine Perücke und einen glitzernden Rock anhatte. Ihr Gesicht war schwarz angemalt. Jasmond hatte um seinen Hals sogar Ketten, um wie ein berühmter Rapper auszusehen.

IM INTERNET ERKANNT

Das Paar hatte sicher Spaß und lächelte fröhlich in die Kamera, aber sie wussten damals noch nicht, zu welchen Folgen ihre Entscheidung führen wird.

Lynese Sade, eine von den Menschen, die sich mit den Kostümen nicht abfinden konnte, fand heraus, wo Shelbi arbeitete. Kurz darauf wurde Shelbi entlassen.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

DAS ALLGEMEINE AUFREGEN

Obwohl es vielen vorkommen mag, dass es nichts Schlechtes darin gibt, sich während Halloween das Gesicht schwarz zu färben, gilt das in den USA als Rassismus.

Einige Moderatoren in den USA, wie zum Beispiel Megyn Kelly, die behaupteten, dass sie nichts Schlimmes darin sehen, wurden kurz darauf entlassen.

Viele Menschen, die sich als dunkelhäutige Promis verkleiden, legen sich dunkles Make-Up auf, was von einigen als rassistisch eingestuft wird. Warum? Weil Ende des 19. Jahrhunderts die sogenannten „Ministrel Shows“ kamen, in denen sich weiße Menschen dunkel schminkten und Klischees über naive Schwarze spielten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung