Leben

18. Juli 2021

Mike, 29, litt unter leichtem Husten und erfuhr von der tödlichen Krankheit

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein junger Mann dachte, er würde aufgrund eines Hustens, vielleicht aufgrund einer Erkältung, zum Arzt gehen. Doch der Arzt gab ihm eine niederschmetternde Diagnose.

Mike Edwards ist 29 Jahre alt. Er war jung und gesund, litt seit geraumer Zeit nur an einem leichten Husten. Da dieser nicht besser wurde, entschloss er sich, einen Arzt aufzusuchen. Doch der Besuch beim Arzt sollte anders verlaufen, als er es sich hätte ausmalen können.

2020 traf Edwards die Entscheidung, sich medizinischen Rat zu holen, nachdem sein "Sodbrennen" nicht weg ging. Ein leichter Husten hatte ihn zuvor ebenfalls bereits geplagt. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Der 29-Jährige aus Saltney bekam die Diagnose "Sodbrennen" und "Verdauungsstörungen". Ihm wurden Tabletten verschrieben und zu Beginn schienen diese, seine Symptome zu mildern.

Am 17. Juni diesen Jahres verschlimmerte sich Edwards' Zustand allerdings. Er hatte Schwierigkeiten beim Schlucken. Aufgrund dessen wurde er in die Notfallklinik gebracht. Man unterzog ihn einiger Tests und musste ihn über eine Sonde künstlich ernähren. 

Dann folgte die niederschmetternde Diagnose. Bei Mike wurde eine Krebsart namens Adenokarzinom in seiner Speiseröhre diagnostiziert. Man überwies ihn ans Clatterbridge Krebs-Zentrum in Liverpool, wo weitere Scans und Untersuchungen den Befund bestätigten. 

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Zudem wurde erkannt, dass der Krebs bereits in seine Lymphknoten, seinen Magen und seine Wirbelsäule gestreut ist. Dies bedeutet für den jungen Mann, dass seine Krebserkrankung nicht mehr heilbar ist. Ihm wurde von den Ärzten mitgeteilt, er habe vielleicht nur noch 12 Monate zu leben.

Nun möchte Mike Edwards seine Geschichte mit den Menschen teilen, um das Bewusstsein für diese Erkrankung des Krebses zu stärken und darauf aufmerksam machen. Er hofft, so heißt es, jemandem dabei helfen zu können, rechtzeitig getestet zu werden, um Leben zu retten.

Wird geladen...

Werbung

Ashleigh Foster ist seine beste Freundin und sie erinnerte sich an den leichten Husten, den ihr Freund eine ganze Weile mit sich schleppte. Gegenüber ECHO verriet sie:

"Ich habe ihn immer zusammengestaucht und gesagt, er solle aufhören, weil er diesen kleinen Husten hatte. Es war kein schlimmer Husten, es war nur so, wie wenn man versucht, sich zu räuspern."

Schließlich ging er zu den Ärzten, doch die taten es fälschlicherweise als Sodbrennen ab und verschrieben ihm Gaviscon. Mike Edwards sei ansonsten "fit und gesund" gewesen und besuchte das Fitnessstudio regelmäßig.

Wird geladen...

Werbung

Ärzte sagten zu Foster, es sei selten, dass Menschen unter 50 Jahren an dieser Krebsart erkrankten. Sie fügte hinzu:

"Sie sagten ihm wortwörtlich: "Es ist, als würde man zweimal am gleichen Tag an der gleichen Stelle vom Blitz getroffen werden". So haben sie es ihm erklärt."

Er hat nun Chemotherapie begonnen, in der Hoffnung, den Tumor soweit reduzieren zu können, dass er zumindest ohne Magensonde Essen und Trinken kann. Es wurde eine Spendenseite eingerichtet, um Mike Edwards dabei zu helfen, die ihm verbliebene Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie genießen zu können.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.