Über AM
Leben

21. September 2021

19-Jähriger starb, nachdem Ärzte 12 Mal seine gesundheitlichen Beschwerden ignoriert hatten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Christopher Chaffey, ein junger Mann, der bei The X-Factor auftrat, um sein Talent unter Beweis zu stellen, starb im Alter von nur 19 Jahren an Krebs.

Christopher war 12 Mal bei seinem Hausarzt gewesen und wurde sogar mit Brustschmerzen ins Krankenhaus gebracht, nachdem er krank geworden war. Die Ärzte ignorierten jedoch seine Beschwerden und schickten ihn nach Hause. Er wurde wegen "Angstzuständen" an einen Psychiater überwiesen. 

Als Chaffey aufgrund eines Knotens an seinem Hals ins Castle Hill Hospital eingeliefert wurde, war es zu spät, um ihn zu retten. Der Sänger starb bereits 2008 im Alter von gerade mal 19 Jahren.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Chaffey war als Sänger bei der beliebten Talent-Show "The X-Factor" aufgetreten und hatte dem ganzen Land sein musikalisches Talent bewiesen. Als er endlich ins Krankenhaus eingeliefert wurde, nachdem man einen unnatürlichen Knubbel an seinem Hals entdeckt hatte, war es bereits zu spät.

Wird geladen...

Werbung

Zu diesem Zeitpunkt hatte er schon eine ganze Weile mit seinen Symptomen gelebt. 15 Monate zuvor waren sie erstmals aufgetreten. Eine Woche später war der junge Mann tot.  

13 Jahre nach diesem schrecklichen Ereignis läuft Michael Chaffey, Christophers Bruder, den London-Marathon zu seinem Gedenken und um das Bewusstsein für Krebs zu schärfen.

Wird geladen...

Werbung

Michael, der heute 30 ist, war erst 17 Jahre alt, als er Christopher verlor. Er sagte, dass der Tod seines Bruders einen katastrophalen Einfluss auf die Familie hatte. Er betonte, dass eine Untersuchung von Chaffeys Tod ergab, dass er hätte gerettet werden können, wenn er früher diagnostiziert worden wäre.

Michael ist fest entschlossen, seinen Bruder stolz zu machen und nimmt nächsten Monat am London-Marathon teil. Er wird Geld für den Teenage Cancer Trust sammeln. Sein Ziel sind 2.000 Pfund für die gute Sache. 

"Jeder macht irgendwann einen Trauerfall durch, aber ich suche nach positiven Möglichkeiten, mich an ihn zu erinnern und zu versuchen, ihn stolz zu machen", gestand er.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Er fuhr fort und fügte an: "Ich möchte Geld sammeln, aber auch das Bewusstsein für diese Wohltätigkeitsorganisation schärfen, da sie mir sehr am Herzen liegt."

Chaffey wies darauf hin, dass die Geschichte völlig anders verlaufen wäre, wenn sein Bruder eine frühe Diagnose erhalten hätte. Obwohl er kein großartiger Jogger ist, will er den Marathon, der am 3. Oktober stattfinden soll, unbedingt durchziehen — für seinen Bruder.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.