Inspirierende Stories

31. Oktober 2021

Frau findet den Freund ihrer Tochter in ihrem Haus, Monate nachdem er als vermisst gemeldet wurde - Story des Tages

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Katherine stand ihren Eltern sehr nahe, bis sie anfing, mit Joel auszugehen. Aber sie trennten sich ständig und kamen wieder zusammen. Als er verschwand, hätte ihre Mutter nie erwartet, ihn in Katherines Zimmer zu finden. Aber dann entdeckten sie, was passiert war.

Katherine und ihre Eltern, Jackson und Melinda Ballard, lebten in der friedlichen Stadt Boise, Idaho. Sie hatten ein enges Verhältnis zueinander, denn ihre Tochter war nicht gerade ein aufgeschlossener Mensch. Sie hatte zwar Freunde, aber sie zog ihre Gesellschaft vor.

Sie spielten jeden Freitagabend Brettspiele und gingen sonntags zum Brunch. Katherine blieb zu Hause, während sie das College besuchte und hatte noch keine Pläne, es zu verlassen. Sie hat nie verstanden, warum man ausziehen muss, sobald man 18 wird.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"Ach, Schatz. Das war wahrscheinlich Propaganda von den Medien oder so", sagte Frau Ballard, als sie die beiden bei einem ihrer Brettspielabende fragte, was sie davon hielten.

Wird geladen...

Werbung

"Deine Mutter hat Recht, Schatz. Ehrlich gesagt, habe ich das nie verstanden. Wir sind nur mit 18 ausgezogen, weil wir geheiratet haben. Damals konnte man bessere Jobs bekommen und die Finanzierung eines Hauses war einfach. Nicht so wie heute", fügte Herr Ballard hinzu.

"Ich glaube, ich sehe all die anderen Leute, die ausziehen, und ich will gar nicht weg", murmelte Katherine.

"Du wirst gehen, wenn du bereit bist. Aber wir werden dich immer in diesem Haus willkommen heißen", antwortete ihre Mutter. Sie spielten weiter Scrabble und schauten dann etwas Netflix.

Aber Monate später lernte Katherine Joel online kennen. Sie hatten viel gemeinsam und fingen an, sich ständig zu treffen. Katherine verpasste immer mehr Zeit mit der Familie und Frau Ballard machte sich Sorgen.

Wird geladen...

Werbung

"Mach dir keine Sorgen, Melinda. Sie ist in ihren 20ern. Das ist der perfekte Zeitpunkt, um auf Entdeckungsreise zu gehen und sich zu verabreden. Sie ist erwachsen, und du hast nicht erwartet, dass sie für immer hier bleibt", sagte Herr Ballard zu seiner Frau, nachdem sie ihm ihre Sorgen mitgeteilt hatte.

Wird geladen...

Werbung

"Das weiß ich. Es ist nur so seltsam, sie nicht hier zu haben. Aber es ist auch ihr erster Freund. Ich mache mir Sorgen, dass ihre Gefühle verletzt werden könnten, wenn sie ihm ihr Leben widmet", fügte Frau Ballard besorgt hinzu.

"Katherine wird das schon herausfinden. Sie ist so klug. Ich glaube nicht, dass es Probleme geben wird", sagte Herr Ballard, und sie setzten ihre friedliche Nacht fort. Aber es braute sich Ärger zusammen, und bald sollten sie sich mehr Sorgen machen.

Katherine und Joel trennten sich fast wöchentlich und kamen wieder zusammen. Oft kam Katherine nach einer Trennung weinend nach Hause und nahm Joel dann fast sofort wieder zurück. Frau Ballard machte sich Sorgen, dass Joel ihre Tochter seelisch misshandeln könnte.

Wird geladen...

Werbung

"Mama, so ist das überhaupt nicht. Wir sind einfach nur leidenschaftlich und arbeiten uns gemeinsam durch unsere Probleme!", rief Katherine, als Frau Ballard sie fragte, was los sei. Deshalb beschlossen die Ballards, ihr Freiraum zu geben.

Wird geladen...

Werbung

In den folgenden Wochen schien alles in Ordnung zu sein, bis Frau Ballard den Namen und das Bild von Joel in den Abendnachrichten sah. Seine Eltern hatten ihn als vermisst gemeldet. "Katherine, was ist hier los? Wie konnte dein Freund verschwinden?", fragte sie ihre Tochter.

"Ich weiß es nicht, Mama. Wir haben uns vor etwa einem Monat getrennt und ich habe ihn nicht gesehen. Bist du sicher, dass er es ist?", fragte Katherine ganz lässig.

"Ich habe ihn zwar nicht offiziell getroffen, aber ich weiß, wie er aussieht und wie er heißt. Das war er in den Nachrichten. Aber Schatz, machst du dir keine Sorgen um ihn?", erkundigte sich Frau Ballard.

Wird geladen...

Werbung

"Ich bin nicht besorgt. Er hatte nicht das beste Verhältnis zu seinen Eltern. Wahrscheinlich hat er den Staat verlassen und sich von ihnen abgesetzt", antwortete Katherine und schaute weiter fern, als ob nichts geschehen wäre.

Wird geladen...

Werbung

Frau Ballard ließ es auf sich beruhen, aber selbst Herr Ballard stimmte zu, dass ihre Reaktion seltsam war. "Sie hat ihn wirklich gemocht. Ich verstehe nicht, warum sie so tut, als ob es nichts wäre", murmelte er.

"Ich weiß. Es ist seltsam für Katherine. Sie ist so gutmütig. Vielleicht weiß sie, wo Joel ist und will es nicht sagen. Wie auch immer, wir sollten uns da raushalten", meinte Frau Ballard abschließend und sie gingen in der Nacht zu Bett.

Doch Katherine verhielt sich weiterhin seltsam. Sie blieb die ganze Zeit in ihrem Zimmer und ließ Frau Ballard nicht herein. "Mama, ich kann mein eigenes Zimmer aufräumen. Bitte, ich brauche meine Privatsphäre", jammerte sie, als ihre Mutter die Wäsche holen wollte.

Wird geladen...

Werbung

Frau Ballard wich wieder einmal zurück, aber das Verhalten ihrer Tochter war zu verdächtig. Sie weigerte sich, mit ihnen Brettspiele zu spielen oder zum Brunch zu gehen, obwohl sie die ganze Zeit zu Hause war.

Wird geladen...

Werbung

"Unsere Tochter hat sich in den letzten Monaten so sehr verändert... Ich... weiß nicht mehr, was ich denken soll", sagte Frau Ballard eines Abends zu Herrn Ballard, der vergeblich versuchte, seine Frau zu trösten. 

In dieser Nacht konnte Frau Ballard nicht schlafen, also stand sie auf und verließ ihr Zimmer, um in die Küche zu gehen. Sie sah, dass jemand die Badezimmertür im Flur verschlossen hatte und dass das Licht an war. Doch dann hörte sie ein Geräusch aus Katherines Zimmer. OH MEIN GOTT! Jemand ist da drin, dachte sie in Panik.

"Jackson! Wach auf! Wach auf! Da ist jemand in Katherines Zimmer!", schrie Frau Ballard ihren Mann an. Er kam heraus und rieb sich den Schlaf aus den Augen, als Katherine eilig das Bad verließ.

Wird geladen...

Werbung

"Mama! Warum schreist du?", fragte Katherine und versuchte eilig, ihre Zimmertür zu blockieren.

"Ich habe ein Geräusch aus deinem Zimmer gehört! Mach sofort die Tür auf!" Frau Ballard schrie ihre Tochter an und klopfte an die Zimmertür.

"Da ist nichts! Hör auf!", rief Katherine und versuchte, ihre Mutter aufzuhalten.

Wird geladen...

Werbung

"KOMM SOFORT RAUS, ODER ICH HOLE MEIN JAGDGEWEHR!", rief Herr Ballard laut und wollte es gerade holen, als die Tür endlich aufging. Sie stürmten herein, und Frau Ballards Augen weiteten sich vor Schreck.

"JOEL! Was machst du denn hier?", rief sie aus.

"Frau Ballard, Herr Ballard, ich kann es erklären", sagte Joel und rieb sich verlegen den Hinterkopf.

Joel erklärte, dass seine Eltern ihn misshandelten, aber er blieb bei ihnen, um seine kleine Schwester zu beschützen. Vor einem Monat ist seine kleine Schwester schließlich zu einem weit entfernten College gegangen. Joel wollte auch weg, aber er wollte bei Katherine sein. Dann stahlen seine Eltern seine gesamten Ersparnisse und er konnte nirgendwo mehr hin.

Wird geladen...

Werbung

"Da hat Katherine mir einen Platz hier angeboten. Aber wir wussten nicht, ob Sie einverstanden sein würden. Es sollte nur vorübergehend sein, bis ich mir etwas überlegt habe. Ich habe fast genug für meine Wohnung gespart", verriet Joel.

Wird geladen...

Werbung

Frau Ballard atmete erleichtert auf. "Oh Gott! Ich danke dir! Ich gebe zu, ich hätte nie gedacht, dass ich Joel hier finden würde, aber das ist wohl besser als ein Dieb", sagte sie erleichtert. Auch Herr Ballard lachte.

"Es tut mir so leid, dass ich lügen musste. Ihr wart nicht sehr glücklich mit uns, und es ging alles so schnell. Wir dachten auch, du würdest ihn sicher verpfeifen", fügte Katherine entschuldigend hinzu.

"Mach dir keine Sorgen, Schatz. Aber du solltest uns immer die Wahrheit sagen, denn unsere Fantasie ist schlimmer", tröstete Herr Ballard sie.

Joel zog ein paar Tage später aus, aber Katherines Eltern bekamen die Gelegenheit, ihn besser kennenzulernen. Die meisten der ursprünglichen Probleme, die er und Katherine hatten, waren auf den von seinen Eltern verursachten Stress zurückzuführen. Jetzt, wo er frei war, war alles perfekt.

Wird geladen...

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Lass deine Kinder die Dinge selbst regeln. Gute Eltern sorgen sich um ihre Kinder, egal wie alt sie sind, aber du musst ihnen erlauben, Fehler zu machen und Dinge herauszufinden.
  • Lüge nicht bei den großen Dingen. Katherine hätte ihren Eltern gegenüber ehrlich sein sollen, was mit Joel passiert ist, aber zum Glück ist alles gut ausgegangen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie. 

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht auch die Geschichte einer Frau gefallen, die noch Jahre nach dem Tod ihres Vaters eine Antwort auf seine E-Mail erhielt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung