MedienTV

14. März 2021

"Ich habe alles auf der Straße kennengelernt": Désirée Nick über ihr Leben auf der Straße

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Das TV-Format "Prominent und obdachlos" schickt Promis auf die Straße. Desirée Nick war eine der Promis, die obdachlos auf der Straße landeten.

Desirée Nick ist es gewohnt, ein Leben im Luxus zu führen. Sie ließ sich kürzlich jedoch auf ein recht ungewöhnliches TV-Experiment ein und landete dafür obdachlos auf der Straße — zumindest zeitweise.

72 Stunden lang erklärte sie sich bereit, auf der Straße zu leben und ihren Komfort gegen das harte Leben als Obdachlose einzutauschen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Das war ein völlig neues Erlebnis für Desirée Nick, doch sie schien entschlossen, es durchzuziehen und nicht aufzugeben.

Nick sprach im Interview mit der "Bild"-Zeitung über ihre Erfahrungen und sagte:

"Ich habe mir immer gedacht: Dési, du gehst nach ein paar Tagen wieder nach Hause. Aber wie müssen sich die Menschen fühlen, die kein Zuhause haben?"

Der Respekt vor den obdachlosen Menschen allein habe sie allein schon daran gehindert, auch nur ans Aufgeben zu denken. Das Experiment auf der Straße hat sie mit Menschen aus verschiedensten Lebenssituationen in Kontakt gebracht.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Sie verriet, dass von "Hipstern und Strichern" alles dabei gewesen sei. Sie sei nicht erkannt worden, so Nick. Für ihre Nächte auf der Straße war sie ausgestattet: Sie trug eine Fellmütze, gefütterte Stiefel und einen dicken Mantel, um sich gegen die Kälte und Nässe zu wappnen.

Auch über die Hintergründe ihrer Teilnahme an solch einem TV-Format sprach Desirée Nick. Sie verriet, dass es viele Menschen in ihrer Branche gebe, die knapp an der Grenze zur Armut vorbeischrammen. 

Wird geladen...

Werbung

Da sei das Thema Obdachlosigkeit vor allem momentan hochaktuell. Immerhin hilft die Corona-Pandemie nicht gerade, den Lebensunterhalt vieler Entertainer und Künstler zu sichern. Sie fügte an:

"In den letzten 12 Monaten sind mir über 200 Auftritte ersatzlos weggebrochen. Dafür kommt niemand auf."

Sie hat überraschende Erkenntnisse auf der Straße gemacht. Besonders überrascht habe sie, dass viele Menschen, die keine feste Bleibe haben, Social-Media-Profile haben.

Auch Plattformen wie Tinder oder Grindr werden von Obdachlosen genutzt und ein Mann soll sogar bei der Dating-Webseite "Elitepartner.de" angemeldet sein, weil er die Frau fürs Leben suche.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

"Prominent und obdachlos" ist das TV-Format in Form eines Sozialexperiments des Senders "RTL2". Neben Desirée Nick gibt es noch weitere Promis, die ihr Leben in Luxus und Komfort ablegen und sich den Tücken der Straßen stellen.

Dazu zählen Tobi Wegener, Prinz Alexander von Anhalt, Sandy Fähse, Zoe Salome Zaip, Alessia Herren, Jenny Elvers und Uli Borowka. 

Neue Folgen gibt es seit dem 10. März 2021 im Fernsehen zu sehen. Die Teilnehmer haben kein Geld und kein Handy, welches ihnen zur Verfügung steht. 

Drei Tage lang müssen sie sich in einer fremden Stadt zurechtfinden, dabei ist es egal, ob es darum geht, etwas zu Essen oder einen Platz zum Schlafen zu finden.

Für Desirée Nick ist es nicht das erste Mal, dass sie unter harschen Bedingungen leben muss, immerhin hat sie schon am Dschungelcamp teilgenommen und ebenso bei "Promis unter Palmen".

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung