Ein ausgesetzter Hund, dessen Schnauze und Beine gefesselt wurden, wurde von vorbeifahrenden Klempnern gerettet

09. Mai 2018
14:10
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein freundlicher Hund wurde ausgesetzt, nachdem er mit Klebeband gefesselt wurde.

Werbung

We Love Animals berichtete von einigen Klempnern, die auf dem Weg zu ihrer Arbeit diesen Hund retteten. Die Klempner Carlos Carrillo und sein Kollege aus Robstown, Texas in den USA, befanden sich auf ihrem Weg zu einer Arbeitsstelle, als sie etwas entsetzliches bemerkten.

Sie sahen eine ungewöhnliche Figur in einem Graben neben der Straße liegen. Die beiden hielten ihren Wagen an und kniffen ihre Augen zusammen, um den Hund zu erkennen.

Sie gingen schnell zu ihm und waren schockiert, als sie sahen, dass alle vier Beine mit Kabelbindern gefesselt waren.

Die Schnauze des Hundes war außerdem mit Klebeband zusammengebunden. Er konnte sich kaum noch bewegen und dadurch auch nicht auf sich aufmerksam machen.

Werbung
Werbung

Die Mitarbeiter der Firma Shoreline Plumbing waren so freundlich, das Tier zu einem Tierheim zu bringen. Der arme Hund war ganz allein ohne Nahrung, Wasser, Fürsorge oder einen Unterschlupf ausgesetzt worden. Der Hund hätte alleine diese Krise nicht überleben können.

Es wurde später angenommen, dass der Hund schon mindestens einen Tag lang gefesselt gewesen sein muss. Trotzdem war das Tier so freundlich, wie es sein konnte, als es von den Personen befreit wurde.

Werbung

Die luden den müden Hund auf ihren Wagen und brachten ihn zu einem Tierheim in der Nähe namens Peewee's Pet Adoption. Dieses Tierheim, das keine Tiere umbringt, lag sehr nahe bei dem Ort, wo sie den Hund gefunden hatten.

Alle waren überrascht, dass der Hund nicht aggressiv war, obwohl er das alles erlebt hatte. Es war in der Tat eine schöne Nachricht für die Mitarbeiter der Rettung und den Hund.

Er konnte jetzt darauf hoffen, dass er schnell adoptiert werden würde. Der Tierarzt bei dem Tierheim untersuchte ihn und fand ihn in gutem Zustand.

Er hatte nur einige Würmer, die leicht zu behandeln sind. Der glückliche Hund hörte nicht auf, mit seinem Schwanz zu wedeln, da er offenbar Menschen sehr liebt.

Werbung