27. Juni 2018

Indonesische Frau wurde von einem 701 cm großen Python verschluckt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein riesiger Python tötete eine Frau in Indonesien und dies ist das zweite Mal in nur einem Jahr, dass eine Person von dieser Riesenschlange verschluckt wird.

Dem Bericht von “AP News” zufolge, wurde die 54-jährige Wa Tiba als vermisst gemeldet, nachdem sie ihr Obstgarten, der 8 km weit entfernt von ihrem Haus ist, überprüfen ging. Der Garten befand sich in der Nähe des Muna Insels in der Provinz Sulawesi.

Als Wa Tiba auch am nächsten Tag nicht zurückkam, wurde ihre Schwester misstrauisch und ging nach ihr zu suchen. Sie befürchtete, dass ihrer Schwester etwas Schlimmes hätte widerfahren können. Sie fand die Fußabdrücke von Tiba, ihre Taschenlampe, ihre Machete und Schuhe.

Werbung

Werbung

Nachdem sie ihre Sachen auf dem Boden liegen gefunden haben, startete ihre Familie eine Suche nach der Frau. Schnell fanden sie einen 701 cm langen Python, der 45 m weit entfernt von dessen Feld lag. Die Schlange schwoll so an, dass sie sich kaum noch bewegen konnte.

„Die Anwohner wurden misstrauisch, dass die Schlange dermaßen angeschwollen ist, dass gleich der Verdacht bestand, dass sie die Frau in dem Magen des Pythons finden werden“, sagte die Polizeicheffin Hamka. „Der Bauch der Schlange wurde aufgeschnitten und der Körper des Opfers trat zum Vorschein.“ Das originale Video kann auf YouTube gefunden werden.

Werbung

Dem Bericht von „Daily Mail“ zufolge, sagte die Anwohnerin Ayu Kartika: `Jeder weinte und alle waren schockiert. Die arme Frau. Das hört sich nach einem Horror-Film an. Die Menschen sind verängstigt. Wir fürchten uns nach draußen zu gehen. Wir können nur um die Sicherheit beten.“

Anhand dessen, dass der Kopf der verschluckten Frau sich im hinteren Teil der Schlange befand, stellten die Behörden fest, dass der Kopf zuerst verschluckt worden war.

Letztes Jahr wurde der Körper eines 25-jährigen Farmers aus einem gigantischen Python auf der gleichen Insel Sulawesi aufgeschnitten. Akbar Salubiro arbeitete auf einer Palmölplantage, als er als vermisst gemeldet wurde.

Werbung

Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch von einer Schlange verschluckt wird, genauso selten, wie die Wahrscheinlichkeit eine Lotterie zu gewinnen und zur gleichen Zeit vom Blitz getroffen zu werden. Darüber schrieb „Daily Mail“.

Lesen Sie mehr auf unserem Twitter-Account @amomama_usa.

Werbung