Über AM
MedienTV

04. Oktober 2021

Steve McQueen notorische Untreue rettete ihm 1969 das Leben, als er nicht zu dem Essen ging, bei dem Sharon Tate getötet wurde

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eines der bemerkenswertesten Gesichter Hollywoods, Steve McQueen, entkam dem Mord durch Charles Mansons Anhänger*innen, weil er "ein Mädel traf".

Geboren als María Ruby Neilam Arrastia y Salvadoin der Hauptstadt der Philippinen kam Neile Adams 1948 nach Amerika, nachdem sie 3 Jahre in einem Konzentrationslager im von Japan besetzten Manila verbrachte.

Nachdem sie in New York Tanz studiert und ihren Namen zu Neile Adams – dem Mädchennamen ihres Vaters – geändert hatte, wurde sie 1953 als Tänzerin für "Kismet" und “Pajama Game” eingestellt, die beide große Erfolge am Broadway feierten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Als McQueen und sie sich kennenlernten, sagte sie der National Post, es sei Liebe auf den ersten Blick gewesen. Es funkte beinahe sofort und das Paar konnte nicht abwarten und heiratete nur 4 Monate später.

Sie hatten ähnliche Familienhintergründe. Sie kannten ihre Väter nicht und waren von ihren Müttern entfremdet. Adams hatte mit ihrer Geschichte jedoch besser abgeschlossen als ihr verstorbener Ehemann.

Adams verriet, dass McQueen nie seine Gefühle des Verlassenwerdens überwunden hatte. Sein gewalttätiger Stiefvater hatte ihn mit 14 auf ein Internat geschickt.

Wird geladen...

Werbung

Als sie sich trafen und heirateten, war Adams der Star und McQueen nur ein strauchelnder Schauspieler. Dies änderte sich nach der Hochzeit und Adams wurde Hausfrau und Mutter. Sie gab ihre Karriere für die 2 Kinder Terry und Chad auf.

Seine erste Hauptrolle war in dem low-budget Horrorfilm "The Blob". Der Film "The Magnificent Seven" katapultierte ihn i1960 ins Rampenlicht und er zog alle Aufmerksamkeit auf sich wegen seiner großartigen Leindwandpräsenz.

McQueen wurde mit folgenden Filmen eine Hollywood-Sensation: “The Great Escape (1963)”, “The Thomas Crown Affair” (1968) und “Bullitt” (1968).

Wird geladen...

Werbung

Mit seiner harten, sexy und einzigartigen Persönlichkeit und der tiefen Stimme, die oft durch eine Zigarette im Mund begleitet wurde, verursachte McQueen Aufruhr in Hollywood.

Bald wurden er und Adams beliebte Stars, die 1965 in Los Angeles sogar an einer Party für Prinzessin Margaret und ihren Mann Lord Snowdon teilnahemn. Sie teilten sich Plätze auf der Gästeliste mit Namen wie Elizabeth Taylor und Richard Burton.

Wird geladen...

Werbung

Adams riskierte es, zu sagen, dass die Prinzessin vielleicht in ihn verknallt war, schließlich "ging das allen so". Sie sagte lachend:

"Sie sprach den Rest des Abends nicht mit mir, aber mit Steve. Ob die Prinzessin ein Auge auf ihn geworfen hatte? Ich weiß nicht – wahrscheinlich."

Was uns zum Thema bringt. McQueens riesiger Erfolg rief seine untreue Seite hervor. Nur 4 Monate nach der Hochzeit begann der Darsteller einer Affäre mit seiner Kollegin von "Never Love a Stranger" Lita Milan.

Wird geladen...

Werbung

Er gab außerdem damit an, mit weiteren Hauptdarstellerinnen geschlafen zu haben. Doch damit nicht genug. McQueens Drogensucht wurde schlimmer und nach dem Vorfall von 1969 war das Ende nah.

McQueen war zu einem Abendessen mit seinem Freund und Friseur Jay Sebring im Haus der Schauspielerin Sharon Tate verabredet. Stattdessen "traf er ein Mädel und beschloss, sich mit ihr zu Vergnügen". Adams sagte der National Post:

"Mit ihr mitzugehen rettete sein Leben. Danach wurde er noch paranoider und ließ mich nirgendwo ohne eine Pistole hingehen."

Wird geladen...

Werbung

Tate, Sebring und 4 weitere Freunde wurden in der Nacht von Mansons Anhängern brutal ermordet. Adams und McQueens Ehe endete 1970, als er für einen Film nach Frankreich flog und seiner ex-Frau mitteilte, dass Frauen "aus der ganzen Welt kamen, um ihn zu sehen."

Getrieben von plötzlicher Eifersucht fragte Hollywoods Ikone Adams aus irgendeinem Grund, ob sie ihm je untreu gewesen sei. Sie erzählte ihm von einer kurzen Affäre, aber McQueen konnte den Gedanken nicht ertragen, betrogen worden zu sein.

Er zog eine Pistole, legte auf Adams an und fragte sie nach dem Namen des Liebhabers. McQueen konnte den Gedanken an den Seitensprung nicht ertragen, obwohl er mehrere Affären gehabt hatte.

Wird geladen...

Werbung

Adam sagte, dass dies mit seinem Kindheitstrauma des Verassenwerdens zusammenhing.

"Er vertraute mir so sehr er irgendjemandem vertrauen konnte und hatte mich auf so ein hohes Podest gestellt, dass ich mit einem großen Plumps fiel, als ich fiel."

Wird geladen...

Werbung

Nach der Scheidung 1971 heiratete McQueen zweimal und ironischerweise wurde Adams seine Mätresse. Es hielt nicht lang, obwohl es sich laut Adams "gut aber komisch anfühlte". Später heiratete McQueen noch einmal, nur eine Woche vor Adams‘ Hochzeit.

Wird geladen...

Werbung

Im November 1980 starb McQueen im Alter von 50 Jahren, kurz vor dem frühen Tod seiner Tochter Terry 1988. Der Hollywood-Star verlor seinen Kampf gegen den Krebs, obwohl die Operation angeblich erfolgreich gewesen war.

Terry McQueen starb mit nur 38 Jahren nach Komplikationen im Zuge einer Nierentransplantation. Adams sagte, dass es ein Segen gewesen sei, dass McQueen vor seiner Tochter gestorben sei:

"Er war absolut verrückt nach ihr und sie sterben zu sehen hätte ihn zerstört. Es hat mich beinahe zerstört."

Wird geladen...

Werbung

Adams zweiter Ehemann, Alvin Toffel, starb im März 2005. Sie sagte, sie wolle nicht noch einmal heiraten, weil sie sich nur um ihre Kinder und Enkel kümmern wollte.

Die ehemalige Broadway Tänzerin sagte, dass sie noch immer jeden Tag an McQueen denke und an seinem Geburtstag geht sie gewöhnliche in die Kirche und zündet für ihn eine Kerze an.

Wird geladen...

Werbung

McQueen ist ewig und sein Erbe lebt weiter. Wir erinnern uns an seine ikonischen Rollen. In Quentin Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" wurde er von Damian lewis gespielt. Im Film trifft er in Hugh Hefners Playboyvilla seinen verstorbenen Freund Tate.

Über McQueens fortdauernden Status als "Legende" sagte Adams, dass es sie nicht überrasche, denn er sei "der einzig Wahre" gewesen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.