logo
Quelle:

Die Hand der Neugeborenen musste amputiert werden. Der traurige Vater schaffte etwas Einzigartiges

author
13. März 2018
18:05
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Er verließ seinen Job sofort, als er erfuhr, dass seinem 10-jährigen Sohn die Hand amputiert werden muss. Wegen Blutstillstand blieb leider nichts Anderes. Bens Sohn musste die Amputation überleben, sonst hätte er keine Chancen gehabt.

Werbung

Ben und Kate warteten lange auf die Geburt ihres Sohnes. Diese Nachricht machte sie klarerweise traurig.

Kate widmete sich ganz ihrem jungen Sohn. Benn verließ seine Arbeit und besuchte mehrere Krankenhäuser, die sich auf Prothesen spezialisierten. Keiner wollte aber etwas für so ein kleines Kind machen.

Werbung

Ben wollte nicht, drei Jahre lang warten und er beschloss, selbst eine Prothese zu machen.

Werbung

Ben verließ seine Arbeit und fing an, alle nötigen Informationen zu sammeln, die ihm helfen könnten, das Gerät selbst zu machen.

„Leider sind die Prothesen für Kleine sehr veraltet. Sie sind hässlich und deshalb will keiner die haben. Leider sind die modernen Technologien nicht passend für so kleine Kinder.“

Einige Wochen später war die erste Prothese fertig. Sol war außer sich vor Freude. Ben hörte hier nicht auf, er sammelte immer neue Informationen, um die Prothese besser zu machen.

Werbung

Paul Soha von Autodesk, einer Firma, die mit 3D arbeitet, war überrascht und lud ihn in das Team ein.

„Es ist großartig, dass er nach neuen Entscheidungen sucht.“

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu