01. Juni 2018

Ein Mädchen sieht einen schmutzigen Mann in dem Supermarket und ihre Mutter sagt ihr: „Deshalb musst du in der Schule bleiben“

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Einkaufen ist das, was wir mindestens jede Woche machen. Die Aufgabe wird nur noch schwieriger, wenn man auf die Kinder aufpassen muss.

Eine unbekannte Mutter mit ihrer Tochter kauften in einem Supermarket ein. Plötzlich sahen sie einen Mann in dem Supermarkt, der Andy Rose hieß. Er war schmutzig, sein Körper war mit Tattoos bedeckt.

Das Mädchen beobachtete ihn sehr aufmerksam, wie nur ein Kind beobachten kann. Ihre Mutter sagte ihr aber, dass sie mit dem Starren aufhören muss. Allerdings beobachtete das Mädchen den Unbekannten auch weiter.

Werbung

Alles wäre in Ordnung gewesen, wenn Rose das nicht gehört hätte. Er verließ den Supermarkt und hörte, wie die Frau ihrer Tochter erklärte, dass „sie deshalb in der Schule bleiben sollte.“

Rose konnte das nicht ignorieren. Vielleicht versuchte die Mutter einfach, ihre Tochter zu überzeugen, ihre Hausaufgaben zu machen, aber Rose empfand das Ganze seriös.

Das Gespräch veröffentlichte Rose auf Facebook.

„Ich habe nicht nur einen Universitätsabschluss, sondern auch mehrere Zertifikate. Es ist ziemlich dumm zu behaupten, dass ich unausgebildet bin, weil ich so aussehe.“

Werbung

Werbung

„Zweitens, wenn Sie ihrer Tochter sagen, in der Schule zu bleiben, weil ich Tattoos habe, wird das ihre Kreativität und Fantasie unterdrücken.“

Der Mann wollte nicht für seine Body-Art entschuldigen, er war stolz darauf.

Er erklärte der Frau, dass er eigentlich ganz gut verdient und genug Geld hat, um seine Familie zu unterstützen. Er hält einfach nicht für nötig, Geld für unnötigen Luxus auszugeben.

In seinem Beitrag rief er die anderen dazu auf, die Menschen nach Ihrem Aussehen nicht zu beurteilen.

Werbung