Ein Junge mit Autismus zeigt seine erstaunliche Stimme, als er im Supermarkt ein Lied anstimmt

Calum Courtner hat die Einkäufer zum Staunen gebracht und später die ganze Welt.

Er sang das Lied „Who's Lovin You“ von Smokey Robinson in einem Supermarkt. Der 10-jährige Junge ließ seinen Autismus ihn nicht davon abhalten, sein unglaubliches Talent zu beweisen. Das bewies das Video auf YouTube, das dort von SWNS TV geteilt wurde.

Calum war in dem Einkaufsladen ASDA bei einer Veranstaltung zu einem wohltätigen Zweck. Dann erhielt er von allen Aufmerksamkeit, als er seine fantastische Stimme präsentierte.

Was die Zuschauer nicht wussten, war, dass Calum mit Autismus diagnostiziert ist.

„Calum hat hoch funktionierenden Autismus – das bedeutet für ihn verschwommene soziale Grenzen, Probleme mit der Schule und mit Freundschaften. Aber es ermöglicht ihm auch, keine Angst zu haben, nach vorne zu treten und ein Lied zu singen“, erklärte seine Mutter, Tupney Courtney, gegenüber Daily Mail.

Calum ist schon ziemlich an das Auftreten gewöhnt. Er stand schon einmal mit Emile Sande und JP Cooper bei dem NSPCC Winter Charity Ball auf der Bühne.

Dies fand bei einem Konzert bei einer Spendengala für die britische nationale Autismus-Gemeinschaft statt. Er ist überzeugt davon, seine Träumer erreichen zu wollen.

Er hat schon sein Glück bei „The Voice“, der beliebten Talent-Sendung im Fernsehen versucht, wo er jedoch abgewiesen wurde.

Trotzdem hält er nicht an, bis er seine Träume erreicht hat.

„Wir erklären ihm seinen Autismus als eine Superkraft. Es mag ihn in manchen Bereichen seines Lebens etwas kosten, aber es hat ihm die Superkraft der Musik gegeben“, sagte seine Mutter in dem Interview mit Daily Mail.

Als er heraus fand, dass sein Auftritt bei ASDA viral geworden war und er dafür von vielen Tausenden Menschen bewundert wurde, freute er sich sehr!

„Calum hat in Kissen geschrien und ist im Haus herum gelaufen und schrie zusammen mit seinem Bruder vor Freude. Er kann nicht glauben, wie vielen Leuten sein Gesang gefallen hat“, berichtete seine Mutter.