Prinz George und Prinzessin Charlotte nennen Camilla nicht „Oma“. Wie sprechen die Enkelkinder sie sonst an?

17. Apr. 2018
16:05
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die britische Königsfamilie wird größer, aber die neuen Enkelkinder folgen nicht verschiedenen Trends.

Werbung

Für 4-jährigen Prinzen George und für die 2-jährige Prinzessin Charlotte sind die Queen und Herzogin von Cornwall ihre Urgroßmutter und Großmutter. Die beiden Enkelkinder benutzen aber keine Titel, wenn sie mit der Queen sprechen müssen.

Country Living berichtete, dass die Kinder die Titel nicht benutzen, wenn sie über die Queen und über die zukünftige Queen sprechen.

Source: Getty images/Global images of Ukraine

Meine eigenen Enkelkinder nennen mich GaGa. Ich weiß nicht, ob sie denken, dass ich verrückt bin! Allerdings ist das süß und nett“, sagte Camilla 2013 nach der Geburt von Prinzen George.

Werbung

Quelle: Shutterstock

Es ist nicht bekannt, warum die Kinder so einen komischen Namen benutzen, aber letztes Jahr wurde in diesem Zusammenhang eine Theorie vorgeschlagen. In der Doku „Diana, unsere Mutter: ihr Leben und Erbe“ sagte Prinz William, dass er seinen Kindern regelmäßig daran erinnern, dass sie zwei Großmütter haben: Carole Middleton und Diana, Prinzessin von Wales.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Vielleicht deshalb habe sie beschlossen, einen anderen Namen für die zweite Frau von Prinzen Charles zu benutzen.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Camilla veranstaltet eine große Party für ihre eigenen Enkelkinder und für die Enkelkinder ihrer Freunde jeden Juni.

Werbung

2016 gab es ungefähr 90 Kinder, die Sandwiches, Kuchen und Gelles gegessen haben und geschriene haben“, schrieb Penny Junor.

Was die Queen angeht, teilte die Herzogin von Cambridge mit, dass Prinz George sie „Gan-Gan“ nennt.

Sie lässt immer ein kleines Geschenk oder etwas in ihrem Zimmer, wenn wir bleiben und zeigt so ihre Liebe für die Familie

“, sagt Kate Middleton.

Werbung