Einblick in das Schicksal der Familie Ewald: Mann, Sohn sind bereits gestorben, Tochter wird sterben

Ankita Gulati
23. Okt. 2020
12:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Stefanie Ewald und ihre Familie mussten die schlimmste Zeit wegen Krebs ertragen. Stefanie verlor ihren Sohn Jonas 2019 an einen Gehirntumor und ihr Mann erlag in diesem Jahr Lungenkrebs. Sie selbst hat in der Vergangenheit gegen Brustkrebs gekämpft und jetzt kämpft ihre Tochter gegen Hirntumor.

Werbung

Das Leben kann für eine glückliche und süße Familie manchmal so grausam sein. Die Familie Ewald aus Hamberge in Schleswig-Holstein hat seit dem Eintritt von der tödlichen Krankheit Krebs in ihre Familie eine schwierige Zeit durchgemacht.

Werbung

Mutter Stefanie verlor ihren 10-jährigen Sohn im Dezember letzten Jahres, nachdem er an einem seltenen Krebs litt, der durch einen genetischen Defekt verursacht wurde. 

Sie versuchte sich zusammenzureißen, aber das Schicksal schlug sie hart zu, als ihr Mann, der seit 2017 gegen Lungenkrebs kämpfte, dieses Jahr im März starb.

Werbung

Die alleinige Mutter wurde mit ihren beiden Töchtern Neele (7) und Lenja (2) zurückgelassen. Das Leben ist jedoch immer noch nicht einfach für Stefanie Ewald, die kürzlich selbst gegen Brustkrebs gekämpft hat und jetzt mithilfe einer doppelten Mastektomie krebsfrei ist.

Jetzt wurde bei ihrer siebenjährigen Tochter Neele, die bereits in jungen Jahren mit Krebs diagnostiziert wurde, erneut an einem inoperablen Hirntumor leidet.

Werbung

Im Jahr 2014, als Neele erst zwei Jahre alt war, wurde bei ihr ein Tumor im Oberschenkel diagnostiziert. Sie hatte die Krankheit besiegt und galt als krebsfrei.

Das Leiden von Stefanie muss unvorstellbar sein, nachdem sie von der tragischen Entwicklung erfahren hat. Neele ist auf ihrer linken Seite bereits gelähmt und hat große Probleme beim Sprechen und Schlucken.

Werbung

Laut Professor Winkler, leitender Arzt für Neurologie und Poliklinik am Universitätsklinikum Heidelberg, leidet der Siebenjährige jetzt unter "einem ganz besonders aggressiven Tumor, der oft explosionsartig wächst und für den es keine Heilung gibt."

Stefanie schrieb einen herzzerreißenden Beitrag auf Instagram für ihre Tochter Neele mit süßen Fotos des kleinen Mädchens. Sie erklärte, wie mutig sie ihre Tochter betrachtet, die im Alter von sieben Jahren so viel leiden muss. Sie ergänzte:

“Das hast du einfach nicht verdient so zu enden - es bricht mir mein Herz was dieser Tumor mit dir innerhalb weniger Tage gemacht hat 💔😣😭”

Werbung
Werbung

Die untröstliche Mutter fühlt sich hilflos, dass sie ihre sterbende Tochter nicht retten konnte. Sie sagte:

“Bald bist du mit deinem Papa und Bruder vereint - du wirst mir soooo unendlich fehlen.”

Die kleine Schwester Lenja wurde mehrmals untersucht. Glücklicherweise ist sie gesund und hat die Veranlagung ihres Vaters nicht geerbt. 

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.