logo
Ältere Frau geht mit ihrem Enkel | Quelle: Shutterstock
Quelle: Ältere Frau geht mit ihrem Enkel | Quelle: Shutterstock

Oma, die sich allein um Enkel kümmert, verschwindet; Junge ist besorgt, bis er ihren Schrank öffnet – Story des Tages

Edita Mesic
09. Dez. 2022
14:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Tom wusste, dass er die beste Großmutter der Welt hatte. Als sie eines Tages nicht nach Hause kam, begann er nach Hinweisen zu suchen, wo sie sein könnte, und fand etwas in ihrem Schrank, was ihn zum Weinen brachte.

Werbung

"Mein Geburtstag ist in zwei Tagen!", schrie Tom freudig im Unterricht, wohl wissend, dass seine Stimme nach einem langen Schultag nur im Meer des Geschwätzes und Jubels seiner Klassenkameraden untergehen würde.

Tom war in der lautesten achten Klasse, die die Menschheit jemals gesehen hatte. Sie waren aufgeweckte, temperamentvolle Kinder mit großen Träumen, geboren und aufgewachsen in unterschiedlichen Familien.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Die Menschen bezeichneten den Teil der Stadt als "düster", aber dort wohnten hauptsächlich gutherzige Menschen, die nicht genug Geld hatten, um ihre kaputten Häuser zu renovieren oder sich eine gute Ausbildung zu leisten. Es war die Stadt, in der die meisten Kinder Geld verdienten, bevor sie lesen lernten.

Aber nicht Thomas. Für ein Kind aus einer der ärmsten Familien der Nachbarschaft war Tom ein ungewöhnlich verwöhntes Kind.

"Oma! Sie sind zurück! Und sie fragen nach dir!"

Er war 13 und die einzige Bezugsperson, die er je gekannt hatte, war seine Großmutter Wilma.

Werbung

Toms Eltern waren beide innerhalb weniger Monate gestorben, bevor der Junge überhaupt vier Jahre alt war. Wilma war damals eine 47-jährige Witwe, und sie verabscheute den Vorschlag wohlwollender Nachbarn und Freunde, den Jungen in ein Kinderheim zu schicken.

"Du arbeitest zwei Jobs und verdienst kaum Geld. Außerdem wirst du älter. Wie wirst du dich unter solchen Umständen um ein kleines Kind kümmern?" , fragten die Menschen.

"Der Junge ist die einzige Familie, die ich noch habe. Er ist der einzige, dem ich noch all meine Liebe und Zuneigung schenken kann. Und ich weiß nicht wie, aber ich werde all seine großen und kleinen Träume erfüllen", antwortete Wilma und küsste Baby Tom auf die Stirn.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Und Freunde und Nachbarn sahen zu, wie Wilma acht Tage die Woche hart arbeitete, um für den Jungen zu sorgen. Seit er ein Kleinkind war, hatte sie angefangen, für Schulgeld und Material zu sparen, das er Jahre später brauchen würde.

Werbung

Wilma vergaß, dass ihr Körper älter und ihre Knochen schwächer wurden. Sie würde so viele kleine Schmerzen und Wehwehchen wie möglich vernachlässigen, weil sie kein Geld im Krankenhaus ausgeben wollte. Wilma hoffte auch, dass Tom ihre Schwierigkeiten nicht bemerkte. "Ich muss stark sein für meinen kleinen Champion", dachte sie.

Als Tom die achte Klasse erreichte, war er der klügste, bravste Junge in der Klasse. Er arbeitete nicht, obwohl er in der Lage war, einen ganzen Haushalt alleine zu führen.

Aber in letzter Zeit war Tom aufgefallen, dass sie manchmal repetitiv, vergesslich oder verwirrt wirkte. Es gab Tage, da öffnete er in der Pause seine Brotdose und fand sie leer oder die Brille seiner Oma in der Vordertasche seiner Schultasche.

Werbung

Toms zartes Herz würde sich still um seine alternde Großmutter sorgen, ohne es sich jemals anmerken zu lassen.

Der Junge freute sich auf seinen bevorstehenden Geburtstag, da er wusste, dass seine Großmutter einen köstlichen Biskuitkuchen backen würde und sie den ganzen Abend im Park verbringen würden. Es war der perfekte Plan!

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Vor Aufregung verloren, betrat Tom wie immer alleine das Haus und stürzte sich auf die alte Couch, um seine Schuhe auszuziehen. Aber dann erregte etwas seine Aufmerksamkeit und er fühlte eine Prise Sorge in seiner Brust.

Normalerweise würde Wilma um diese Zeit ihre Schicht im Lebensmittelgeschäft machen. "Aber ihr Handy, ihr Namensschild und ihre Tasche sind immer noch hier …", dachte Tom und machte sich Sorgen, als er bemerkte, dass ihre Sachen auf dem Tisch lagen.

Ihre Schicht würde in einer Stunde enden, und Tom beschloss, abzuwarten, in der Hoffnung, dass seine Großmutter zur üblichen Zeit sicher nach Hause zurückkehren würde. Das war die längste Stunde seines Lebens, die er damit verbrachte, im Haus auf und ab zu gehen.

Werbung

Aus einer Stunde wurden zwei, und sie war immer noch nicht zu Hause. Tom begann sich Sorgen zu machen, bis er jemanden an der Tür hörte. Es war nicht Wilma, sondern die fröhliche alte Frau, die nebenan wohnte.

"Wilma wollte, dass ich dir sage, dass sie heute vielleicht etwas später nach Hause kommt. Sie hat gesagt, sie hat Essen für dich im Kühlschrank gelassen", sagte die Frau.

Diese Nachricht hätte Toms Herz beruhigen sollen, aber er wurde das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmte. "Was, wenn sie nicht im Laden ist? Was, wenn sie … sich verlaufen hat?", fragte er sich ständig. Tom machte sich mit jeder Stunde mehr und mehr Sorgen.

Werbung

Die Abendessenszeit war schon vergangen, aber Tom vergaß zu essen, während er im Bett saß und aus dem Fenster schaute, mit den Augen auf die Straße gerichtet. Als er plötzlich bemerkte, dass der Himmel dunkler und die Straße leerer wurde, konnte er seinen Instinkt nicht mehr unterdrücken.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Wilma ist heute nicht zur Arbeit erschienen", bestätigte ihr Chef per Telefonanruf.

"Das ist es. Ich muss sie finden!", beschloss Tom und fing an, ihre Freunde anzurufen und nacheinander an die Türen der Nachbarn zu klopfen.

Niemand schien zu wissen, wohin sie an diesem Tag ging. Während ein paar ältere Nachbarn die Polizei riefen, rannte Tom zum Haus und suchte nach Hinweisen, die zu seiner geliebten Großmutter führen könnten.

Er durchsuchte das kleine Regal im Flur und wühlte in den Küchenschränken. Und als er endlich zum Schrank im Schlafzimmer kam, fiel ein Stück Papier heraus. Es war ein Zeitungsausschnitt, und Tom konnte vorerst keine Ahnung, worum es ging.

Werbung

"LIEBEVOLLER NEUER BESITZER GESUCHT FÜR KOSTENFREIES GELIEBTES FAHRRAD", lautete die Überschrift der Anzeige.

Eine vermögende Frau auf der anderen Seite der Stadt zog um und wollte einen passenden Abnehmer finden, der sein kostbares Fahrrad genauso besitzen und pflegen würde wie sie.

Plötzlich erinnerte sich Tom daran, worum es ging, und Tränen liefen ihm dabei über die Wangen.

Eine Woche zuvor hatte Tom gelobt, wie einer seiner Schulfreunde sich von seinem eigenen Geld ein Fahrrad gekauft hatte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Adrian hat seinem Onkel ein ganzes Jahr beim Autowaschen geholfen, und er hat sich dieses Fahrrad von dem, was er gespart hat, gekauft", hatte Tom mit einem Anflug von Ungeduld gesagt. "Wenn ich irgendwo einen Job finden könnte, nur für ein paar Stunden in der Woche, könnte ich auch …"

"Adrian? Der Junge, der in der Schule herumlungert und kürzlich für eine ganze Woche suspendiert wurde? Ist das die Richtung, die wir einschlagen wollen?"

Tom wusste, dass Wilma recht hatte und sah keinen Sinn, mit ihr zu streiten.

Die Wahrheit war, dass er in letzter Zeit davon geträumt hatte, ein Fahrrad zu besitzen. Er erzählte es seiner Großmutter nie, da er wusste, dass sie bereits kaum etwas aß und nicht so viel Geld zum Ausgeben hatte.

Werbung

Wenn er sie irgendwie davon überzeugen konnte, ihn arbeiten zu lassen, konnte er zumindest versuchen, zu sparen und sich ein Fahrrad zu kaufen, wie Adrian es getan hatte.

"Warum dachte ich überhaupt, sie würde es verstehen!" Tom hatte seine Hände in die Luft geworfen und war aus dem Zimmer gestürmt.

Und eine Woche später zitterten seine Hände vor Schuldgefühlen, als er merkte, dass er sich in seine Oma geirrt hatte … sie verstand es!

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Die Polizei konnte die Nummer in der Anzeige anrufen und bestätigen, dass Wilma an diesem Tag früher dort gewesen war.

"Es war so seltsam", sagte der Mann, der die Anzeige aufgegeben hatte. "Die arme Frau war den ganzen Weg von ihrer Nachbarschaft zu mir nach Hause gelaufen. Sie sagte, sie habe kein Geld und sie wollte dieses Fahrrad zum Geburtstag ihres Enkels übernehmen. Sie lief 32 Kilometer bis zu diesem Ort!"

Der Mann hatte angeboten, Wilmas Taxifahrt nach Hause zu bezahlen, aber sie lehnte höflich ab und zog es vor, zu Fuß nach Hause zu gehen.

Gerade als Tom mit den Polizisten in den Streifenwagen stieg, um Wilmas Weg zu verfolgen, sah er die vertraute Silhouette vom Ende der Straße kommen, mit einem Fahrrad an der Seite.

Werbung

"Oma!", rief Tom und rannte in ihre Arme. Wilma war erschöpft und etwas verblüfft von der Polizei vor ihrer Tür.

"Es tut mir so leid, Liebling. Ich hätte nicht gedacht, dass es so lange dauern würde … Ich wollte, dir dieses Fahrrad zu deinem Geburtstag schenken … Ich wollte dich überraschen, aber ich habe dir stattdessen Sorgen gemacht. Es tut mir so leid, Kind." Sie brach in Tränen aus und hielt ihren Jungen fest.

"Schon gut, Oma! Das musstest du wirklich nicht. Ich bin nur froh, dass du zurück bist", tröstete Tom sie und weigerte sich noch, die Umarmung loszulassen.

Die Großmutter und der Enkel bemerkten nicht, dass die beiden Polizisten den Moment ihres Wiedersehens mit Tränen in den Augen beobachteten.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Zwei Tage später wachte Wilma von Toms nervöser Stimme auf. "Oma! Sie sind zurück! Und sie fragen nach dir!"

Werbung

Wilma setzte ihre Brille auf und schlurfte zur Tür, um die Polizisten zu finden, die sie vor ein paar Nächten kennengelernt und sich bei ihnen bedankt hatte.

"Guten Morgen, meine Herren. Worum geht es hier?", fragte sie mit einem höflichen Lächeln.

Die Polizisten lächelten zurück und entfernten sich ein paar Schritte voneinander, wobei sie etwas enthüllten, das hinter ihnen stand. Es war ein brandneues Auto mit einer knallroten Schleife drumherum.

"Das gehört Ihnen." Einer der Polizisten übergab Wilma einen Schlüssel. "Ein Geschenk von uns allen im Revier."

Werbung

Wilma war schockiert und zögerte, die Freundlichkeit anzunehmen, aber die Männer akzeptierten kein Nein als Antwort.

"Unsere Aufgabe ist es nicht nur die Bösen zu fangen, sondern auch den Guten zu helfen. Und als wir unseren Kollegen erzählten, was Sie für Ihren Enkel getan haben, haben wir die gesamte Abteilung dazu gebracht, Geld zu sammeln, um Ihnen dieses Auto zu kaufen. Das und noch viel mehr haben Sie sich verdient", sagte der junge Polizist.

Tom lief los, um den seidigen Lack des nagelneuen Fahrzeugs zu befühlen, und rief: "Schau, Oma! Du hast auch ein Geschenk zu meinem Geburtstag bekommen!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Wilma brach in Tränen aus und umarmte die Polizisten, dankte ihnen millionenfach für ihre ungewöhnliche Freundlichkeit.

An diesem Abend gingen Tom und Wilma wie immer in den Park. Aber dieses Mal fuhr Wilma in ihrem neuen Auto und Tom auf seinem Traumfahrrad.

Das Auto blieb für das Duo mehrere Jahre lang ein unterstützender Begleiter. Es erleichterte viele Ausflüge der Großmutter und des Enkels. Es war das erste Auto, das Tom fahren lernte, das mit dem "gerade geheiratet"-Schild, als er Jahre später eine schöne Frau heiratete, und das Auto, in dem Wilma die letzte, lebendigste Fahrt zum Strand hatte, um das Finale des Sonnenuntergangs ihres Lebens zu beobachten.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Liebe einer Großmutter ist grenzenlos. Wilma ging so weit, nur um ihrem Enkel zum Geburtstag ein Fahrrad zu schenken.
  • Schätze das Gute aus deiner Umgebung. Die Polizisten sahen Wilmas unglaubliche Geste der Liebe und Freundlichkeit und beschlossen, etwas Nachdenkliches für sie zu tun.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über einen Großvater, der für sein Enkelkind als Pizzalieferant arbeitet, bis der 82-Jährige ein unerwartetes Geschenk von einem seiner Kunden erhält.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Junge zieht bei Oma ein, um sich um sie zu kümmern, findet Batzen Bargeld in alter Couch – Story des Tages

29. August 2022

Alter Mann reinigt Straße in der Nähe der Nachbarhäuser und sieht, wie ein Kind ihn nachahmt - Story des Tages

05. September 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Lehrer nimmt auf der Bank schlafendes Mädchen auf und erfährt, dass ihr reicher Vater sein ehemals bester Schüler war - Story des Tages

25. September 2022

Nachbarn veranstalten im Sommer Halloween-Party für kleinen Jungen und nehmen Tage später an seiner Beerdigung teil – Story des Tages

06. September 2022

Mein Enkel hat mir gesagt, ich sei die schlimmste Oma, 8 Jahre später erscheint er auf seinen Knien vor meiner Haustür – Story des Tages

28. August 2022

Kind teilt Mittagessen mit armem Mädchen, am nächsten Tag holt sie ihn und seine Oma in schwarzem SUV ab – Story des Tages

07. September 2022

Alte Frau feiert 82 Geburtstag allein auf der Straße, nachdem ihre Kinder erfahren haben, dass sie Hausmeisterin ist - Story des Tages

15. August 2022

Weinende Mutter kann sich keine Schulsachen für ihre Kinder leisten, bis sie Polizisten mit Kisten vor ihrer Tür bemerkt – Story des Tages

19. Oktober 2022

Armer Mann bringt verlorene Tasche an ältere Dame zurück; bekommt im Gegenzug eine warme Mahlzeit und ein neues Zuhause – Story des Tages

30. August 2022

Mein Sohn hat mir ein Hörgerät geschenkt und zu Tränen gerührt, damit ich das Lied hören konnte, das er für mich geschrieben hat – Story des Tages

02. Dezember 2022

Meine Tochter beschwert sich, dass ich überfürsorglich bin, bis sie ein Jahr später alleinerziehende Mutter von Zwillingen wird – Story des Tages

02. Dezember 2022

Junge verwendet gesamten Ersparnisse, um Rollstuhl für alte Nachbarin zu kaufen und findet später seinen Namen in ihrem Testament - Story des Tages

09. Oktober 2022

Junge wäscht Autos, um Geld für die Behandlung eines alten Mannes zu sammeln und erhält ein riesiges Paket als Belohnung - Story des Tages

12. September 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited