Hamburg: Die Polizei setzt einen Hubschrauber ein, um die Einhaltung der verschärften Maskenanforderungen zu überprüfen

Das schönes und warmes Wetter bringt die Menschen wieder in die freie Natur, was auch heißt, dass das Risiko von der Steigerung der Neuinfektionen mit Coronavirus höher ist. Die Polizei in Hamburg kontrolliert jetzt die Maskenpflicht vom Himmel aus.

Polizeihubschrauber in der Luft und Kontrollteams am Boden haben an dem letzten Wochenende die verschärfte Maskenpflicht in Hamburg kontrolliert. Für die Deutsche Presse Agentur sagte eine Polizeisprecherin: "Bis auf wenige Ausnahmen halten sich die Menschen an die Vorgaben." Dies kommt, nachdem die Berliner Polizei beschlossen hatte, den gleichen Schritt zu tun. 

Während der Ansprache der Beamten zeigten die meisten Hamburger am Wochenende, dass sie einsichtig sind. Von insgesamt 400 Warnungen, reichte  das einigen Spaziergängern  jedoch nicht aus, um sie dazu zu zwingen die Masken zu tragen.

"Polizisten stellten am Samstag binnen 24 Stunden 119 Verstöße gegen die Corona-Auflagen fest", fügte die Sprecherin hinzu. Das Ergebnis sind insgesamt 332 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen. 

Und am Sonntag überwachte die Polizei die Einhaltung strengerer Maßnahmen im Zusammenhang mit der Maskenpflicht im Freien. So wurden Fußgänger und Jogger im Außenalster mündlich gewarnt. Am Sonntag war dort jedoch nicht so viel los wie am vergangenen Wochenende, als wir schönes Wetter hatten.

Auf der Alster trugen viele Fußgänger brav die Masken. Aus dem gleichen Grund wurde am Samstag die Mönckebergstraße inspiziert. In der Hansestadt ist es obligatorisch, ab Samstag, wenn sich eine große Menge Menschen versammelt, eine Maske ab einer bestimmten Zeit zu tragen. 

Dies gilt insbesondere für Gebiete in der Nähe der Elbe und der Alster sowie für Parks, in denen sich bei schönem Wetter eine große Anzahl von Menschen versammelt. Die Verpflichtung, in dieser Region eine Maske zu tragen, gilt freitags und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

Die entsprechende Stadtverordnung wurde am Freitagnachmittag veröffentlicht. Er schreibt vor, dass alle Erwachsenen, die auf Kinderspielplätzen sind, Masken tragen müssen. Im Gegensatz zu Bahnen, Bussen und Einkaufen, bei denen eine medizinische Maske erforderlich ist, reicht in diesem Fall eine einfache Mund-Nase-Bedeckung aus.

Nach Angaben der Polizei wurden in der Nacht von Samstag bis Sonntag zahlreiche Schilder zerstört. Auf den Wanderwegen am Außenmühlenteich in Harburg, am Jenischpark in Othmarschen sowie am Elbstrand wurden zahlreiche Schilder entwendet. In diesem Fall führt die Polizei eine Ermittlung durch.

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Eine Frau aus USA bekam Führerschein mit Foto von ihr mit eine Gesichtsmaske - Ihre Reaktion
youtube.com/CBS Sacramento facebook.com/larry.pilgrim.35
International Feb 26, 2021
Eine Frau aus USA bekam Führerschein mit Foto von ihr mit eine Gesichtsmaske - Ihre Reaktion
Lockdown: Familie verteidigt Entscheidung, eine 24-Personen-Hausparty zu veranstalten
shutterstock
Europa Feb 11, 2021
Lockdown: Familie verteidigt Entscheidung, eine 24-Personen-Hausparty zu veranstalten
Polizei taucht auf und löst die Geburtstagsfeier von 9-jährigen Zwillingen auf
twitter.com/BILD
News Jan 14, 2021
Polizei taucht auf und löst die Geburtstagsfeier von 9-jährigen Zwillingen auf
Ein Paar wurde aus einem Flugzeug geworfen, nachdem sich die zweijährige Tochter weigerte eine Maske zu tragen
youtube.com/Eyewitness News ABC7NY
International Dec 15, 2020
Ein Paar wurde aus einem Flugzeug geworfen, nachdem sich die zweijährige Tochter weigerte eine Maske zu tragen