logo
Instagram.com/millietaplinxo
Quelle: Instagram.com/millietaplinxo

18-Jährige warnt vor Trinkgefahren, nachdem sie vorübergehend gelähmt war

Frida Kastner
11. Aug. 2021
14:15

Es war ihre erste Nacht in einer Diskothek und sie wollte einfach mit ihren Freund*innen Spaß haben. Allerdings endete die Nacht für die Engländerin Millie Taplin mit einem großen Schreck, als man ihr etwas ins Getränk mischte – und sie von dem Mittel gelähmt wurde.

Werbung

Millie wurde etwas ins Getränk gemischt und die Drogen sorgten dafür, dass sie zeitweise gelähmt war. Ihre Schwester nahm den erschreckenden Zustand auf Video auf und die Familie veröffentlichte dieses.

Werbung

Millie und ihre Schwester Sadie Taplin wurden zur britischen Frühstückssendung "this morning" eingeladen und sprachen dort über den Vorfall. Millie war mit einer Gruppe Freund*innen in einer Diskothek, als sie sich plötzlich unwohl fühlte.

"Ich ging raus, weil mir sehr warm wurde und auch etwas übel. Ich dachte, ich hätte einfach zu viel getrunken," erklärt Millie den beiden Journalist*innen die ersten Minuten der Tortur.

Dann habe sie sich übergeben, ihre Sicht sei verschwommen geworden und ihre Hände hätten zu kribbeln begonnen, sie habe sie nicht mehr bewegen können. Da vermutete sie bereits, dass ihr jemand etwas verabreicht hatte.

Werbung

Millie hatte solche Angst.

Werbung

Ihre Freund*innen beruhigten sie, sie habe bloß zu tief ins Glas geschaut, aber sie blieb hartnäckig. Eine*r von Millies Freund*innen rief schließlich ihre ältere Schwester Sadie Taplin an und sagten ihr, dass Millie sehr betrunken sei und abgeholt werden müsse.

Als Sadie Chaplin wenige Minuten später eintraf und ihre jüngere Schwester vor der Diskothek sah, wurde ihr rasch klar, dass etwas nicht stimme. Sie erinnerte sich:

"Ich konnte die Panik hören. Millie hatte solche Angst. Mit dem Telefon von einer*m der Freund*innen leuchtete ich Millie ins Gesicht und konnte es sofort sehen, ihre Pupillen waren nicht normal."

Werbung
Werbung

Daraufhin fuhr sie mit Millie ins Krankenhaus. Auf der Fahrt dorthin verschlechterte sich Millies Zustand drastisch. Sie begann, zu krampfen und konnte sich nicht mehr gezielt bewegen.

Sie war vorübergehend gelähmt. Allerdings war Millie geistig weiterhin anwesend und erlebte so, was um sie herum geschah. In dem Interview berichtete sie:

"Ich habe alles mitbekommen. Ich erinnere mich, wie alle davon sprachen, Bluttests zu machen und dass es andere gegeben hätte, denen heimlich etwas verabreicht worden war. Ich wollte mit ihnen reden, aber es ging einfach nicht."

Sie habe große Angst gehabt, weil sie alles mitbekommen habe, aber nicht agieren konnte. Es fiele ihr sehr schwer, den absonderlichen Zustand in Worte zu fassen.

Werbung
Werbung

Sadie sprach am Telefon mit der gemeinsamen Mutter, während Millie im Hintergrund panisch war. Auch die Mutter machte sich große Sorgen.

Erst gegen 15 Uhr des Folgetages fühlte Millie sich besser, aber noch nicht wieder völlig normal. Glücklicherweise erholte sie sich vollständig.

Millie sei nicht sicher, wann ihr das Mittel verabreicht worden war. Sie habe von einem Getränk einer anderen Person getrunken, das könnte es gewesen sein, es sei jedoch schwer, dies genau zu bestimmen.

Werbung

Sie erlaubte ihrer Mutter, das Video zu veröffentlichen, obwohl es für sie selbst schockierend und auch ein wenig unangenehm sei. Denn es sei ihr wichtig, dass die Auswirkungen des Vorfalls sichtbar würden.

In ihrem Freundeskreis wisse man, dass diese Dinge geschehen, gehe aber natürlich nie davon aus, dass es einem selbst etwas ins Getränk gemischt werden könnte. Sie wisse nicht, ob sie ohne Weiteres noch einmal in eine Diskothek gehen und ausgelassen sein könnte.

Man kann ihr nur wünschen, dass sie sich von dem Schock erholt und dass der oder die Täter*innen gefasst werden. Die Ermittlung laufen noch, bisher gab es keine Festnahmen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Alte Dame lässt niemanden in ihr Haus, Nachbar tritt nach ihrem Tod ein - Story des Tages

02. April 2022

Einige Stunden vor seiner Hochzeit zieht Bräutigam Jackett an und findet Brief seiner Mutter in seiner Tasche – Story des Tages

04. Mai 2022

Alte Frau, die glaubt, ihr Sohn starb vor 14 Jahren in Flugzeugunglück, sieht ihm im Fernsehen in den Nachrichten – Story des Tages

30. Januar 2022

14-jähriger Junge geht auf seinen armen alleinerziehenden Vater zu und sagt: “Papa, ich habe Mama gefunden” – Story des Tages

28. Februar 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Reicher Mann verhöhnt Reinigungskraft, bis er sie ansieht und bemerkt, dass sie ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist – Story des Tages

12. Mai 2022

Mutter lässt Kind auf Geburtsstation, Vater findet es heraus und sucht nach dem Kind – Story des Tages

10. Mai 2022

Reicher Mann gibt vor, taub zu sein und findet heraus, seine junge Frau plant, ihm seinen Besitz zu nehmen – Story des Tages

12. Mai 2022

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

20. März 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Mann kam früher heim und warf schwangere Freundin raus, lässt sie in fremder Stadt allein

19. April 2022

Frau besucht Grab des Mannes und hört dort ein kleines Kind weinen – Story des Tages

05. Februar 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited