logo
Quelle:

ISIS-Schütze „tötet einen Supermarkt-Angestellten“ und nahm weitere Angestellten und Kunden als Geiseln fest

author
24. März 2018
11:01
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Schocknachricht aus Frankreich! Ein Mann nahm Kunden und Angestellten eines Supermarkts als Geiseln fest. Ab dem Moment, wo er die Menschen in seine Gewalt brachte, bot ein Gendarme dem Übeltäter einen unerwarteten Deal an. Der 45-Jährige erlag dann im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Werbung

Gegen 11 Uhr am Freitag betrat der junge Mann den Supermarkt und rief „Allahu Akbar“, was übersetz so viel wie „Gott ist groß“, und „Ich werde euch alle töten“ rief. Außerdem war er mit vielen Messern, Schussgranaten und einer Schusswaffe bewaffnet gewesen.

Insgesamt kamen an dem Tag zusammen mit dem Polizisten und den Attentätern sechs Menschen ums Leben. Bekannt ist es, dass der Metzger des Supermarkts, ein Kunde, sowie ein Insasse des Autos, den der Täter sich gekapert hatte.

Werbung

Der 45-jährige Arnaud Beltrame bot sich dem Übeltäter an. Dies sollte als Austausch für eine Geisel dienen. Berichtet wurde, dass der Übeltäter, der Marokkaner Redouane Lakdim ist, den Deal annahm.

Was danach mit dem Polizisten und den Geiseln passierte, ist noch nicht vollständig geklärt. Bekannt ist nur, dass dem Gendarmen es gelang sein angeschaltetes Handy vor dem Supermarkt auf einem Tisch liegen zu lassen.

Werbung

Nachdem seine Kollegen Schüsse gehört hatten, entschieden sie sich sehr schnell für den Zugriff.

Im Laufe der Stürmung wurde der Polizist im Inneren des Supermarkts schwer verletzt auf dem Boden gefunden. Bevor der junge Mann seine Geiseln töten konnte, gelang es den Spezialkräften ihn auszuschalten. Den Berichten zufolge, wurden insgesamt 16 Menschen verletzt.

Werbung

Nachdem der Gendarm seinen Verletzungen am Samstagmorgen erlag, meldete sich der Präsident Emmanuel Macron zu Wort. Er lobte den Mut des Polizisten: „Dieser Mann hat Leben gerettet.“

Es stellte sich heraus, dass der Attentäter die Freilassung des letzten lebenden Paris-Attentäters Salah Abdeslam verfolgte. Er bekannte sich ebenfalls zur ISIS, die diesen schrecklichen Angriff für sich reklamierte.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu