logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Ältere Frau kündigt Job nach Streit mit Chef, er erscheint einen Monat später vor ihrer Haustür – Story des Tages

Ankita Gulati
06. Mai 2022
16:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Linda arbeitete ihr ganzes Leben lang als Buchhalterin für eine große Firma, und sie war immer noch die beste Angestellte in ihrem Alter. Aber sie wollte in Rente gehen, was der Chef ablehnte. Sie bat um einen verlängerten Urlaub, der abgelehnt wurde, und dann entschied sie sich schließlich, aufzuhören. Der Chef tauchte jedoch mit einem schockierenden Vorschlag vor ihrer Haustür auf.

“Herr Schröder, ich arbeite seit über 40 Jahren. Ich glaube, ich habe mir meinen Ruhestand inzwischen verdient”, sagte Linda ihrem Chef in der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, der sie ihr Leben gewidmet hatte.

“Nein, Linda. Das können wir noch nicht. Das kannst du uns nicht antun. Du kannst die Firma nicht verlassen, ohne einen angemessenen Ersatz für dich zu haben. Es geht einfach nicht”, erwiderte Herr Schröder kopfschüttelnd ihr Vorschlag.

Obwohl Linda die beste Mitarbeiterin der Firma war, musste sie sich jetzt wirklich zurückziehen. Es war schwieriger für sie, all die fortschrittlichen Computerprogramme zu lernen, die jetzt herauskamen, und die Konzentration auf einen Bildschirm schadete ihrem Augenlicht. Sie hatte die ganze Zeit Kopfschmerzen und wurde schnell müde. Es war Zeit für sie, sich auszuruhen, besonders weil sie so viel Zeit ihres Lebens dort versäumt hatte.

Ihre Firma forderte von allen, die dort arbeiteten, das Beste. Linda war eine sehr ehrgeizige Frau, die das Beste für ihre Familie wollte. Deshalb investierte sie doppelt so viele Stunden und arbeitete daran, die Nummer eins im Unternehmen zu werden. Und sie hatte diesen Platz jahrzehntelang behalten.

Aber jetzt sagte ihr der Chef, Herr Schröder, sie solle bleiben, und sie kam erneut seiner Anordnung nach.

***

Leider war Linda mit der Arbeit überfordert und traurig, dass Herr Schröder ihren Ruhestand nicht unterstützt hatte. Ihre Kinder und ihr Ehemann Thomas bemerkten dies und beschlossen, mehrere Wochenendausflüge zu planen.

Sie gingen zu touristischen Orten in New York. | Quelle: Pexels

Sie gingen zu touristischen Orten in New York. | Quelle: Pexels

Linda verbrachte Zeit mit ihren Enkelkindern beim Grillen, auf der Richmond County Messe in ihrer Heimatstadt Staten Island, und sie verbrachten sogar einige Zeit in New York, um touristische Orte zu besuchen.

An einem Wochenende überraschte ihr Mann sie mit mehreren Tickets für eine geplante Europareise im Sommer. Sie waren austauschbar, also musste sie ihre Urlaubszeit bei der Arbeit nur so gestalten, dass sie sie voll und ganz genießen konnte.

Das war die perfekte Lösung. Wenn Herr Schröder sie nicht in Rente gehen ließ, musste er ihr dieses Jahr einen anständigen Urlaub gewähren. Schließlich hatte sie seit vielen Jahren keine lange Pause mehr gemacht. Sie war fällig.

***

“Absolut nicht! Das ist zu viel Zeit. Wir brauchen dich hier, Linda. Ich dachte, wir hätten das schon besprochen”, sagte Herr Schröder, warf ein paar Papiere auf seinen Schreibtisch und sah Linda enttäuscht an.

“Herr Schröder, nach all den Jahren harter Arbeit steht mir ein langer Urlaub bevor. Wir haben über den Ruhestand gesprochen und Sie haben mir gesagt, Sie könnten es nicht zulassen. Ein Urlaub ist nur ein Monat. Das ist nichts”, entgegnete Linda ihr Hände zusammen in einer bettelnden Geste.

Linda packte gerade für Europa, als es an der Tür klingelte. | Quelle: Unsplash

Linda packte gerade für Europa, als es an der Tür klingelte. | Quelle: Unsplash

"Ich habe dir meine Antwort bereits gesagt. Sie ist endgültig!", sagte ihr Chef und fing an, auf seinem Computer zu tippen, was normalerweise ihr Zeichen war, zu gehen. Aber Linda hatte genug. Sie sah in das Gesicht ihres Chefs und fühlte eine tiefe Traurigkeit. Nach all den Jahren behandelte er sie so.

“Gut. Ich kündige dann. Mit sofortiger Wirkung”, sagte Linda so ruhig wie möglich. Sie hatte keine Zeit, sich daran zu erfreuen, wie Herr Schröders Kinnlade herunterfiel, als sie aus seinem Büro stürmte. Sie ging direkt zu ihrem Schreibtisch und nahm ein paar ihrer Nippes, Fotorahmen und Handtasche. Sie war fertig.

“Linda! Du kannst nicht gehen! Du kannst nicht kündigen!”, schrie Herr Schröder, als sie sich dem Fahrstuhl näherte. Das gesamte Büro drehte sich um, um sie neugierig anzusehen.

"Auf Wiedersehen, alle!", winkte Linda ihren Kollegen zu. "Ich gehe heute offiziell in den Ruhestand!"

“FEIN! GEH DANN! WIR KÖNNEN JEDEN EINSTELLEN, UM DEINEN JOB ZU MACHEN! DAS IST DAS EINFACHSTE IN DER FIRMA! GEH! DU UNDANKBARE ALTE FRAU!”

Herr Schröder stand vor ihrer Tür und sah sie mit traurigen Augen an. | Quelle: Pexels

Herr Schröder stand vor ihrer Tür und sah sie mit traurigen Augen an. | Quelle: Pexels

Lindas Mitarbeiter hatten begonnen zu applaudieren, hörten aber auf, als Herr Schröder anfing zu schreien. Sie schenkte ihm keine Beachtung. Sie stieg in den Fahrstuhl und ging mit einem Lächeln. Sie war frei.

***

Einen Monat später war Linda in ihrem Zimmer damit beschäftigt zu entscheiden, was sie für Europa einpacken sollte. Sie und ihr Mann würden in ein paar Tagen abreisen und mindestens zwei Monate unterwegs sein. Es würde fantastisch werden, aber sie musste eine Auswahl an Kleidern haben.

Es klingelte an der Tür. Sie ging zur Tür und war überrascht, von Herrn Schröders traurigen Augen begrüßt zu werden.

"Herr Schröder, was machen Sie hier?", fragte sie, schockiert von seinem Besuch.

“Linda, ich bin hier, weil wir dich brauchen. Die Firma braucht dich. Wir haben eine jüngere Person eingestellt, und sie weiß nicht, wie man etwas macht. Wir sind verzweifelt ohne dich”, flehte Herr Schröder und sein Gesicht zeigte Pein.

“Ich dachte, jeder könnte meinen Job machen”, witzelte Linda.

“Bitte! Bring mich nicht zum Betteln. Wir brauchen dich zurück. Ich kann dir eine Gehaltserhöhung und den gewünschten Urlaub anbieten”, beharrte Herr Schröder und sah aus, als wollte er sich auf die Knie beugen.

Linda schlug Herrn Schröder die Tür vor der Nase zu. | Quelle: Pexels

Linda schlug Herrn Schröder die Tür vor der Nase zu. | Quelle: Pexels

Aber Linda schüttelte den Kopf. “Es gibt kein Geld der Welt, das mich dazu bringt, wieder zu arbeiten, Herr Schröder. Ich habe in diesen Jahrzehnten sehr wenig von Ihnen verlangt. Ich war die beste Angestellte, und Sie haben mich immer noch wie Müll behandelt. Ich habe so viel Zeit verschwendet und ich habe viele Meilensteine ​​im Leben meiner Familie verpasst. Jetzt ist es an der Zeit, die Früchte meiner Arbeit zu genießen. Ich weiß jetzt, dass Arbeit keine Rolle spielt. Zeit mit Ihren Lieben zu verbringen ist wichtig. Auf Wiedersehen, Herr Schröder, und viel Glück", fügte sie hinzu ruhig.

Herr Schröder zog die Schultern hoch, und Linda schlug ihm die Tür vor der Nase zu.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Verschwende nicht dein ganzes Leben mit einem Job. Die Wahrheit ist, dass ein Unternehmen dich leicht ersetzen wird, wenn etwas passiert, also widme ihm nicht dein Leben.
  • Behandle deine Mitarbeiter gut. Einige Arbeitgeber erfahren erst, wie wertvoll ihre Mitarbeiter sind, wenn es zu spät ist.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine Frau, die mit ein Jahr Verspätung über den Tod der Großmutter erfährt und ihren Anteil am Erbe fordert.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Bei der Beerdigung eines alten Millionärs erschrickt die junge Witwe, als sie ihn vom Sarg aus klopfen hört - Story des Tages

30. Januar 2022

Während die Schwester ein Herrenhaus erbt, bekommt der Bruder nur ein verlassenes Haus und findet dort einen versteckten Boden - Story des Tages

25. März 2022

Der Sohn eines Millionärs schmeißt seine Frau und Baby in die Kälte raus und verliert am nächsten Tag sein Erbe – Story des Tages

01. März 2022

Nach dem Tod ihres Vaters findet eine Frau sein Testament und erfährt, dass sie kein Anrecht auf sein Erbe hat - Story des Tages

29. Januar 2022

Reiche junge Frau verspottet armen alten Mann, zwei Tage später tauschen sie die Plätze - Story des Tages

19. Februar 2022

Das Auto des Millionärs hat eine Panne in der Nähe eines alten Hauses, er beschließt, einen Schritt hineinzuwagen – Story des Tages

10. Februar 2022

67-jährige Dame ist am Boden zerstört, nachdem ihr Chef sie entlässt, Wochen später bittet er sie um Rückkehr – Story des Tages

10. Mai 2022

Obdachloser rettet Mädchen vor Raub, sie sieht an diesem Abend sein Foto auf dem Schreibtisch ihres Vaters – Story des Tages

29. April 2022

Bei Beerdigung der Frau trifft Witwer Zwilling der Stieftochter, von der er nie wusste – Story des Tages

13. Februar 2022

Am Valentinstag lehnt reiches Mädchen armen Jungen ab, sie taucht Jahre später vor seiner Haustür auf – Story des Tages

04. März 2022

Mann, dessen reiche Großmutter ihm ein großes Vermögen hinterließ, fand nur eine Notiz auf ihrem Bett – Story des Tages

25. Februar 2022

Busfahrerin wirft Jungen in die Kälte raus und sieht ihn wieder, als sie nach Hause kommt – Story des Tages

02. Mai 2022

Eine Frau bemerkt, dass ein 89-jähriger Mann jeden Tag rote Rosen in ihrem Laden kauft und beschließt, ihm zu folgen - Story des Tages

19. März 2022

Junge Obdachlose heiratet alten Mann, ohne zu wissen, dass er Millionär ist – Story des Tages

25. Januar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited