logo
Youtube.com/East Idaho News
Quelle: Youtube.com/East Idaho News

Eine ältere Dame arbeitet vier Jobs, um für sich und ihren Ehemann zu sorgen, und wird zu einer Notschicht gerufen

Edita Mesic
08. Juni 2022
12:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Cheryl Stewart wurde zu einer Notschicht an ihrem Arbeitsplatz, der "Teton High School", gerufen. Als sie das Gelände betrat, stellte sie fest, dass die Schule sie aus einem anderen Grund gerufen hatte.

Werbung

Das Leben prüft uns alle auf unterschiedliche Weise. Manche Menschen müssen gesundheitliche Probleme durchmachen, während andere sich durch eine Finanzkrise kämpfen müssen.

Manchmal muss eine Person gleichzeitig gesundheitliche und finanzielle Probleme durchmachen. Die Dame in unserer Geschichte hat etwas Ähnliches durchgemacht, aber sie beschloss, nicht aufzugeben. Sie wusste nicht, dass gleich um die Ecke eine großzügige Belohnung auf sie wartete.

Werbung

SCHWIERIGE TAGE

Cheryl Stewart war eine Angestellte in der Küche der "Teton High School". Nach ihrer Schicht reinigte sie auch das Gebäude des Walddienstes und das Seminargebäude. Als alleinige Ernährerin der Familie hatte es die ältere Frau nicht leicht.

Gelegentlich hatte Stewart auch Brötchen für die Beerdigungen gemacht, die vor Ort abgehalten wurden. Sie musste hart arbeiten, um über die Runden zu kommen, weil ihr Mann sich zu Hause von Prostatakrebs und Lupus erholte.

Stewart verbrachte den größten Teil ihrer Tage bei der Arbeit, beschwerte sich aber nie. Die Menschen liebten sie für ihre Fröhlichkeit. Laut ihnen war sie eine Frau, die sich nie gegenüber anderen Personen schlecht benahm, egal, welche Schwierigkeiten sie durchmachen musste.

Werbung

Cheryl Stewart und Nate Eaton. | Quelle: Youtube.com/East Idaho News

DIE FAHRT ZUR ARBEIT

Stewart hatte einen alten Van gefahren, bevor der Motor explodierte. Sie musste sich von ihrem Verwandten ein Auto leihen, um zur Arbeit zu fahren.

Werbung

Eaton zog eine kleine rote Schachtel heraus und überreichte sie der offensichtlich überraschten Stewart.

Sie ahnte nicht, dass sie sich bald keine Gedanken mehr über den Weg zur Arbeit machen musste. Vor dem Schulgebäude wartete eine Überraschung auf sie.

Cheryl Stewart und Nate Eaton. | Quelle: Youtube.com/East Idaho News

Werbung

NOTSCHICHT

An einem kühlen Morgen im Dezember 2018 erhielt Stewart einen Anruf von der "Teton High School". Sie wurde gebeten, dringend zu Arbeit zu kommen. Die selbstlose Frau machte sich schnell fertig und erreichte ihren Arbeitsplatz.

Ein paar Minuten, nachdem sie die Cafeteria betreten hatte, kam ein Mann mit Weihnachtsmütze durch die Tür und fragte, wo Stewart sei. Sie begrüßte ihn mit einem Lächeln, woraufhin er sagte:

"Ich bin Nate von East Idaho News. Ein Weihnachtswichtel hat uns heute auf eine Mission geschickt, um dich zu finden."

Cheryl Stewart und Nate Eaton. | Quelle: Youtube.com/East Idaho News

Werbung

DIE ÜBERRASCHUNG

Stewart sah Nate Eaton und sein Team ungläubig an, während ihre Hand ihren Mund bedeckte. Sie wusste, dass er hier war, um ihr etwas zu schenken, hatte aber keine Ahnung, um was es sich genau handelte.

Eaton zog eine kleine rote Schachtel heraus und überreichte sie der offensichtlich überraschten Stewart. Er bat sie, die Schachtel zu öffnen und sagte:

"Da sind 100 Dollar, und dann haben wir noch ein kleines Geschenk für dich."

Cheryl Stewart und Nate Eaton. | Quelle: Youtube.com/East Idaho News

Werbung

EINE WEITERE SCHACHTEL

Eaton gab ihr eine andere ähnliche Schachtel und bat sie, diese zu öffnen. Stewarts Augen weiteten sich, als sie die Schachtel öffnete und hineinsah. Augenblicke später fiel sie fast hin, als Eaton sagte:

"Der Weihnachtswichtel hat dir ein Auto gekauft."

Während ihr Tränen über die Wangen liefen, fragte Stewart Eaton, ob er das ernst meine. Es fiel ihr schwer zu glauben, dass ihr jemand einen brandneuen SUV geschenkt hatte.

Werbung

ES FÜHLTE SICH UNGLAUBLICH AN

Der Anblick ihres neuen Autos kam Stewart unwirklich vor. Selbst, nachdem sie auf dem Fahrersitz gesessen hatte, sagte die Dame, sie könne es nicht glauben. Als Eaton sie fragte, ob ihr das Geschenk helfen würde, antwortete sie:

"Das wird mir so sehr helfen. Wir haben so viel gekämpft. Oh, vielen Danke!"

Drei Jahre später hatte Nate Eaton einen überraschenden Besuch in seinem Büro. Stewart kam mit köstlichen Zimtschnecken herein, die sie gebacken hatte. Sie fühlte, dass ihr Wichtel ihr Leben verändert hatte, und sie war dankbar dafür.

Werbung

Glaubst du, dass du auf diese Weise ein Menschenleben verändern könntest? Kennst du jemanden, der wie Stewart hart arbeitet und jeden Tag darum kämpft, über die Runden zu kommen?

Klick hier, um eine weitere Geschichte über eine kinderlose Frau zu lesen, die einen DNA-Test machte und verwirrt war, als die Ergebnisse verrieten, die besagten, dass sie eine Tochter hatte.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu