logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Papa begegnet zufällig einer Fremden, die wie seine Tochter aussieht, und beschließt, einen DNA-Test zu machen - Story des Tages

Maren Zimmermann
13. März 2022
09:45
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Rachel verdächtigte ihren lieben Freund Harry, sie zu betrügen, und wollte sich an ihm rächen. Nach einer wilden Nacht versöhnten sie und Harry sich, heirateten und bekamen schließlich ein Baby. Doch einige Zeit später traf Harry eine merkwürdige Person, die ihm bekannt vorkam, und er musste die Wahrheit herausfinden.

Werbung

"Er betrügt mich. Er ist gerade in der Bar nebenan und macht sich an eine wunderschöne Blondine ran", lallte Rachel, während sie mit Mark sprach, den sie gerade erst kennengelernt hatte. Sie beschwerte sich über ihren Freund Harry, der gesagt hatte, er würde in einer Bar in der Innenstadt einen Vertrag mit einem wichtigen Kunden unterschreiben. Aber sie war ihm gefolgt und hatte eine wunderschöne Blondine gesehen, die über seine Worte lachte. Jetzt war sie in einer anderen Bar mit einem Fremden.

Mark hatte sie gerade vor einem Taschendieb an der Bar gerettet, und Rachel beschloss, ihre Sorgen in Alkohol und Gesprächen zu ertränken. Mark war ein guter Zuhörer. "Es könnte ein Missverständnis sein", sagte er und trank aus seinem eigenen Glas.

Werbung
Harrys Familie begann, sich über das Baby zu äußern. | Quelle: Shutterstock

Harrys Familie begann, sich über das Baby zu äußern. | Quelle: Shutterstock

Er war nicht so traurig wie die Frau, die vor ihm stand. Aber er war wegen der Einsamkeit im Allgemeinen traurig. Dieser Frau zuzuhören, wie sie sich über ihren betrügenden Freund beklagte, war das Highlight seiner Woche.

Werbung

"Das ist es nicht... Ich weiß es", fuhr Rachel fort und bekam Schluckauf, weil sie zu betrunken war. Sie tranken beide stundenlang weiter, bis eines zum anderen führte und sie in seiner Wohnung landeten.

Am nächsten Morgen wachte sie als Erste auf und schlich sich beschämt aus seiner Wohnung. In ihrem Kopf hatte sie sich an Harry gerächt, aber ihr Herz war schwer. Sie war immer noch in ihn verliebt. "Ich werde nie ein Wort sagen", sagte sie sich und ging nach Hause.

Als Rachel Harry zur Rede stellte, bewies er, dass die Frau in der Bar tatsächlich verheiratet und nur eine Kundin für ihn gewesen war. Rachel fühlte sich schrecklich, aber sie wollte ihm niemals die Wahrheit sagen.

Werbung

"Ich glaube, meine Tochter könnte von dir sein", verriet Harry schließlich.

Schockierenderweise entdeckte sie zwei Monate später ihre Schwangerschaft und Harry machte ihr auf der Stelle einen Antrag. Sie heirateten schnell und bekamen ihr Baby, eine wunderschöne Tochter namens Eliza. Sie war perfekt. Aber Rachel war besorgt. Sie hatte keine Ahnung, ob das Baby von Harry oder Mark stammte, aber dieses Geheimnis würde mit ihr sterben.

Eliza hatte ein seltsames Blinzeln. | Quelle: Pexels

Eliza hatte ein seltsames Blinzeln. | Quelle: Pexels

Werbung

Die Monate vergingen, und Eliza begann, charakteristische Merkmale wie blonde Haare und grüne Augen zu entwickeln. Sie hatte auch eine niedliche kleine Anomalie an ihrem linken Auge, durch die es viel schneller blinzelte als das rechte. Rachel dachte, niemand würde den Unterschied bemerken.... Aber sie irrte sich.

***

Eliza wurde ein Jahr alt und sie feierten eine große Geburtstagsfeier mit der ganzen Familie. Mehrere Leute nahmen Harry zur Seite, um über das Kind zu sprechen. Einer von ihnen war Harrys Vater, Herr Salinger.

"Sohn, bist du sicher, dass das Baby von dir ist?", fragte der ältere Mann.

Werbung

"Natürlich, Papa", antwortete Harry verärgert.

"Sie sieht weder dir noch Rachel ähnlich", fuhr Herr Salinger fort.

"Sie sieht aus wie Rachels Großmutter und sie ist auch blond wie sie. Das ist in Ordnung", antwortete Harry.

"Wenn du meinst...", fuhr der ältere Mann fort und hob besiegt die Hände.

Obwohl Harry allen versichert hatte, dass Eliza von ihren Eltern abstammte, musste er zugeben, dass ihre Worte ihn erschütterten. Was, wenn sie Recht hatten? Das fragte er sich für den Rest der Party, aber er lächelte, damit niemand seine Gedanken mitbekam.

Werbung
Nach der Geburtstagsparty ging Harry in eine Bar. | Quelle: Pexels

Nach der Geburtstagsparty ging Harry in eine Bar. | Quelle: Pexels

Als alle gegangen waren, sagte er Rachel, dass er einen Spaziergang machen würde, um sich zu entspannen, aber er ging in eine Bar und fing an, seinen Lieblingswhiskey zu trinken. Plötzlich setzte sich ein Mann neben ihn und bestellte das gleiche Getränk.

Werbung

Harry wollte freundlich sein und hob sein Glas. "Prost, Mann", sagte er zu dem Fremden, und sie stießen an.

"Prost", antwortete auch der Mann und begann zu trinken. "Ah... ein weiterer Abend in der Bar für mich. Es ist immer das Gleiche. Aber dich habe ich hier noch nie gesehen. Warum bist du hier?"

"Nun...", Harry dachte kurz nach. Seine Gründe waren ziemlich persönlich, aber dieser Mann war ein Fremder. Er konnte ihm alles sagen. "Ich glaube, meine einjährige Tochter ist vielleicht nicht von mir. Ich glaube, meine Frau hat mich irgendwann mal betrogen."

"Wow, Mann. Das ist hart. Betrug ist in unserer modernen Welt fast so etwas wie eine Epidemie. Es passiert andauernd", antwortete der Mann. "Übrigens, ich bin Mark. Freut mich, dich kennenzulernen."

Werbung

"Harry. Gleichfalls. Aber was meinst du mit einer Epidemie?"

Er hat Mark in der Bar getroffen. | Quelle: Pexels

Er hat Mark in der Bar getroffen. | Quelle: Pexels

"Nun, die Leute, die hierher kommen, kommen entweder, weil sie betrogen werden oder weil sie betrügen wollen. Es ist verrückt", erklärte Mark. "Ich habe mich vor knapp zwei Jahren sogar mit einem Mädchen getroffen, das dachte, ihr Freund würde sie in einer anderen Bar betrügen. Ich glaube, sie haben sich versöhnt, denn ich habe versucht, sie danach anzurufen, und sie hat mir gesagt, ich solle sie in Ruhe lassen."

Werbung

"Das ist ätzend, Mann", sagte Harry und schaute in Marks Gesicht. Aber seine Augen weiteten sich, als er sah, dass der Fremde blinzelte. "Warte mal kurz. Was ist das in deinem Auge?"

"Was meinst du? Habe ich Schmutz im Gesicht?", fragte er und wischte sich mit einer Hand über das Gesicht.

"Nein, so wie du blinzelst", fuhr Harry fort. Er richtete seinen Blick auf den Mann und bemerkte sein dunkelblondes Haar, auch wenn es bei der schummrigen Barbeleuchtung schwer zu erkennen war. Aber Mark hatte eindeutig grüne Augen und das gleiche Zucken, das Eliza nach ein paar Monaten zu entwickeln begonnen hatte.

"Ah, Mann. Das habe ich schon, seit ich ein Baby war. Ich weiß nicht, was es ist, und die Ärzte haben es nie weiter erforscht. Es ist ein bisschen lästig, aber jetzt merke ich es nicht mehr", erklärte Mark und nahm noch einen Schluck von seinem Whiskey.

Werbung
Zwei Monate später erfuhren sie von der Schwangerschaft. | Quelle: Pexels

Zwei Monate später erfuhren sie von der Schwangerschaft. | Quelle: Pexels

Harry schürzte die Lippen und konnte seine Gedanken fast nicht fassen. "Du hast gesagt, dass du vor weniger als zwei Jahren ein Mädchen in einer Bar kennengelernt hast", begann er und dachte daran, dass Rachel gedacht hatte, Harry würde sie betrügen. Was, wenn sie ihn betrogen hatte, weil sie dachte, dass er dasselbe tat? "War ihr Name Rachel?"

Werbung

"Was? Woher weißt du das?", fragte Mark und sah Harry mit einem schockierten Gesichtsausdruck an. "Kennst du sie?"

"Mein Gott...", hauchte Harry und ließ den Kopf hängen. Dieser Mann hatte das gleiche seltsame Blinzeln wie seine Tochter und auch ihre Augen.

"Was? Was ist denn hier los?"

"Ich glaube, meine Tochter könnte von dir sein", verriet Harry schließlich und Mark wurde mucksmäuschenstill.

"Das ist unmöglich."

"Wir erfuhren von Rachels Schwangerschaft etwa zwei Monate nach unserem Streit. Sie dachte, ich hätte sie betrogen, aber ich habe ihr bewiesen, dass ich ihr immer treu gewesen bin. Und wir haben geheiratet. Ich glaube, unser Baby ist von dir", fuhr Harry fort.

Werbung

"Das ist verrückt... Ich meine, wie können wir das sicher wissen?", fragte Mark mit besorgter Miene.

Harry hat einen DNA-Test gemacht, ohne Rachel davon zu erzählen. | Quelle: Pexels

Harry hat einen DNA-Test gemacht, ohne Rachel davon zu erzählen. | Quelle: Pexels

Werbung

"Gib mir ein paar deiner Haare, ich habe einen Freund in einem Labor, der sie testen kann", entschied Harry sofort, denn er musste der Sache auf den Grund gehen. Mark stimmte zu, obwohl er immer noch zögerte.

Das Ergebnis bestätigte ihren Verdacht einige Tage später und Harry war am Boden zerstört, denn er liebte das kleine Mädchen wie nichts anderes auf dieser Welt. Er konfrontierte auch Rachel damit.

Sie weinte und gestand alles, aber sie und Mark waren zu der Zeit betrunken und einsam gewesen, so dass Harry ihr das leicht verzeihen konnte. Allerdings wünschte er sich, sie hätte ihm die Wahrheit gesagt, damit er vorbereitet gewesen wäre, als alle ihm sagten, dass das Baby ihm nicht ähnlich sähe.

Werbung

Nachdem er die Wahrheit herausgefunden hatte, wollte Mark das Baby kennenlernen und Harry lud ihn ein. Rachel gefiel diese Idee nicht und sie schrie die beiden an, weil sie es überhaupt in Erwägung gezogen hatten. Sie wollte auf keinen Fall, dass Mark Eliza kennenlernte.

"Sie ist auch meine Tochter, Rachel!", rief Mark aus.

"Ist sie nicht! Sie hat meinen und Harrys Namen auf ihrer Geburtsurkunde stehen. Das sind alle Eltern, die sie braucht!", schrie Rachel und Harry wollte sich gerade in das Gespräch einmischen, als sie eine kleine Stimme hörten.

Sie mussten tun, was das Beste für Eliza war. | Quelle: Pexels

Sie mussten tun, was das Beste für Eliza war. | Quelle: Pexels

Werbung

"Mami!", sagte Eliza und krabbelte auf sie zu. Rachel hob sie auf, während ihr wütende Tränen übers Gesicht liefen. Als sie das Gesicht des Babys betrachteten, wurde ihnen allen klar, dass sie tun sollten, was das Beste für sie war. Wenn Mark ein Vater sein wollte, würde Rachel es zulassen, solange es ihrer Tochter zugute kam.

Trotz ihrer Anfänge kamen sie alle als Eltern gut miteinander aus. Harry und Rachel blieben verheiratet, trotz des Missverständnisses und der Lüge.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Ein Kind kann viele Eltern haben. Wenn es viel Liebe gibt, kann ein Kind viele Eltern haben. Familien gibt es in der heutigen modernen Welt in vielen Formen, und Eliza hat jetzt drei Erwachsene, die sie lieben.
  • Sei immer ehrlich zu deinem Ehepartner. Wenn Rachel Harry von ihrem One-Night-Stand erzählt hätte, hätte er sich keine Sorgen über die Kommentare seiner Familie machen müssen.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über drei Jungen, die im Sommercamp ein Abenteuer erlebten.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Alte Frau enterbt ihre Kinder, nachdem sie deren Streit im Krankenhauszimmer belauscht hat - Story des Tages

27. Februar 2022

Der Sohn eines Millionärs schmeißt seine Frau und Baby in die Kälte raus und verliert am nächsten Tag sein Erbe – Story des Tages

01. März 2022

Obdachloser Mann erkennt kleinen Jungen, der um Almosen für die Beerdigung seiner Mama bettelt - Story des Tages

28. Januar 2022

Ehemann verändert sich dramatisch nach Autounfall, seine Familie erfährt später, dass er nicht mehr derselbe Mann ist – Story des Tages

15. März 2022