The Sun: Prinz Harry gibt 8.500 Euro für ein Extra-Geschenk an Prinz Louis aus

Wie berichtet wird, schenkte Prinz Harry seinem Neffen ein sehr teures Kinderbuch. Er kaufte ihm die erste Ausgabe von „Pu der Bär“.

The Sun berichtet, dass der Prinz eine Bibliothek für drei Kinder seines Bruders schaffen wollte. Das soll auch ein Tribut an verstorbene Prinzessin Diana sein.

Prinz Harry, 33, gab angeblich 8.500 Euro für die erste Ausgabe des Buches „Pu der Bär“ aus, die er seinem Neffen zur Taufe am Montag schenkte. „Einer der glücklichsten Momente in der Kindheit von Prinz Harry war, wenn ihm seine Mutter dieses Buch vor dem Schlaf vorgelesen hat.“, erzählt ein Freund von Harry.

Wie der Freund von Harry erzählte, liebte Diana alle alten Klassiker. Deshalb kam Harry auf die Idee, eine Bibliothek der ersten Ausgaben für Louis und seine Geschwister Charlotte und George zu machen. Sie werden diese Bibliothek genießen können, wenn sie älter sind.

Zuerst wollte der Prinz „Alice im Wunderland: hinter den Spiegeln“ von Lewis Carroll schenken. Das konnte man für ungefähr 25.000 Euro kaufen. Allerdings entschied sich der Prinz für „Pu der Bär“. Robinson Crusoe war das Lieblingsbuch von Prinz William, aber Harrys Lieblingsbuch war „Pu der Bär“ und alle anderen Geschichten von A. Milne.

Prinz Harry kaufte angeblich die erste Ausgabe aus dem Jahre 1926. Es gab nur 30.000 Exemplare in der ersten Auflage.

Kleiner Prinz Louis wurde im April geboren. Er wurde von Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, getauft.

Viele sind der Meinung, dass Prinz Louis eigentlich nicht der Hauptstar dieser Veranstaltung war, sondern seine Schwester, die seinem jüngeren Bruder die Schau stahl. Dreijährige Prinzessin Charlotte spielte zum ersten Mal die Rolle der großen Schwester in der Öffentlichkeit.Die kleine Prinzessin hatte ein blaues Kleid mit einem schönen Muster an. Das Kleid hatte sehr schöne Rüschen. Wer hätte glauben können, dass die Prinzessin schon so groß ist!

Sie hatte blaue Schuhe an und eine schöne blaue Masche an. Die Haare waren glatt. Jetzt hat die junge Prinzessin einen Mittelscheitel und keinen Seitenscheitel, wie bei der Hochzeit ihres Onkels.