72-jährige Cher zeigt stolz ihre langen Beine in einem kurzen schwarzen Kleid und sie sieht wirklich schön aus

Die Pop-Diva gibt nicht auf! Sie stahl allen wieder die Schau während einer Gala in Kennedy Center, die am 2. Dezember stattfand.

Cher, die bereits 72 Jahre alt ist, scheint einfach nicht älter zu werden! Der Star von „Mama Mia!“ erschien auf der Gala in einem kurzen Velvet-Kleid mit einem ziemlich großen Ausschnitt.

Der Ausschnitt war so groß, dass alle schockiert waren, aber besonders überraschend fanden die Gäste der Gala die schlanken Beine von Cher, die dank den High Heels noch länger zu sein schienen.

Die User schrieben auf Internet darüber, wie jung der Star aussah. Sie lobten ihr Stilgefühl. Mit 72 Jahren bekommen nur wenige solche Komplimente.

„Ich bin in dein Kleid und deine Schuhe einfach verliebt. Du siehst einfach unglaublich aus.“, schrieb Crystal Taylor.

„Du siehst einfach überraschend aus. Du siehst immer noch wie eine 21-jährige aus. Meine Güte, dieses Kleid, diese Beine, wow.“

Diese Gala wurde den Menschen gewidmet, die ihr Leben der Kunst gewidmet hatten. Cher wurde zusammen mit dem Country-Sänger, Reba McEntire, mit dem Jazz-Musiker, Wayne Shorter, mit dem Komponisten, Philip Glass, und mit dem Musikdirektor, Alex Lacamoire, ausgezeichnet.

Der Co-Star von „Mama Mia“, 33-jährige Amanda Seyfried überreichten zusammen mit Whoopi Goldberg und Cyndi Lauper die Auszeichnung.

Seyfried erinnerte sich daran, wie sie die Legende zum ersten Mal kennenlernte, und wie sie von Cher bezaubert war, als sie erst anfingen, zusammen zu arbeiten.

Lauper sang den Klassiker von Cher „If I Could Turn Back Time“.

“Sie ist ein wirklicher Original.”, sagte Whoopi Goldberg auf der Gala.

Die Gala begann mit einer Gedenkzeremonie an George H.W. Bush, der vor einigen Tagen verstorben war.

Der amtierende US-Präsident, Donald Trump, besuchte die Gala bereits zum zweiten Mal nicht. Er ist somit der einzige US-Präsident, der es zweimal verpasst hatte. Donald Trump verträgt sich nicht so gut mit den amerikanischen Stars und versucht deshalb, solche Veranstaltungen zu vermeiden.