logo
Quelle:

Sie ist “zu groß” um schwanger zu werden, haben die Ärzte gesagt. Dennoch erfuhr das Ehepaar, dass ein kleines Wunder auf dem Weg ist

author
29. März 2018
18:44
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Hayleigh und ihr Ehemann Bryan gehören zu solchen Paaren, denen man nicht jeden Tag einfach auf der Straße begegnet. Sie gehören zu solchen Menschen über die, man noch nie zuvor gehört hatte und mussten vielen dafür tun, ihren größten Traum verwirklichen zu können.

Werbung

Wie “Faith Tap” berichtete, ist Hayleigh, die aus einer Familie von übergroßen Menschen stammt, eine 202 cm hohe Frau. Sie ist sehr groß, aber wenn man in Betracht zieht, dass ihre Mutter 187 cm ist, ist daran nichts Verwunderliches. Hayleighs Ehemann ist dagegen nur 173 cm hoch. Wenn das Paar Hand in Hand auf der Straße spazieren geht, ist es wirklich ein unvergesslicher Anblick.

Die Einzigartigkeit des Paares lockte die Aufmerksamkeit der Medien und so erhielten die beiden ihre eigene Show, wo ihre besondere Geschichte erzählt wurde.

Hayleigh wollte immer ein Kind haben. Trotz allem waren die Ärzte sehr skeptisch darüber, wegen ihrer Größe. Sie bezweifelten, dass die Frau auf natürliche Weise schwanger werden konnte.

Werbung

Die außergewöhnlich große Frau hatte über 70 Zysten in ihrem Reproduktionssystem. Außerdem war ihre Gebärmutter unterentwickelt, was einer gesunden Schwangerschaft im Wege steht.

Diese Prognosen trafen Hayleigh wie ein Schlag ins Gesicht, denn sie sehnte sich so sehr danach, eine Mutter zu werden. Ab dem Moment entwickelte das Ehepaar die Einstellung, „wenn's passiert, dann passiert es“.

Werbung

Bald danach begann sich die Frau schlecht zu fühlen und suchte ihren Arzt auf. Der überraschte sie dann mit der freudigen Nachricht. Hayleigh war schwanger. Ihr Arzt war genauso sehr geschockt, wie die Frau und ihr Ehemann selbst.

Es war eine sehr riskante Schwangerschaft, dennoch beschloss die Frau das Kind auszutragen. Derzeit befindet sich die Frau in der letzten Phase ihrer Schwangerschaft und kann es kaum erwarten, bis sie ihren Spross in den Armen halten kann.

Werbung