logo
Quelle:

So wirkt es sich auf dein Baby aus, wenn du es barfuß lässt

Maren Zimmermann
14. Feb. 2019
02:21
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Erziehungstrends kommen und gehen ständig. Obwohl viele Eltern davon ausgehen können, dass das Tragen von Schuhen an den Füßen ihrer Kinder sinnvoll ist, haben neue Studien ergeben, dass es eine bessere Option ist, Kinder barfuß zu lassen.

Werbung

Egal, ob es sich bei einem Kind nur um ein Baby handelt, das kriechen lernt, oder um ein laufendes Kleinkind; es wird empfohlen, es aus Gesundheits- und Entwicklungsgründen barfuß zu lassen.

Albernes Kind - Quelle: Kacie Flegal

Albernes Kind - Quelle: Kacie Flegal

Barfuß gehen ermöglicht es den Kindern, ihre Umgebung vollständig zu erfassen und sich mit all den neuen Objekten und Sinnen vertraut zu machen, die sie gerade entdecken.

Barfuß gut für die Gesundheit

Wenn Babys beginnen, ihre fünf Sinne zu entdecken, beginnen sich zwei wichtige Sinnesorgane zu entwickeln.

Es handelt sich um das propriozeptive System und das vestibuläre System.

Werbung

Propriozeption ist das System, das einen wissen lässt, wo man sich über anderen Objekten befindet und wie man seine Bewegungen darüber koordiniert.

Fröhliches Kind krabbelt auf dem Boden - Quelle: Shutterstock

Fröhliches Kind krabbelt auf dem Boden - Quelle: Shutterstock

Die Umgebung barfuß erkunden

Das vestibuläre System reguliert die Koordination und das Gleichgewicht, auch wenn Veränderungen im Körper stattfinden, wie z.B. Haltungswechsel und Schwerpunktveränderungen.

Menschliche Füße sind sensibel gegenüber verschiedenen Sinnen. Wenn man also die Füße der Kinder bedeckt hält, verhindert man, dass sie die reiche Vielfalt der Sinne erleben, die ihre Füße aufnehmen können.

Füße eines Babys - Quelle: Shutterstock

Füße eines Babys - Quelle: Shutterstock

Hast du deine Kinder barfuß laufen lassen?

Werbung

Keine Diskussion - Impfen

In den letzten Jahren gab es viele Diskussionen darüber, ob Kinder geimpft werden sollten oder nicht, da einige Leute glauben, dass dies zur Entwicklung von Autismus führen kann.

Mit tödlichen Folgen.

Werbung

Übersetzung: Nicht geimpftes Kind stirbt in Florida an einer Grippe

Einer dieser Fälle ist ein Kind aus Florida, das an der Grippe starb, weil es nicht dagegen geimpft worden war.

Die Identität des Kindes ist unbekannt, aber das Florida Department of Health (Gesundheitsministerium) sagte, dass der Vorfall letzten Oktober stattfand.

Das Gesundheitsministerium des Bundesstaates sagte, dass dieser Einzelfall nicht unbedingt bedeutet, dass die aktuelle Grippesaison von Natur aus tödlich ist, und ermutigte die Menschen, sich impfen zu lassen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau beklagt, dass Verwandte Tochter ohne Erlaubnis Ohrlöcher stechen ließen

21. Mai 2022

Der trauernde fünffache Vater teilt die letzten Worte seiner Frau, bevor sie starb

17. Februar 2022

Nach dem Tod der entfremdeten Mutter finden Geschwister eine verstaubte alte Schachtel im elterlichen Schrank - Story des Tages

07. Februar 2022

Eine Frau, die Fehlgeburten erlitten hat, wacht jeden Tag auf und hört Kinderlachen in ihrem Garten, geht raus und sieht niemanden - Story des Tages

15. Mai 2022