Eine talentierte Sängerin hinterließ eine herzzerreißendes Bitte, bevor sie an Covid-19 starb

Kyanna Sutton, eine Sängerin aus Großbritannien, kämpfte bis zum Ende ums Leben, aber in tragischen Facebook-Posts vor ihrem Tod beschreibt sie, wie entschlossen sie war, das Killervirus zu besiegen.

Eine talentierte Sängerin, die im Alter von nur 28 Jahren an Covid starb, plädierte verzweifelt aus ihrem Krankenhausbett und forderte die Menschen auf, „vorsichtig zu sein“ und „in Sicherheit zu bleiben“.

Die 28-jährige Kyanna Sutton kämpfte 16 Tage lang um Atem, zuerst mit Sauerstoff, dann mit einem Beatmungsgerät, bevor ihre zerstörte Mutter Kirstie den Ärzten erlaubte, die Maschinen auszuschalten.

Kirstie sagte: "Als sie die Maschine ausschalteten, streichelte ich Kyannas Nase und Augenbrauen, genau wie ich es tat, als sie ein Baby war. Ich habe versucht, sie zum Schlafen zu bringen.

Kyanna hatte ihren Kampf gegen das Virus auf Facebook beschrieben und erklärte, sie sei entschlossen, ihn zu besiegen. Drei Tage nach ihrer Aufnahme im Krankenhaus am 2. Januar sagte sie: "Ich kann mich kaum bewegen, ohne den Atem zu verlieren. Ich kann fast in Sätzen sprechen."

"Ich schlafe ein und aus, aber meine Atmung weckt mich. Es fühlt sich an, als würde jemand auf meine Brust und meinen Rücken drücken. Es fühlt sich an, als würde ich rückwärts gehen - ich denke, die Dinge werden schlimmer, bevor sie besser werden", fügte sie hinzu.

"Das ist so real. Die Station, auf der ich bin, ist voll. Es gibt sechs Krankenschwestern und Gesundheitshelfer sowie mehr als 36 Patienten. Sie sind überwältigt. Bitte seit vorsichtig, bitte bleibt in Sicherheit. Ich war und schaut, wo es mich hingebracht hat", schloss damals die 28-Jährige.

Laut Mirror hatte sie seit ihrer Kindheit an sprödem Asthma gelitten, einer seltenen und schweren Form der Krankheit, das sich jedoch in den letzten zwei Jahren verschlechterte. Sie wurde auf Steroide angewiesen, die zu einer Gewichtszunahme führten.

Kyanna wurde nach einem Asthmaanfall in Norfolk und im Norwich University Hospital aufgenommen und positiv auf Covid getestet. Es veranlasste Kirstie, einen Test zu erhalten, der sich ebenfalls als positiv erwies.

Die Familie startete eine GoFundMe-Seite, um etwas Geld zu sammeln um "ihr das Beste zu geben, was sie verdient". Die Familie bedankt sich bei jedem gespendeten Beitrag.

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Eltern eines 13-jährigen Mädchens, die auf Covid-19 positiv ist, stellen fest, dass sie an Leukämie leidet
Shutterstock
Gesundheit Dec 22, 2020
Eltern eines 13-jährigen Mädchens, die auf Covid-19 positiv ist, stellen fest, dass sie an Leukämie leidet
Mutter bringt ein Baby zur Welt und stirbt an Covid-19, bevor sie den Neugeborenen trifft
twitter.com/Cleavon_MD
Entertainment Dec 13, 2020
Mutter bringt ein Baby zur Welt und stirbt an Covid-19, bevor sie den Neugeborenen trifft
Berührender Brief einer Krankenschwester: "Manche nennen mich verrückt"
twitter.com/LivEchonews
Gesundheit Dec 08, 2020
Berührender Brief einer Krankenschwester: "Manche nennen mich verrückt"
Familie trauert um drei Mitglieder, die in weniger als einer Woche an COVID-19 starben
youtube.com/Channel 4 News
Gesundheit Nov 09, 2020
Familie trauert um drei Mitglieder, die in weniger als einer Woche an COVID-19 starben